11 Wintersportarten um München, die du ausprobieren solltest

Wir müssen sagen: Wir haben uns gut mit dem Winter arrangiert. Bei Schnee und Eis hat man immer eine Ausrede, warum man das Haus nicht verlässt und wenn man es dann doch raus in die Natur schafft, ist man doppelt stolz. Aktiv sein ist im Münchner Umland zu keiner Jahreszeit ein Problem und im Winter könnt ihr natürlich Ski fahren, snowboarden und rodeln, aber auch Schneeschuhwandern, Langlaufen oder ein bisschen exotischere Späße wie Snowkiten ausprobieren. Und Leute: Solange die Eisheiligen noch nicht vorbei sind, ist schneetechnisch noch alles drin. Hier sind 11 Wintersportarten, die ihr im Münchner Umland mal ausprobieren solltet.

1
Spitzing Alpenbahnen Ski

© Hansi Heckmair Skifahren von Anfänger bis Profi in Spitzing

Das Skigebiet in Spitzing fällt nicht in die Kategorie "kleinstes Skigebiet Bayerns", aber es ist definitiv unter Münchnern eines der bekannteren Gebiete. Hier kommt jeder auf seine Kosten, egal welches Skill-Level und unter der Woche hat man dann auch ziemlich viel Platz für weite Schwünge. Mädels kommen am besten mittwochs, denn da zahlen sie nur die Hälfte. Sorry Jungs, aber vielleicht werdet ihr dafür auf einen Kaffee in einer der Hütten eingeladen. Weiterer Pluspunkt: Hier kommt ihr mit der BOB und dem Bus auch gut ohne Auto hin!

2

© pixabay | Hans Mit Helm und Schlitten den Wallberg hinunterrodeln

Der Wallberg ist der Wächter vom Tegernsee. Alle wollen sie hinauf auf den markanten Thron am Südufer. Gleitschirmflieger und Trail-Runner, Familien und Freerider, Einkehrer und Rodler. Allerdings ist die Schlittenfahrt ins Tal alles andere als entspannt. Sie ist wirklich knackig und sauschnell. Die Einheimischen fahren ausschließlich mit Helm. (Wegen Öffnungszeiten der kleinen Bahn am besten auch aktuell auf der Webseite nachsehen. Bei schlechten Bedingungen steht sie ab und an...).

3
Skitouren

© tourentipp.com Leichte Skitouren für Anfänger im Scheinbergspitz machen

Der Kini wusste schon, wo es besonders schön ist! Die Scheinbergspitze, gleich hinter dem Schloss Linderhof ist allerdings keine Skitour für Einsamkeitsfanatiker. Sie ist nicht nur bei Anfängern sehr beliebt, sondern muss oft auch herhalten, wenn die Verhältnisse andernorts zu kritisch sind. Schöner, im oberen Bereich lichter Bergwald ist charakteristisch für diese leichte Unternehmung im wilden Ammergebirge. Und wer's alpin mag, wird vom Skidepot zu Fuß auf den Gipfel klettern. Ihr startet am Parkplatz Sägertal nahe Linderhof im Graswangtal, alle Infos findet ihr bei tourentipp.com.

4
11 schöne Winterausflüge für Verliebte ins Münchner Umland

© Munich Mountain Girls Eine (geführte) Schneeschuh-Tour zum Laubenstein machen

Eine Schneeschuhtour durch die Chiemgauer Winterlandschaft hat definitiv Romantikpotenzial. Die Tour zum Laubenstein startet an dem Parkplatz Frasdorf Lederstube. Dabei werden die ersten Kilometer noch auf einer geräumten Forststraße ohne Schneeschuhe Richtung Frasdorfer Hütte zurückgelegt. Irgendwann kommen ein paar Häuser, hier folgt ihr nicht mehr der Beschilderung zur Frasdorfer Hütte, sondern biegt rechts Richtung Schmiedkapelle ab, um einen Rundweg genießen zu können. Ab hier schallt ihr die Schneeschuhe an. Der Laubenstein ist nur 1.350 Meter hoch. Oben am Gipfel angekommen habt ihr einen wunderschönen Ausblick auf den Chiemsee, die Kampenwand und die Hochries, der definitiv zum Verweilen einlädt. Mit etwas Glück habt ihr den Gipfel in trauter Zweisamkeit ganz für euch allein. Ausklingen lasst ihr eure Tour beim Abstieg über die Frasdorfer Hütte und wärmt euch dort wieder auf.

Schwierigkeit: Die Tour dauert insgesamt circa fünf Stunden. Wer noch keine Erfahrung beim Schneeschuhwandern hat und nicht nur die traute Zweisamkeit genießen will, kann sich bei den Sport-Piraten eine Tour buchen.

5
Oberstdorf Kleinwalsertal Ski 11 Wintersportarten um München, die du ausprobieren solltest

© Ski Oberstdorf Kleinwalsertal Snowboarden über die Grenzen hinweg im Skigebiet Oberstdorf-Kleinwalsertal

Natürlich kann man als Snowboarder überall fahren, wo es auch den Skifahrern Spaß macht. Trotzdem gibt es dann doch das ein oder andere Gebiet, das ein bisschen besser geeignet ist, wenn man nur auf einem Brett unterwegs ist. Stichwort: Ziehwege und Funpark. Daher solltet ihr mal einen Abstecher nach Oberstdorf im Allgäu machen. Hier habt ihr nicht nur eine tolle Bergkulisse, die den ganzen Ort umgibt, sondern auch ein vielseitiges Skigebiet, das sich über die Landesgrenzen bis nach Österreich – genauer gesagt ins Kleinwalsertal – erstreckt. Das Kleinwalsertal gehört ja bekanntlich schon zu Österreich, ist aber vom Rest des Landes durch die Berge abgeschnitten und mit dem Auto nur vom Allgäu aus zu erreichen. Im Skigebiet warten gut 120 Pistenkilometer für alle Könnensstufen und ein umfangreicher Funparkt.

