Coworken, wo andere trinken – Twostay macht die Bar zum Büro

Edit November 2019: Mittlerweile hat Twostay vier Coworking-Spaces in München – die gemütliche Korner Bar im Glockenbach, das schicke Blitz Restaurant auf der Museumsinsel, das süße Nudo und den urigen Holzkranich in der Maxvorstadt.

In den letzten Jahren hat sich die Art des Arbeitens definitiv verändert. Auf einmal arbeitet jeder entweder in einer crazy Agentur mit Skaterampe, als Digital Nomad in einer Hängematte auf Bali oder in einem hippen Coworking Space, der mehr nach Wohnzimmer als nach Büro aussieht. Das neue Start-up Twostay treibt es jetzt noch weiter und verwandelt kurzerhand Münchner Bars in Orte zum Coworken!

Das Konzept ist so simpel, wie geil: Bereits bestehende Räumlichkeiten werden außerhalb der Öffnungszeiten als Bürofläche genutzt. Bars sind da ein Paradebeispiel, weil sie meistens erst am späten Nachmittag aufmachen und den restlichen Tag über leer stehen. Und das gerade in der Zeit, in der man für gewöhnlich seiner Arbeit nachgehen möchte. Aber auch auf andere Gastronomie-Betriebe, Läden und Räumlichkeiten lässt sich das Konzept ausweiten – Bars sind für Twostay nur der Anfang.

Twostay Coworking Space Korner Glockenbach
© Twostay
Twostay Coworking Space Korner Glockenbach
© Armin Pacher

Parallelnutzung ist gerade ja das Thema der Stunde und hat in Sachen Popularität die Zwischennutzung abgelöst. Finden wir super, denn gerade in Großstädten wie München, in denen Raum für alle Lebenslagen das wohl rarste Gut der Stadt ist, muss eine Lösung gefunden werden. Anstatt also immer weiter und weiter zu bauen, macht man sich lieber Gedanken, wie man schon bestehende Flächen effizienter nutzen kann.

Arbeiten wie im Homeoffice – nur in schöner und mit mehr Alkohol im Kühlschrank

Die erste Fläche für ihr Projekt hat Twostay schon gefunden: die wunderbare Korner Bar im Glockenbach. Das Korner macht unter der Woche sowieso erst um 17 Uhr auf und steht ansonsten leer, ist also ideal als Coworking Space geeignet. Auf unfassbar bequemen Polstersesseln und Vintage-Stühlen fühlt man sich hier mehr wie Zuhause im Wohnzimmer – nur halt in schöner und mit mehr Alkohol im Kühlschrank.

Nach getaner Arbeit klappt man einfach den Laptop zu und muss nur drei Schritte gehen, um zum wohl verdienten Feierabendbier zu kommen. Seine Freunde kann man dann auch direkt herbestellen und einfach den ganzen Tag im Korner versacken. Ist halt auch echt schön da und es gibt alles, was man braucht: Saugute und günstige Drinks, spanisch angehauchte Küche, angenehmes Publikum und eine nice Musikauswahl.

Twostay Coworking Space Korner Glockenbach
© Twostay
Twostay Coworking Space Korner Glockenbach
© Armin Pacher

Ein grandioser Vorteil von Twostay: es ist im Vergleich zu vielen anderen Münchner Coworking Spaces ziemlich günstig! Es werden drei verschiedene Modelle angeboten, bei denen von Workaholic bis Gelegenheitsarbeiter für alle was dabei ist: Ein Ein-Tages-Pass kostet zehn Euro, eine Art Streifenkarte, mit der ihr fünf Tage bei Twostay arbeiten könnt, 40 Euro und einen ganzen Monat coworken echt faire 70 Euro!

Arbeiten könnt ihr bei allen Modellen im Coworking Space von Montag bis Freitag von 08.30 bis 17 Uhr. Außerdem inkludiert sind Wasser, Filterkaffee, Wifi und Community Events. Auf allen Schnickschnack drum herum wird verzichtet, weshalb Twostay ziemlich günstig ist. Ihr solltet euch aber gut überlegen, was ihr an eurem Arbeitsplatz dringend braucht, einen Drucker und Meetingräume gibt es hier nämlich nicht.

Einen ganzen Monat coworken für nur 70 Euro

Das neue Coworking Projekt ist also eher für Leute geeignet, die keinen festen Arbeitsplatz wollen, nicht viel Platz brauchen und sehr flexibel und reduziert arbeiten möchten. Wer aber gerne mit Laptop auf dem Schoß auf einem bequemen Sofa arbeitet und eine lässige Arbeitsatmosphäre in schöner und inspirierender Umgebung schätzt, sollte Twostay mal abchecken.

Twostay Coworking Space Korner Glockenbach
© Armin Pacher
Twostay Coworking Space Korner Glockenbach
© Twostay

Gegründet wurde das Projekt übrigens von Cecilia und Dorothea, einer Italienerin und einer waschechten Münchnerin. Sie beide schätzen die Freiheit, selbst entscheiden zu können, wann und wo sie arbeiten. Twostay haben sie gegründet, um auch anderen diese Chance zu bieten und die Möglichkeiten, die München hat, voll auszuschöpfen.

Mehr Arbeitsvergnügen für München

Wir sind gespannt, welche Räumlichkeiten neben dem Korner in den nächsten Monaten von Twostay zu Coworking Spaces umfunktioniert werden! Auf jeden Fall spitze, dass es immer mehr Projekte in München für Selbstständige und alle gibt, die beim Arbeiten mal einen Tapetenwechsel brauchen. Gemeinsam können wir uns nämlich dafür einsetzen, dass wir nicht mehr in schnöden, hässlichen Büros arbeiten müssen und Arbeiten von einer reinen Pflichtveranstaltung mehr zum Vergnügen wird.

Twostay Coworking | Momentan vier Standorte in München: Korner Bar im Glockenbach, Westermühlstraße 10, 80469 München | Blitz Restaurant an der Museumsinsel, Museumsinsel 1, 80538 München | Nudo in der Maxvorstadt, Amalienstraße 53, 80799 München | Holzkranich in der Maxvorstadt, Georgenstraße 105, 80798 München | Montag bis Freitag 08.30–17.00 Uhr | Mehr Infos

Weiterlesen in Stadt
Sags deinen Freunden: