11 schöne Dinge, die du am Sonntag im Februar machen kannst

Der Februar ist ein Mittelmonat – nicht Winter, nicht Frühling, nicht warm, nicht kalt. Dementsprechend unentschlossen ist man auch, wenn es um die Sonntagsplanung geht. Raus in die Berge? Schnee kann man eigentlich nicht mehr sehen. Rein zum Aufwärmen? Leider ja, aber bitte nicht schon wieder bei Fondue und Glühwein. Im Februar kann man es schon kaum noch erwarten, dass endlich Frühling wird – und manchmal hat man auch Glück und es ist schon ein bisschen mehr Schneeglöckchen als Schneedecke. Und deshalb haben wir hier elf Tipps für euch, die euren Sonntag im Februar ein bisschen wärmer, bunter und frühlingshafter machen.

München

1
Botanischer Garten

© Unsplash | Marcel Heil Zwischen hunderten Schmetterlingen spazieren im Botanischen Garten

Der Botanische Garten kann im Februar gleich beides: Euch mit seinen beheizten Gewächshäusern gut durch den Winter bringen und mit seiner Schmetterlingsausstellung schon mal in den Frühling mitnehmen. Bei der regelmäßig stattfindenden Sonderausstellung schwirren über 50 verschiedene Arten frei über eure Köpfe, während ihr durch das Wasserpflanzenhaus wandert. Die Ausstellung läuft noch bis 17. März 2019! Zudem gibt es auf einer Fläche von 4.500 Quadratmetern unendlich viele Pflanzen zu entdecken.

2
Soul Kitchen im Glockenbach: Neapolitanische Pizza & Industrie-Charme

© Soul Kitchen Neapolitanische Pizza im hippen Soul Kitchen essen

Das neue Soul Kitchen im Glockenbach bietet feinste neapolitanische Pizza an. Was der Unterschied ist? Der Teig ruht drei Tage lang, bevor er verarbeitet wird – dadurch wird die Pizza sehr viel bekömmlicher. Die Pizza kommt dann auch nur für 90 Sekunden bei mehr als 400 Grad in den Original italienischen Pizzaofen. Im Soul Kitchen findet ihr neben Klassikern wie Bufala auch ausgefallene Varianten – zum Beispiel Pizza mit Süßkartoffelcreme oder Ingwer. Alle Zutaten sind von den beiden Betreibern sorgfältig ausgewählt, zum großen Teil direkt vor Ort beim italienischen Erzeuger, was man einfach schmeckt. Der Laden im Industrie-Style ist sehr schick, und trotzdem fehlt es an nichts, was ein echter Italiener braucht: eine gute Kaffeemaschine, ein Regal mit Weinflaschen und der sündhafte teure und mehr als zwei Tonnen schwere Pizzaofen.

3

© Unsplah | Lesly Juarez Bei Yoga, Peeling und Massage in der Glücksmaid entspannen

In der Glücksmaid stellt man euch ein wunderbares Programm aus Yoga, Beauty und Wellness zusammen. Die beiden Yoga-Lehrerinnen Sabine und Patrizia bieten ihre Einheiten für 15 Euro die Stunde an. Die solltet ihr unbedingt mit einer der tollen Massagen von Jasmina verbinden, die sich mit dem Laden selbstständig gemacht hat. Besonders spannend klingen die Honig-Massage, Lava-Shell-Massage oder die hawaiianische Massage. Danach noch ein Peeling und ihr startet wunderbar erholt wieder in den Alltag. Das Studio, in dem nur Frauen arbeiten, bietet auch viele tolle Massagen mit und für Babys an. Wer von der Glücksmaid nicht genug bekommt: Das Team bietet auch je nach Jahreszeit verschiedene Workshops an!

4
Haidhausen Café

© Sissi Pärsch Immer nur am Wochenende: Pastéis de Nata im Lollo Rosso

Das Lollo Rosso schaut so aus, als hätte es noch unbedingt in die Wörthstraße hinein schlüpfen wollen. Klein, schmal und richtig nett. In entspannter Atmosphäre gibt’s hervorragende Kuchen sowie Eier gerührt oder gespiegelt und Frühstücksteller, die italienische Städtenamen tragen. Hier kann man aber auch einfach hervorragend in italienischem Ambiente Wein trinken und die Seele baumeln lassen. Fans der portugiesischen Pastéis de Nata sind hier am Wochenende genau richtig, denn da werden sie immer frisch gebacken!

5

© Studio Michael Sailstorfer und König Galerie Im Luftschutzbunker BNKR über Raum nachdenken

Der Ausstellungsort, ein ehemaliger Luftschutzbunker, ist die perfekte Location, um über die künstlerische Wahrnehmung von Raum und Architektur nachzudenken – die Grundidee hinter Space is the place. Michael Sailstorfer präsentiert in seiner Einzelausstellung, übrigens die erste nach über zehn Jahren, bereits vorhandene Werke, darunter Lohma (2008). Zudem schuf der Münchner Künstler für "SPACE IS THE PLACE", in Bezugnahme auf die Gegebenheiten des Ortes, ein neues Werk. Durch Bedeutungsumschichtungen und künstlerische Verwandlungen der alltäglichen oder technischen Materialien, die Sailstorfer verwendet, wird die Aussagekraft seiner Arbeiten verändert und gibt Anlass für viele Interpretationsmöglichkeiten.

