Ihr habt abgestimmt: Das sind die 11 besten Eisdielen Münchens 2020

In München gibt es so viele Eisdielen, dass ein Sommer fast nicht reicht, um sich durch die Vielfalt zu probieren. Ob schlicht Vanille beim alteingesessenen Eisverkäufer in Neuhausen oder doch Eis mit schwarzem Sesam in Schwabing: Wir haben euch schon häufig die Eisdealer unseres Vertrauens vorgestellt, aber weil Geschmäcker eben verschieden sind, wollten wir dieses Jahr von euch wissen, wo ihr am liebsten euer Eis schleckt. Auch wenn wir die Reihenfolge nicht zu hundert Prozent unterschreiben würden, präsentieren wir euch die liebsten Eisdielen der Mit Vergnügen Leser*innen 2020!

1
Der verrückte Eismacher

© Lilli Wermuth Die wildesten Kreationen beim verrückten Eismacher

Alice im Wunderland lässt grüßen. Nicht nur die Einrichtung im verrücktesten Eisladen der Stadt ist extravagant. Hier werden Zutaten zu Eis verarbeitet, die eher auf die Speisekarte eines Restaurants passen: Lachs, Weißwurst, Radler oder Spaghetti mit Pesto. Gin Tonic klingt auch verlockend. Zu jeder Bestellung gibt es einen Probierlöffel. Leberkäse ist – sagen wir mal – gewöhnungsbedürftig. Für Apfelmus-Pfannkuchen oder Kinderschokoladeneis stellen wir uns dann aber gerne in die Schlange!

2

© IceDate Zuckerfreies Eis auf Nuss- und Dattelbasis im Ice Date

Ein Date mit Ice? Ice mit Date(s)? Ein Date mit Ice und Date(s)!? Genug mit den Wortspielen. Dahinter steckt jedenfalls das fundamentale Eis-Zutaten-Konzept der besonderen Art und rühmt eine der ersten, veganen Eisdielen Deutschlands. Gegenüber der Universität, in der lebhaften Amalienstraße, wird Eis ganz bewusst zuckerfrei auf Nuss- und Dattelbasis hergestellt und schmeckt einfach herrlich. Da kann sich selbst der berühmt berüchtigte Verrückte Eismacher ein paar Häuser weiter eine Scheibe Dattel von abschneiden. Wir haben probiert und empfehlen: Zitrone-Brennnessel, Wildbeerensorbet, Creamy Walnuss, Banane und Schoko-Hanf Eis.

3

© Ballabeni Ein Blick hinter die Eiskulissen in der Ballabeni Werkstatt

Es gab mal Zeiten, da stand außer Frage, wo es nicht nur eines der besten, sondern auch ausgefallene Sorten Eis gibt: Bei Ballabeni natürlich. Und das ist auch immer noch so, obwohl München geradezu überläuft, wenn es um kreative Eismacher geht. Heute wundert sich keiner mehr über Zitrone-Basilikum oder Rosen-Eis. Schmeckt trotzdem ganz wunderbar. Neben der Filiale in der Theresienstraße und verschiedenen Eisdielen, die Ballabeni beliefert (Jessas, Punto G. Gelato), lohnt sich ein Besuch in der Werkstatt an der Seidlstraße, um einen kleinen Blick hinter die Eiskulissen zu werfen. Immer dabei: Der obligatorische Probierlöffel, den es bei jeder Eisbestellung dazu gibt!

4
Bartu Eismanufaktur

© Bartu Eismanufaktur Von Safran bis Schwarzer Sesam – feinstes Bioeis mit Agavensüße von Bartu

Vom Schuhdesigner zum Eisdesigner – Thomas Bartu stellt in seiner Eismanufaktur in der Maxvorstadt reinstes Bio-Eis her. Besonderen Wert legt er dabei auf die Qualität und Herkunft seiner Zutaten. Das Eis wird hier in Töpfe mit Edelstahldeckel abgefüllt, um keine unerwünschten Fremdstoffe an die Lebensmittel gelangen zu lassen. In die Waffel oder den Becher wird es dann gespachtelt, damit sich der Geschmack besser entfaltet. Gesüßt werden die 24 verschiedenen Sorten hauptsächlich mit Agavenextrakt, was das Eis nicht pappig süß, sondern genau richtig macht. Neben der originalen Filiale in der Wilhelmstraße, bekommt ihr seit einiger Zeit auch in der Türkenstraße feinstes Bartu-Bio-Eis!

