21 Eisdielen in München, in denen wir 2019 unbedingt Eis essen wollen

Mal ehrlich - die Klassiker wie das Sarcletti oder das Ballabeni kennt doch mittlerweile jeder. Und auch noch Mal ehrlich: Am liebsten geht man doch ein Eis essen, spontan, und direkt um's Eck. Deshalb haben wir euch dieses Jahr die 21 besten Eisdielen zusammengetragen, damit auch echt für jeden fußläufig was dabei ist. Tada! Hier kommen unsere absoluten Favoriten, wenn es darum geht, im Sommer in der ganzen Stadt ein Eis zu schlecken. Mit dabei sind natürlich alte Bekannte wie das Eis Wilhelm oder das Fizzy Bubele, aber wir haben auch ein paar Überraschungen für euch parat.

1

© Lilli Wermuth Superleckeres hausgemachtes Eis im Sweet Monkeys probieren

München hat eine neue, supergute und hippe Eisdiele – und das in Pasing! Endlich mal wieder ein guter Grund, in den ruhigen und grünen Teil der Stadt zu fahren. Im November 2017 schon eröffneten Stephanie und Peter ihr Sweet Monkeys – nun steht schon der zweite Frühling und Sommer bevor. Ihr habt die Qual der Wahl zwischen 18 verschiedenen Eissorten oder leckeren heißen Waffeln mit Früchten, Eis und Sahne. Wirklich alles hier ist selbstgemacht – selbst die heiße Schoki!

2
Eiscafé Domori

© Eiscafé Domori Rosenblüten-Eis essen im Domori Eiscafé

Für viele Münchner das beste Eis der Stadt: Der persische Besitzer Mori zaubert in seinem Eiscafé schon seit über 15 Jahren allerfeinstes Natureis – von klassischer Schokolade bis zu ausgefalleneren Sorten wie Rosenblüte, Safran und Joghurt-Gurke-Dill. Auch sehr gutes, veganes Sorbet findet sich bei der großen Auswahl. Das Domori bekommt es hin, konstant allerbeste Qualität zu liefern ohne auf irgendeinen Trend-Zug aufspringen zu müssen. Das Café ist außerdem Konditorei und Bonbonerie – ihr könnt hausgemachte Pralinen, Kekse, Torten und Kuchen bei Mori kaufen. Auf jeden Fall aber ein Eis und damit ab an die Isar!

3
Eis Wilhelm

© Eis Wilhelm Schokoladeneis mit Himbeerstaub bei Eis Wilhelm probieren

Was kommt heraus, wenn ein paar der besten Barkeeper Münchens ins Eisgeschäft einsteigen? Ganz besondere Kreationen nicht nur im Eis, sondern auch oben drauf. So bekommt jede Kugel, die ihr in der Eisdiele am Lenbachplatz bestellt, noch ein besonderes Topping. Da gibt es Schokoladeneis mit Himberstaub, Mangosorbet mit frischem Basilikum oder Pistazieneis mit Meersalz. Schaut nicht nur zauberhaft aus, schmeckt auch ganz wunderbar!

4
Frühling Eisdielen München

© Del Fiore Kleine, aber feine Eis-Auswahl bei Del Fiore am Roecklplatz

Del Fiore darf natürlich auch in diesem Jahr nicht in unserer Eis-Liste fehlen! Doch statt uns am Gärtnerplatz in die Schlange zu stellen, findet ihr uns im Sommer bei der kleinen Filiale im Dreimühlenviertel. Hier ist die Auswahl zwar nicht ganz so groß, aber dafür hat man's auch viel ruhiger und kann das Ganze noch mit einem Spaziergang durch das vielleicht schönste Viertel der Stadt verbinden. Wie auch am Gärnterplatz bestellen wir Grand Cru Schokolade, Joghurt-Honig mit Walnuss oder das Mango-Lemongrass-Sorbet!

5

© Artefredda Spirulina Eis schlemmen im Artefredda

Im Artefredda geht es ruhiger zu als in den zentral gelegeneren Eisdielen. Hier bleibt man öfter noch verschont von abschreckenden Schlangen. Das liegt aber eindeutig eher an der Lage in Obergiesing als an der Qualität. Denn hier kommt nur Bio in die Tüte, bei vielen Sorten gesüßt mit Stevia statt Zucker. Selbst die Mitnehmbecher auf Maisbasis sind kompostierbar. Hingucker: Das Spirulina Eis aus Blaualgen.

