11 Bars, die euch jetzt mit köstlichen Drinks versorgen

Wann saßt ihr zuletzt traurig zuhause, weil ihr am Abend nicht mit eurem Lieblingsmenschen in eure Lieblingsbar gehen und euer Lieblingsgetränk trinken konntet? Wir so: letzte Woche! Jetzt sind wir nicht mehr traurig, denn uns hat die frohe Kunde erreicht, dass unsere liebsten Bars jetzt Drinks To Go anbieten oder sogar liefern! Jetzt trinken wir zum Feierabend vergnügt einen Negroni aus der Bar Garçon, bestellen uns vorgemischte Cocktails aus dem Salon Irkutsk nach Hause und genießen Spritz aus dem Fox. Lokale Läden in der Krise zu supporten, war noch nie so schön!

© Nina Vogl

1
Zwischen Studentencharme und München-Chic: Immer was los im Fox

Hach, das Fox. Eine Bar, die sich perfekt einfügt in ihre Umgebung aus Studentencharme und München-Chic. Sowohl Einrichtung als auch Barpersonal liegen irgendwo zwischen abgefuckt und durchgestylt. Auf jeden Fall aber schön anzuschauen. Bevor der Abendansturm eskaliert (und das tut er immer), sitzt man draußen vorm Laden und beobachtet das Treiben auf der Barer Straße oder schaut sich die handgesägte Einrichtung mal genauer an. Für das durchgemischte Publikum, das sich hier in den Abendstunden stapelt, gibt es flott gemixte Drinks und wechselnde Specials. Was nie wechselt, aber immer geht: Die Blutgrätsche. Ein 4cl Shot aus Wodka, Zitronensaft und Grenadine. Simpel, aber wirkungsvoll. Gleiches gilt für den obligatorischen Liquid Cocaine, den ihr hier super schlürfen könnt.

Bars
© Zephyr

2
Den Kräuter-Rauch über der Bar im Zephyr bewundern

Ein Kräutergarten auf dem Tresen und Geschmacksexplosionen im Glas – wer in die Zephyrbar in der Baaderstraße geht, sollte sich auf einiges gefasst machen. Rauch über der Bar zum Beispiel, der das aromatisch-duftende Ergebnis von gesmokten Kräutern ist, welche von Barchef Lukas und seinem Team für die Zubereitung verwendet werden. Hier wird „for the sake of the drink“ Rosmarin abgefackelt und selbst vor Zutaten wie Apfelessig oder Rosenblüten nicht Halt gemacht. Unbedingt beachten: die ausgefallenen „Gläser“ hinter und vor der Bar. Unsere persönliche Erfahrung sagt übrigens, dass der Barmann euch nur anschauen braucht und euch direkt den perfekten Drink mixt.

Faber Breakfast Bar Garçon
© Ida Heinzel

3
Klassische Cocktails und flüssige Überraschungen in der Bar Garçon trinken

Die puristische, nur mit dunklen Ledersesseln, einer grün-samtigen Fensterbank und einem schlichten Spirituosen-Holzregal eingerichtete Bar Garçon überzeugt durch hohe Qualität und eine sympathische Zurückhaltung. Besitzer Mario legt bei der Karte den Fokus auf klassische Cocktails – keinesfalls langweilig oder altmodisch, stattdessen gibt es Old Fashioned und Negroni auch gerne mal mit einem überraschenden Twist (nur geschüttelt wird nicht!) oder ungewöhnlichen Zutaten. Allen Weinliebhaber*innen sei außerdem auch die kleine, feine Auswahl an offenen Flaschen ans Herz gelegt. Ob unter der Woche oder am Wochenende – das Garçon ist eine dieser Bars, die einem ans Herz wachsen und in die man immer wieder kommen will.

Call Soul
© Nina Vogl

4
Heisenberg Margarita und hausgemachte Liköre im Call Soul

Wenn man nicht, weiß dass es das Call Soul gibt, stolpert man auch nicht einfach rein. Diese wunderbare Bar befindet sich nämlich im Keller eines Schwabinger Hauses direkt am Englischen Garten. Doch was euch hinter der Tür erwartet, ist ganz großes Bar-Kino. Nicht umsonst räumt die Barcrew regelmäßig Preise ab und hat die vielleicht besten Google-Bewertungen der Stadt. In der hauseigenen Destillerie werden Liköre, Gin und Co. gezaubert, die direkt in den ausgefallenen und handwerklich perfekt zubereiteten Drinks landen, die dann Heisenberg Margarita oder Burning Man heißen. Dazu ein tolles Interior-Konzept, ein paar richtig gute Gerichte und eine Atmosphäre, die gleichzeitig gemütlich, entspannt aber eben auch professionell ist. Hin da!