5
Sarcletti

© Sarcletti In süßer Nostalgie schwelgen im Sarcletti

Das Sarcletti ist neben dem verrückten Eismacher wohl die bekannteste Eisdiele Münchens. Jeder alteingesessene Münchner kann eine Geschichte dazu erzählen. Zum Beispiel wie er mit dem Radl unfassbare Strecken hinter sich brachte, um sich für damals zehn Pfennig eine Kugel Eis zu kaufen. Damals als zwischen Westfriedhof und Rotkreuzplatz sonst noch nicht viel los war. Heute bleibt genügend Zeit für Geplauder beim Schlange stehen, bevor es das Eis auf die Hand gibt. „Wie die Zeit vergeht..!“

6

© Unsplash | Anita Austvika Zwölf hausgemachte Eis-Sorten bei True&12

Getreu dem Namen gibt es immer nur zwölf Sorten, die in der winzigen Eisdiele gegenüber vom Gasteig auf der Tafel stehen. Sie sind alle hausgemacht und haben schicke Namen wie “Happy Monkey”, “Matcha Green Tea” oder “Haidhausen”. Die Geschmacksrichtungen wechseln Tag für Tag. Das Team von True&12 setzt auf Transparenz, daher könnt ihr durch die Glasscheibe zum Eislabor zusehen, wie die frischen und hochwertigen Zutaten zu verschiedensten Eiskreationen verarbeitet werden.

7

© Lilli Wermuth Hausgemachtes Eis im Sweet Monkeys in Pasing

Jeden Tag frische Eiskreationen gibt es im Sweet Monkeys in – tätärätä – Pasing! Ohne Geschmacksverstärker, ohne künstliche Farbstoffe, dafür aber mit viel Liebe hausgemachtes Gelato in 18 verschiedenen Sorten findet ihr hier im Sweet Monkeys. Vegane und laktosefreie Optionen sind natürlich auch im Sortiment dabei. Pures Eisvergnügen - sagen die Monkeys über sich selbst und haben damit absolut recht.

8

© Eismeer Eis aus rein natürlichen Zutaten schlecken im Eismeer

Wir sagen ja gerne, dass München die allerperfekteste Stadt wäre, wenn sie am Meer liegen würde. Da das allerdings mehr als unrealistisch ist, freuen wir uns einfach, dass wir wenigstens ein Eismeer haben. Und das schon seit 2009. Die kleine Eisdiele im Glockenbachviertel versorgt euch auch noch zu später Stunde mit hausgemachten Sorten aus eigener Herstellung. Neben den klassischen Kugeln, gibt es natürlich auch große Eisbecher mit allem drum und dran – zum Teil sogar komplett vegan (auch die Waffel)!

9
Patagon Helados

©Patagon Helados Argentinisches Eis bei Patagon Helados essen

Wie argentinisches Eis schmeckt? Möchten wir auch gerne wissen und haben fest vor bei nächster Gelegenheit ins Patagon Helados zu sausen. An freien Tagen gibt es doch sowieso nichts Schöneres als die Zeit mit Freund*innen zu verbringen und leckeres Eis zu genießen! Außerdem liegt die schöne Eisdiele am Romanplatz, wo wir eindeutig nicht oft genug sind – immerhin der perfekte Ausgangspunkt für einen ausgedehnten Spaziergang im wunderschönen Schlosspark Nymphenburg!

10

© Pexels Schoko-Ingwer und Kokos-Eis im Jessas

Jessas, Maria und Josef! An der Ecke Klenze- und Baumstraße ist das nicht einfach nur ein Ausruf. Hier findet ihr die heilige Gastronomie Dreifaltigkeit, süßes Herzstück ist die kleine Eisdiele "Jessas". Wenn man hier vor der Theke steht, kann es sein, dass einem die Auswahl bekannt vorkommt. Das Eis kommt nämlich von einer der bekanntesten Eismanufakturen der Stadt. Ballabeni. Ganz weit vorne: Schoko-Ingwer und Kokos.

11
Frühling Eisdielen München

© Del Fiore Feine Eis-Auswahl bei Del Fiore am Englischen Garten

Del Fiore darf natürlich auch in diesem Jahr nicht in unserer Eis-Liste fehlen! Seit Januar ist zwar die Filiale am Gärtnerplatz geschlossen, das feine Eis bekommt ihr aber immer noch in der Filiale in der Kaulbachstraße. Bestellt euch eine Kugel Grand Cru Schokolade, Joghurt-Honig mit Walnuss oder das Mango-Lemongrass-Sorbet und spaziert direkt nebenan in den Englischen Garten. Das cremige Eis-Träumchen könnt ihr euch übrigens auch in vielen Cafés, Läden und Supermärkten in München in hübschen Bechern für Zuhause mitnehmen! Eine komplette Auflistung aller teilnehmenden Händler*innen findet ihr hier.

Weiterlesen in Food
Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!