6

© Eismeer Eis aus rein natürlichen Zutaten schlecken im Eismeer

Wir sagen ja gerne, dass München die allerperfekteste Stadt wäre, wenn sie am Meer liegen würde. Da das allerdings mehr als unrealistisch ist, freuen wir uns einfach, dass wir wenigstens ein Eismeer haben. Und das schon seit 2009. Die kleine Eisdiele im Glockenbachviertel versorgt euch auch noch zu später Stunde mit hausgemachten Sorten aus eigener Herstellung. Neben den klassischen Kugeln, gibt es natürlich auch große Eisbecher mit allem drum und dran – zum Teil sogar komplett vegan (auch die Waffel)!

7

© Nina Vogl Erfrischend klassisches Eis bei Gelati In in der Schellingstraße

Die Maxvorstadt ist gesegnet mit guten Eisläden, aber an sonnigen Tagen gleichzeitig verflucht mit gefühlt kilometerlangen Schlangen vor den bekannten Eisdielen. Daher Geheimtipp: Der Eisladen an der Schellingstraße 48. Hier gibt es echt italienisches und noch dazu hausgemachtes Eis. Ohne Schnickschnack. Die Auswahl ist überschaubar, aber Qualität und Geschmack der Wahnsinn. Die Chefin – eine echte Italienerin – ist immer für ein Pläuschen zu haben, am liebsten natürlich, wenn es um ihre Produkte geht. Unbedingt probieren: Schokoladeneis mit Olivenöl statt Sahne und das Erdbeereis mit Stevia!

8
Das Fizzy Bubele am Elisabethmarkt in München

© Fizzy Bubele Lecker griechisches Joghurteis essen bei Fizzy Bubele

Egal ob in Form von flüssiger Schokolade, Akazienhonig, Gummibärchen, Bonbons oder anderen Leckervarianten – Eis wird noch viel besser, wenn oben drauf ein gschmackiges Topping kommt.  Und eine riesige Auswahl davon habt ihr bei Fizzy Bubele am Elisabethmarkt, wo die buntesten Eisträume wahr werden – inklusive Brausestange und Caprisonne. Übrigens: Hier gibt's jetzt auch zusätzlich zum Eis noch feinsten Aperitivo, Snacks und rund ums Standl die vielleicht bequemsten gepolsterten Sitzgelegenheiten im ganzen Viertel.

9

© Franziska Hermann Zuckerfreies Eis auf Nuss- und Dattelbasis im Ice Date

Ein Date mit Ice? Ice mit Date(s)? Ein Date mit Ice und Date(s)!? Genug mit den Wortspielen. Dahinter steckt jedenfalls das fundamentale Eis-Zutaten-Konzept der besonderen Art und rühmt eine der ersten, veganen Eisdielen Deutschlands. Gegenüber der Universität, in der lebhaften Amalienstraße, wird Eis ganz bewusst zuckerfrei auf Nuss- und Dattelbasis hergestellt und schmeckt einfach herrlich. Da kann sich selbst der berühmt berüchtigte Verrückte Eismacher ein paar Häuser weiter eine Scheibe Dattel von abschneiden. Wir haben probiert und empfehlen: Zitrone-Brennnessel, Wildbeerensorbet, Creamy Walnuss, Banane und Schoko-Hanf Eis.

10
Gelato Naturale

© Gelato Naturale Alles hausgemacht aus besten Zutaten bei Gelato Naturale

Ein Leser-Tipp, dem wir so schnell wie möglich folgen müssen: Wie der Name schon vermuten lässt, machen die Besitzer von Gelato Naturale beim Goetheplatz alles selbst! Die Sorten wechseln durch, besonders gut klingen aber Butterkeks, Alpenkaramell und Blaubeere. Unbedingt probieren solltet ihr das Pistazien-Eis hier, denn das wird aus echten Pistazien gemacht und kostet deshalb auch ein bisschen mehr. Ansonsten sind die Preise mehr als fair in der kleinen Eisdiele! Alle Fruchteis-Sorten außer Banane sind zudem laktosefrei, Gelato Naturale hat auch vegane und glutenfreie Sorten. Und neben dem fantastischen Eis gibt es übrigens auch selbstgemachte Kuchen und Gebäck aus hochwertigen Bio-Zutaten vom Bauern!