Mein Lieblingsort in München #9: Der Salon Irkutsk in der Maxvorstadt
© Ida Heinzel

5
Trinkvergnügen mit Wermut und Wodka im Salon Irkutsk

Früher stand auf der Leuchttafel des Salon Irkutsk "Abendbistro für franko-slawophiles Trinkvergnügen". Trinkvergnügen herrscht hier immer noch, im Vordergrund steht mittlerweile aber Wermut! Den gibt es hier in jeglichen Variationen und eine Aufklärung, was Wermut eigentlich ist gibt's bei der Bestellung obendrauf. Das Besondere an dem Laden ist, dass man sich zwischen der simplen Holzgarnitur, der türkisblauen Wand und der knallroten Bar tatsächlich fühlt, wie in einer urigen Eckkneipe in Irkutsk. Der Besitzer und das ganze Team sind unfassbar charmant, man kann sich mit Pelmeni, Wareniki und hausgemachtem Borschtsch den Bauch voll schlagen, wechselnde Ausstellungen betrachten und Live-Musik, wie französischen oder russischen Chanson, lauschen. Außerdem sollte man mindestens ein Glaserl der hausinfusionierten Wodkas probieren, die es in den verrücktesten Sorten von Lärche bis Ananas gibt.

SAM Sushi Westend
© Nina Vogl

6
Sommer, Sushi, Sonnenschein im SAM sushi and meat im Westend

Das Sam überzeugt uns nicht nur mit Fusion-Rolls und lecker Suppen, sondern auch mit seinem Industrial Charme. Wir lieben die offenen Fensterfronten und die süßen Nischen, wo man sich entspannt Sushi teilen und dem Treiben im Westend zusehen kann. Am liebsten bestellen wir hier Sushi Bowls oder fancy Fusion Rolls mit unseren Freund*innen und erleben die lässige Stimmung im Sam. Denn Sushi essen ist hier nicht nobel, sondern einfach nur entspannt.

Rennbahn Schwabing
© Rennbahn Schwabing

7
Alte Möbel, neue Drinks & durchmischtes Publikum in der Rennbahn Schwabing

Die Rennbahn Schwabing schaut mittlerweile auf über 30 Jahre Bargeschichte im legendären Drugstore in der Feilitzschstraße zurück. Obwohl im 2017 mit einem neuen Betreiber frischer Wind in den Laden kam, hat sich zumindest rein optisch so gut wie nichts verändert, denn der alte Barchef Jörgl war trotzdem noch am Start. So sind auf der Karte ein paar Cocktails dazu gekommen, am Tresen mischt sich das Publikum ganz wudnerbar durch – alteingesessene Gäste trinken Bier neben jüngeren Gesichtern mit Gin Tonic in der Hand. Die Rennbahn ist und bleibt also eine wirklich entspannte Bar-Option mitten in Alt-Schwabing.

Aktuelle Info:
Auch die Rennbahn muss leider geschlossen bleiben, aber das Team liefert uns dafür Cocktails, Drinks und Gesichtsmasken von Unfair Athletics direkt vor die Haustür – da ist jemand am Zahn der Zeit! Bestellen könnt ihr bis Freitag 18 Uhr, geliefert wird dann am Samstag. Die Bestellung läuft über ihre Website, dort seht ihr auch, was sie noch auf Vorrat haben. Das ist zum Beispiel Erdbeerlimes in einer 0,25 Liter-Flasche für 8,50 Euro oder Mexikaner in einer 0,25 Liter-Flasche für denselben Preis.

Schall & Rauch
© Schall & Rauch

8
Essen und trinken in Uni-Nähe im Schall & Rauch

Direkt aus der Uni gepurzelt noch ein kurzes Feierabendbier oder zwei oder drei. Hierfür ist das Schall und Rauch bestens geeignet. Direkt in der Schellingstraße in der Maxvorstadt liegt das kleine Restaurant, das sich im Laufe des Abends zur Bar verwandelt. Tagsüber zaubert der indische Koch köstliche Wraps genauso wie Kasspatzen. Am Abend sammeln sich Studenten mit Bier und Drinks vor dem kleinen Laden, der im Sommer bis 23 Uhr seine Fensterfront öffnet. Danach wirds drinnen kuschelig.