6
theresa restaurant grill bar

© Theresa Grill Eggs Benedict und Rindertatar im Theresa Grill frühstücken

Den Theresa Grill in der Maxvorstadt werden die meisten von euch wahrscheinlich für die stylischste Kegelbahn der Stadt, das hochwertige Fleisch und die samtige Theresa Bar nebenan kennen. Das wunderschöne Lokal im Hinterhof bietet allerdings sonntags auch Frühstück an. Pancakes, French Toast, pochiertes Ei, Eggs Benedict – hier stehen alle Klassiker auf der Karte. Wir legen euch allerdings ans Herz, wenn ihr schon hier seid, etwas Fleischiges zu frühstücken, denn die Steaks und Tatars vom Theresa sind nicht ohne Grund in ganz München bekannt!

7
München 72

© München 72 Sonntags Tatort gucken im München 72

Nirgendwo kann man in München den Tatort sportlicher schauen als im München 72. Mit Olympia-Flair und Fahrrad hinterm Tresen wird leckeres Essen aufgetischt. Eine Portion ist auch reichlich – sportlich wer die alleine schafft! Wer online rechtzeitig reserviert bekommt super Plätze für sich und seine Sportsfreunde mit guter Sicht auf die Leinwand. Wie beim Fußballschauen herrscht hier wahres Gemeinschaftsgefühl auch beim Ermitteln. Als Special gibt es das Tatort-Menü: Burger mit Bio-Rindfleisch und einem Hellen für 13,30 Euro.

Umland

8
Hasenöhrl Hof

© Hasenöhrl Hof Sonntagsfrühstück, Brotzeit und Hochseilgarten im Hasenöhrl Hof

Eigentlich ist der Hasenöhrl Hof in dem winzigen Örtchen Geitau in der Nähe vom Schliersee eine besondere Tagungs- und Eventlocation. Immer sonntags öffnen sich die 500 Jahre alten Türen des denkmalgeschützten Hof aber auch für Tagesgäste. Früh dran sein lohnt sich, denn die Küche lockt schon ab neun Uhr morgens mit einer ausgiebigen Frühstückskarte. Wir sagen nur Pfannkuchen, Hausgeräuchteres vom Hirsch, pochiertes Ei auf Reiberdatschi und Tegernseer Bergkäse. Mittags gibt es dann Rote Bete Risotto, Rindsrouladen und wer am Nachmittag reinschneit, gönnt sich ein Brotzeitbrett. Dazu ist der Hasenöhrl Hof einfach eine echt schöne Location und wer die Kalorien doch noch verbrennen möchte, spaziert zum Schliersee oder tobt sich im hauseigenen Hochseilgarten aus.

9
schloss seefeld

© Boschfoto | Wikimedia Commons | CC BY-SA 3.0 Arthouse-Filme schauen im Schloss Seefeld

Schloss Seefeld liegt am schönen Pilsensee und blickt auf eine gut 800-jährige Geschichte zurück. 1601 wurde bereits das Bräuhaus zu Seefeld in den Gewölben des Schlosses errichtet, welches sich bis heute gehalten hat und mittlerweile als Wirtshaus und Restaurant genutzt wird. Wer einen Ausflug zum Schloss Seefeld plant, kann sich ruhig einen ganzen Tag Zeit nehmen, um tagsüber im Pilsensee zu planschen, mittags das Schloss zu bestaunen, im Bräustüberl essen zu gehen und abends dem Kino Breitwand im Schloss Seefeld einen Besuch abzustatten, welches anspruchsvolle Arthouse Filme zeigt und ab und an sogar Gespräche mit Regisseuren anbietet.

10
11 schöne Spaziergänge, die du im Münchner Umland machen kannst Schliersee

© Pixabay | RobbyFo Um den Schliersee spazieren und dann quer drüber rudern

Ein Spaziergang um den Schliersee lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Im gemütlichen Tempo braucht ihr einmal außen rum ungefähr zwei bis drei Stunden und habt dann je nach Lust und Laune noch viele andere Möglichkeiten, wie ihr den Tag verbringen könnt. Entweder ihr schnappt euch ein Boot und paddelt quer über den Schliersee oder lasst euch am Ufer die Sonne auf die Nase scheinen. Wer noch in Spazierlaune ist, kehrt dem Seeufer den Rücken und stiefelt zur Burgruine Hohenwaldeck hoch. Wer keine Lust auf eine Rundwanderung hat, läuft nur bis zum Südzipfel des Sees und macht einen Abstecher zur Slyrs Destillerie. Hier könnt ihr lernen, wie bayerischer Whiskey entsteht und ihn dann natürlich auch probieren. Eine Grundlage futtert ihr euch in der hauseigenen, sehr hübschen Lunchery an.

11
Phönix-Bad Ottobrunn

© Phönix-Bad Ottobrunn Die Saunalandschaft im Phönix-Bad erkunden

Keinen Bock auf volle Saunen in München? Im Phönix-Bad in Ottobrunn seid ihr safe, denn auf 2000 Quadratmetern drinnen und 3000 Quadratmetern draußen verläuft es sich gut. Und auf diesem riesen Gelände warten dann neun verschiedene Saunen, zwei Dampfbäder und sieben Ruheräume – vom Wasserbetten-Schlafraum bis hin zum Wintergarten. Außerdem natürlich auch Whirlpool, Kneippbecken, Warmfußbecken und alles andere, was das Wellness-Herz begehrt. Auch gut: Saunagäste haben kostenlosen Eintritt zur direkt angeschlossenen Schwimmlandschaft.

  • Phönix-Bad Ottobrunn
  • Haidgraben 121, 85521 Ottobrunn
  • Montag – Donnerstag: 09.00–23.00 Uhr, Freitag: 09.00–24.00 Uhr, Samstag: 08.00–24.00 Uhr, Sonntag: 08.00–23.00 Uhr
  • Tageskarte unter der Woche 28 Euro, Wochenende & feiertags für 30 Euro
  • Mehr Info
Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!