11

© Bayerische Eismanufaktur Spaziergang im Englischen Garten mit dem Eis der Bayerischen Eismanufaktur

Schon die Lage genau an der Paradiesstraße im Lehel passt rein vom Namen her perfekt. Denn in der bayerischen Eismanufaktur schwebt ihr im siebten Eishimmel. Man munkelt hier gibt es das beste Salzkaramell-Eis, aber auch die anderen haus- und handgemachten Sorten brauchen sich nicht verstecken. Der beste Begleiter für einen Spaziergang im Englischen Garten.

12

© Ice Guerilla Eis selbst mixen bei IceGuerilla

Die Ice Guerilla ist wohl ein bisschen der laute Rockstar unter den Münchner Eisdielen. Erst 2016 eröffnete die Filiale und brachte ein etwas anderes Eiskonzept nach Schwabing. Da gibt es einerseits natürlich Standardsorten wie Vanille oder Schokolade, andererseits auch wilde Eigenkreationen mit noch wilderen Namen: "Uschi Gras" – Joghurteis mit gequollenen Hanfsamen. Für die ganz Kreativen gibt es auch die Möglichkeit, sich sein Eis mit verschiedenen Sorten, Soßen und Toppings selbst zusammen zu stellen. Oder ihr bestellt das Ganze gleich im Online-Shop direkt zu euch nach Hause. Über den Preis und den Geschmack kann man zwar streiten, die Idee ist aber ohne Frage nice.

13
Eis, Eiscreme, Himbeereis

© Unsplash | Markus Spiske Kokos- und Himbeereis essen bei Punto Gelato

Es soll schon Streitereien darum gegeben haben, ob nun das Eis bei Ballabeni oder bei Punto Gelato besser ist. Der Witz: Es ist ein und dasselbe. Der kleine Eisladen in der Schwanthalerstraße wird von der Münchner Eismanufaktur beliefert. Die freundlichen Eisverkäufer scheinen immer gute Laune zu haben und auch hier bekommt man jedes Mal einen kleinen Löffel zum probieren. Unsere Lieblingskombination: Kokos und Himbeer.

14
Gecobli

© Gecobli Gourmet Gelati bei Gecobli schnabulieren

Wir wären wohl nicht in München, wenn es nicht auch hier eine so genannte Gourmet Gelateria geben würde. Die hat letztes Jahr in der Schellingstraße eröffnet. Aber keine Sorge, für Münchner Verhältnisse ist der Preis (leider) "normal" und die Qualität stimmt definitiv. Alles natürlich, keine Zusatzstoffe und richtig gutes Handwerk stecken hinter der stylishen Einrichtung, die Gott sei dank nicht nur eine Fassade ist. Als absolutes Highlight gibt es eine dunkle Waffel, die in Eigenrezeptur mit Kokoskohle und verschiedene Gewürze noch feiner schmecken als eine normale Eiswaffel. Außerdem hat Gecobli dieses Jahr sein Sortiment erweitert und es gibt hier jetzt alles, was gefroren ist, wie zum Beispiel Margheritas oder Daiquiris mit Sorbet.

15

© Nina Vogl Hausgemachte Eiskreationen in der Konditorei Detterbeck bestellen

Nur für ein Eis fährt man wohl nicht nach Laim, aber wenn man schon mal da ist, sollte man in der Konditorei Detterbeck vorbeischauen. Der Laden ist ein echter Familienbetrieb, in dem seit 1958 gebacken wird. Eis gab es hier schon, bevor Eisdielen extra Innenarchitekten anheuerten und so fühlt man sich hier auch ein bisschen in der Zeit zurück versetzt. Die großen Kugeln mit klassischen Sorten, aber auch ausgefalleneren Kreationen werden alle per Hand und mit viel Liebe hergestellt. Jeden Tag habt ihr 24 zur Auswahl, insgesamt kann die Konditorei aber mit hundert verschiedenen Rezepturen aufwarten, darunter auch veganes, laktose- und sogar fettfreies Eis!