Aktuelle Info:
Das Schall & Rauch hat jetzt einen To Go Service auf die Beine gestellt. Ihr bekommt dort Essen, kalte unalkoholische Getränke und natürlich Cocktails ans Fenster gereicht! Die aktuelle Karte findet ihr auf Instagram. Geöffnet haben sie täglich von 11.30 bis 14.30 und von 18.00 bis 20.00 Uhr!

Gabelspiel
© Anja Schauberger

9
Hochwertige Küche & Cocktails ohne München Schickeria im Gabelspiel

Das Gabelspiel in Obergiesing ist die kulinarisch beste Neuentdeckung des letztens Jahres. Das kleine Restaurant an der Silberhornstraße ist zwar nicht ganz günstig, dafür aber jeden Euro wert. Den Laden betreiben Sabrina und Florian, die davor im Tantris gekocht und gearbeitet haben. Das Gabelspiel hat also nicht nur die wahrscheinlich hochwertigste Küche des ganzen Viertels, sondern schafft es auch, dass sich-einmal-etwas-Gutes-gönnen ohne Münchner Schickeria auskommen kann. So nett, lecker und bodenständig – hin da! Außerdem sitzt man hier sehr intim und schön, denn es gibt nur 20 Plätze – im Sommer zudem noch eine kleine Terrasse im Hinterhof.

Aktuelle Info:
Das Team Vom Gabelspiel hat sich etwas ganz besonderes ausgedacht, denn hier gibt es nun Sterneküche für daheim. Die Gabelspiel-Box enthält ein Drei-Gänge-Menü für zwei Personen und kostet faire 75 Euro. Das Menü wechselt jede Woche, die Speisen sind vorgekocht und komponentenweise abgepackt, sodass ihr sie einfach nach der Anleitung zu Hause aufwärmen könnt. Vorbestellen könnt ihr einfach online und dann holt ihr die Box am besten vor Ort ab, dazu gibt es auch eine kleine Auswahl passender Weine. Außerdem könnt ihr fancy Cocktails bestellen! Eine Lieferung ist nach Absprache und gegen einen Aufpreis von zehn Euro möglich.

Erdnussbutter-Bourbon & Spanish Toast: Die Ménage Bar im Glockenbach
© Ménage Bar | Gerhard Büttner

10
Erdnussbutter-Bourbon und Kardamom-Whiskey in der Ménage Bar bestellen

Die Ménage Bar zu besuchen ist ein bisschen wie nach Hause kommen – Wohnzimmeratmosphäre, klein und gemütlich. Mitten im Glockenbachviertel und trotzdem ein bisschen abseits vom Hipster-Trubel: Seit Ende Dezember 2018 gibt es die Bar von Johannes Möhring und René Soffner mit ausgeklügelten Drinks und mindestens genauso perfekt austariertem Essen. Wer auf der Suche nach 300 verschiedenen Spirituosen ist, wird hier nicht fündig – in der Ménage Bar wird genau ein Gin Tonic serviert: Minimalismus at it's best. Auf der Karte stehen Taube, „Spanish Toast“ aus Brioche, Chorizo und Spiegelei oder „Sexy Broccoli“. Wenn ihr euch feine Drinks gönnen wollt, solltet ihr am besten vorab reservieren.

Mobile Mixerei
©Mobile Mixerei

11
Fertige Cocktails von der Mobilen Mixerei bekommen

Die Mobile Mixerei düst mit ihrem umgebauten, alten Marktwagen durch die Stadt und vergnügt normalerweise auf Events die Gäste mit Drinks. Da das gerade nicht geht, könnt ihr euch bei ihnen privat Cocktails bestellen und liefern lassen. Auf der Karte stehen Klassiker, zum Beispiel Cosmopolitan oder Sex on the Beach. Ihr bestellt einfach bis 17 Uhr auf der Website und bekommt eure Cocktails dann ab 18 Uhr geliefert!

  • Mobile Mixerei , Mit ihrem umgebauten Lieferwagen überall in der Stadt unterwegs.
  • Täglich: Bestellung bis 17.00 Uhr & Lieferung: ab 18.00 Uhr
  • Cocktails ab 7 Euro, Mindestbestellwert: 25 Euro, Lieferkosten: 2 Euro
Mit Unterstützung
Mit Vergnügen finanziert sich hauptsächlich durch Events und Werbung. Beides ist in den letzten Wochen stark zurückgegangen. Wenn du unsere Beiträge wertvoll findest und die Möglichkeit hast, uns zu unterstützen, freuen wir uns über eine Spende über Paypal.
Zurück zur Startseite