6
Breitachklamm Allgäu

© Breitachklamm Winterwandern durch gefrorene Wasserfälle in der Breitachklamm

Während viele Schluchten wie die Höllentalklamm im Winter für Besucher geschlossen sind, könnt ihr die Breitachklamm im Allgäu das ganze Jahr besuchen. In der kalten Jahreszeit tauscht ihr das laute Rauschen gegen gefrorene Wasserfälle und angenehme Ruhe – zumindest wenn ihr früh genug ankommt. Ihr seid zwar auf gesicherten Pfaden unterwegs, aber festes Schuhwerk ist natürlich vor allem im Winter ein Muss. Wenn ihr nicht zu den Frühaufstehern gehört, dann solltet ihr euch vielleicht für eine Fackelwanderung entscheiden. Die finden immer dienstags und freitags um 19 Uhr statt.

7
11 Wintersportarten um München, die du ausprobieren solltest

© Jordan Hubbard | Unsplash Mit dem Hundeschlitten durchs Altmühltal fahren

Wenn wir an Wintersport denken, dann orientieren wir uns automatisch Richtung Süden. Klar, da sind die Berge. Allerdings gibt's im 90-Minuten-Radius um München noch viel mehr schöne Ecken als die Alpen. Zum Beispiel das Altmühltal nördlich von Ingolstadt. Im Naturpark kann man wunderbar wandern, radeln und klettern oder sich auf eine Husky-Tour begeben. Das geht natürlich am besten, wenn Schnee liegt, aber das dreistündige Abenteuer, bei dem ihr auch mal selbst die Zügel in die Hand nehmen dürft, ist auch möglich, wenn die weiße Pracht auf sich warten lässt – dann eben im Trainingswagen statt im Schlitten!

8
Snowbike Obertauern 11 Wintersportarten um München, die du ausprobieren solltest

© Nina Vogl Snowbiken lernen vom Profi in Obertauern

Es soll ja Leute geben, die weder Skifahren noch Snowboarden. Entweder weil sie es nie gelernt haben oder zum Beispiel aus gesundheitlichen Gründen. Wenn der Berg aber trotzdem ruft und der Wintersport nicht zu kurz kommen soll, dann ist Snowbiken eine Alternative. Hier kann man schon im zweistündigen Kurs die ersten Pisten runtersausen, Lift fahren und sich in die Kurven legen. Wer vom Snowbike-Guru himself in diese Sportart eingeführt werden möchte, der ist bei Hermann Koch in Obertauern richtig, denn der hält gleich vier verschiedene Weltrekorde in dieser Disziplin.

9
11 Wintersportarten um München, die du ausprobieren solltest

© Pixabay Snowkiten im Bayerischen Wald

Mit den Skiern oder dem Snowboard auf flachem Land hält sich der Spaß eher in Grenzen. Außer natürlich man hat einen großen Drachen. Snowkiten ist sozusagen die Binnenland-Version vom Kitesurfen und im Bayerischen Wald findet ihr dank guter Schneesicherheit einen echten Geheimtipp in Sachen Snowkite-Spots. In guten zwei Stunden seid ihr da und könnt im Privat-Kurs die ersten "Schritte" machen. Kein Super-Schnäppchen, aber dafür seid ihr auch mit maximal zwei Teilnehmern unterwegs und könnt so viel schneller Fortschritte machen als in einer großen Gruppe. Wer braucht schon Berge und die Schwerkraft, wenn er eine große Wiese und den Wind hat!

10
Langläufer in der Alpenwelt Karwendel

© Alpenwelt Karwendel Sonnen- und Nacht-Langlauf im Karwendel

Es ist kein Wunder, dass Biathlon-Olympiasiegerin und zigfache Weltmeistern Magdalena Neuner aus Wallgau in Oberbayern stammt. Hier findet ihr ein wahres Langlauf-Paradies mit über 150 Loipenkilometern. Egal, ob über Buckelwiesen, um den Barmsee oder doch gleich entlang der Isar – von zwanzig Minuten bis zweieinhalb Stunden ist alles dabei. Besonderheit: In Krün gibt es sogar eine Nachtloipe, die immer Dienstag, Mittwoch und Freitag von 17 bis 20 Uhr mit Flutlicht beleuchtet ist. Alle Infos zu Touren, Zustand der Loipen und Verleih-Möglichkeiten findet ihr hier.

11

Die Piste runterdüsen beim Airboarden im Salzburger Land

Auf einer Luftmatratze den Berg runter zu düsen klingt erst mal nach eine spontanen Schnapsidee. Dabei gibt es tatsächlich speziell dafür entwickelte Sportgeräte – die so genannten Airboards. Die sind auf jeden Fall stabiler und aerodynamischer als die handelsübliche 5-Euro-Luftmatratze und wenn ihr ein bisschen Übung habt, dann könnt ihr da richtig Speed machen. Wir haben den Airboard-Spaß in Obertauern im Salzburger Land ausprobiert und empfehlen euch auf jeden Fall eine Portion Mut und einen Helm! Wer es nicht ganz so weit mag, der findet auch Angebote in Lenggries und im Bayerischen Wald.

Titelbild: © Pixabay

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!