16
Stay True, True & 12

© Goldammer Studios Matcha Green Tea-Eis essen bei True&12

Es sind immer nur zwölf Sorten, die in der winzigen Eisdiele gegenüber vom Gasteig auf der Tafel stehen. Sie sind alle hausgemacht und heißen “Happy Monkey”, “Matcha Green Tea” oder “Haidhausen”. Die Geschmacksrichtungen wechseln Tag für Tag. Durch die Glasscheibe zum Eislabor könnt ihr bei der Produktion sogar zusehen. Bei True&12 gibt es das vielleicht beste Eis der ganzen Stadt, deshalb kann es schon mal zu längeren Warteschlangen kommen.

17
11 Dinge Ammersee

© Purista Merk Echt italienisch und mit Agavenextrakt im Gelato Bartu

Vom Schuhdesigner zum Eisdesigner. Thomas Bartu stellt in seiner Schwabinger Eisdiele reinstes Bio-Eis her. Dabei legt er großen Wert auf Qualität und Herkunft seiner Zutaten. Neben Zucker süßt man hier auch mit Agavenextrakt. Nach italienischer Manier wird das Eis nicht in den Becher gekugelt, sondern gespachtelt. Dadurch soll sich der Geschmack besser entfalten können. Kleiner Tipp: Kinder oder kleine Geschwister mitnehmen, denn für die gibt es einen Sonderpreis.

18
Eis

© Unsplash | Fancycrave Bio-Eis bestellen im Trampolin

Die kleine Eisdiele ums Eck vom Kurfürstenplatz überzeugt mit Geschmack und Bio-Qualität. Weder Laden noch Auswahl sind besonders groß, doch darauf kommt es nicht an. Auf den bunten Sitzgelegenheiten kann man sich Sorten wie Ziegenkäse-Waldfrucht, Safrancreme mit getrockneten Aprikosen oder einfach nur ein klassisches Vanilleeis schmecken lassen. Der absolute Ober-Hammer an dieser Eisdiele: Es gibt quasi eine Eis-Flatrate. Denn man kann im Vorhinein bezahlen und dann seit Guthaben den Sommer lang "abarbeiten".

19

© unsplash | Markus Spiske Ein Stück Italien in Sendling erleben bei Cremagelato da Giacomo

Die Eisdiele Cremagelato da Giacomo ist keine Eisdiele. Sie ist ein kleines Stück Italien mitten in Sendling, ein kleines Stückchen Urlaub. Denn alle, die hier arbeiten, sind waschechte Italiener, im Radio laufen italienische Sender und das Eis schmeckt auch so, als hätte man sich mal eben nach Bologna gezoomt. Außerdem im Sortiment sind aufregende Torten und ein Espresso, der zum Träumen verführt. Zu diesem Gesamtpaket sagen wir einfach mal: Delizioso!

20
Gelateria Dibello

© Gelateria Dibello Gelateria Dibello: Der Geheimtipp in Untergiesing

Ein kleiner Geheimtipp aus Untergiesing: Die Gelateria Dibello ist seit Jahren eine verlässliche Institution im Viertel. Hier stehen vor allem Kinder mit ihren Eltern in der Schlange – wegen dem Spielplatz ums Eck und den Kindergärten – aber auch Geschäftsmänner setzen sich hier im Sommer mal mit ihrem Eisbecher auf die Terrasse. Man munkelt, hier gibt es das wohl beste Nutella-Eis der Stadt – für die, die es nussig mögen. Aber auch das Yogurette-Eis möchten wir euch schwer ans Herz legen. Die Preise sind super und man wartet hier nie wirklich lang!

21
Starnberger Eiswerkstatt

© Starnberger Eiswerkstatt Eis essen in der Starnberger Eiswerkstatt

Als wir die Brüder Jan und Sven von der Starnberger Eiswerkstatt in unseren Kleinen, geilen Firmen vorgestellt haben, waren die beiden nur mobil mit ihrem Eis-Truck unterwegs. Seit März 2017 haben sie jetzt auch einen eigenen, ziemlich hübschen Laden am Starnberger Kirchplatz, in dem sie ihr selbst hergestelltes Eis entweder für gleich auf die Hand oder verpackt für daheim anbieten. Besonders bei diesem Eis? Die Zutaten sind regional (wenn es denn möglich ist), die beiden machen ihr Eis zudem immer selbst und je nach Saison und Zutaten anders und es kommen auch keine Industriewaffeln auf die Theke, sondern frisch gebackene Butter-Zimt-Eiswaffeln.

Titelbild © unsplash | Brooke Lark

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!