11 richtig gute Restaurants im Glockenbachviertel, die ihr kennen solltet

Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht und bei all den Cafés, Bars und Restaurants rund um den Gärtnerplatz und im Glockenbachviertel wird selbst uns manchmal schwindelig.

Für alle, die sich schon schwer tun, überhaupt die Straßennamen rund um den Gärtnerplatz auseinander zu halten, haben wir hier eine kleine Übersicht von elf Restaurants, die ihr im und ums Glockenbachviertel kennen solltet – extra vielfältig von Pizza, Pasta, über vietnamesisch und griechisch bis klassisch bayerisch. Da sollte für jeden was dabei sein!

Madam Anna Ekke
© Lilli Wermuth

1
Hausgemachtes Aioli und mehr: Tapas im Madam Anna Ekke

Eines unserer Lieblingslokale, wenn es um Brunchvergnügen, Tapas ohne Ende und Sonne all day long geht, ist das Madame Anna Ekke. Die feine Dame lockt uns mit leckeren Speisen und feinen Drinks in ihre kunterbunten vier Wände und im Sommer auf ihre wunderbare Terrasse. Wir sagen nur: hausgemachtes Aioli, Papas Arrugadas und Pimientos de Padrón. Ihr versteht nur spanisch? Dann nichts wie hin und einmal die Karte rauf und runter bestellen – es lohnt sich!

Avin
© Lilli Wermuth

2
Im AVIN den Tag mit Vino und Tatar ausklingen lassen

Das AVIN im Glockenbach füllt seit seiner Eröffnung Anwohner*innen sowie extra Anreisende konsequent mit feinen Tropfen aus aller Welt ab. Damit ihr nicht auf leeren Magen trinken müsst, zaubern Alex und Lukas kleine Gerichte im Sharing-Style auf den Tisch – von Miso-Aubergine, über Tomaten Ceviche hin zu Trüffel-Tatar. Dazu kommt schönster Glockenbach-Flair und eine Terrasse. ⁠Eine super Anlaufstelle für den Feierabend-Vino oder um am Samstag ins Daydrinking-Game zu starten!⁠

© Nina Vogl

3
Frische Pasta, Aperitivo & knusprige Pinsa im Junge Römer in der Pestalozzistraße

Hausgemachte Pasta, Aperitivo, knusprige Pinsa, dunkelgrüne Marmorfliesen und dezenter Italo-Sound im Hintergrund. Fertig ist die perfekte italienische Tagesbar, wie ihr sie in Rom an jeder Ecke – und nun auch in der Pestalozzistraße – findet. Junge Römer heißt das Lokal, das euch an einen kleinen Holztisch setzt, einen Vino in die eine und eine Gabel frischer Pasta in die andere Hand drückt und euch so eine gute Ladung Dolce Vita serviert. Direkt an der Piazza de Legna aka Holzplatz im Glockenbach findet ihr diesen Ort voller Amore und wir empfehlen euch sowohl Pasta als auch Pinsa zu probieren. Natürlich mit selbstgemachtem Pistazien-Pesto und Ricotta oder Burrata sowie Suppli Caccio e Pepe – römische Reiskroketten mit Pecorino und Pfeffer. Die Aperitivi-Karte kann sich übrigens auch sehen lassen: Mit Campari Amalfi, Veneto Spritz, Wermut und vielen weiteren guten Drinks bleibt hier sicherlich keiner durstig.

© Kathrin Kecht

4
Unter Kirschblüten kreatives Sushi probieren im Sakimo Restaurant

Als wir das Restaurant Sakimo am Ende der Klenzestraße betreten, tauchen wir ein in eine traumhafte Zwischenwelt: Eine Allee von Kirschbäumen mit üppigen, rosa Blüten gibt im Sakimo den Ton an. Die Reihe an Sitzbänken auf der einen Seite ist im American-Diner-Style gehalten und auf der anderen Seite erstreckt sich eine elegante Marmorbar. Auf der Speisekarte stehen schmackhaft klingende Gerichte sowie zahlreiche Tapas und Sushi Rolls: Von gegrilltem Oktopus über mexikanische Taquitos bis zu flambierten Thunfisch-Nigiri ist hier jedes Gericht kreativ und köstlich zugleich!

Fink's aus Südtirol: Münchens erstes Knödellokal am Gärtnerplatz
© Ida Heinzel

5
Spinat-, Speck- oder Steinpilzknödel aus Südtirol im Fink's bestellen

Knödel gefällig? Valentin und sein Bruder Johannes bringen im Fink's Bozen mitten an den Gärtnerplatz. Was man isst, steht also schon fest im Fink's, entscheiden muss man sich dann nur noch – und das ist bei elf herzhaften und zwei süßen Knödelvariationen gar nicht so einfach: von Speck bis Steinpilz, von Käse bis Kürbis ist alles dabei. Es gibt den Klassiker Spinat, aber auch was Ausgefallenes wie den Pizzaknödel. Immer dabei: die leckeren Knödelsoßen mit Kräuter oder Gorgonzola, für die vegane Variante eignet sich die Sojajoghurt-Soße. Dazu gibt's tolle Weine – die kommen, so wie alles hier, natürlich aus Südtirol!

© Nina Vogl

6
Pizza Fritta & Bombenpasta: Ein neapolitanischer Abend im True Romance

Pizza Fritta, Arancini, hausgemachte Polpette, Pulposalat, Pasta mit Rinderragout. Italienische Restaurants gibt es in München wie Sand an der Adriaküste, doch richtig gute neapolitanische Küche findet man noch nicht so häufig. Anders im True Romance in der Klenzestraße. Hier werden eure frittierten Pizzaträume wahr, der Pastahunger gestillt und der Kater mit Arancini und nasty Nachspeisen bekämpft. Das alles aber in schickem Industrial-Ambiente, mit locker-freundlichem Service, sodass nicht nur das nächste Hangover-Treffen mit der Gang sicher ist, sondern auch die Date-Night mit dem*der Liebsten. Auch gut: Sich die Pizza Fritta am Straßenverkauf schnappen und damit an die Isar spazieren!

Brasserie Colette Tim Raue
© Brasserie Colette

7
Französische Haute cuisine in der Brasserie Colette

Es gibt diese Abende, da darf es gerne mal ein bisschen besonderer zugehen. Weil die Eltern zu Besuch sind, man Geburtstag hat oder sonst irgendetwas gefeiert werden muss. Für solche Abende ist die Brasserie Colette in der Klenzestraße genau richtig. Der stylische Laden von Starkoch Tim Raue hat nicht nur die schönste Inneneinrichtung, sondern auch den besten Champagner des Viertels und unfassbar gute französische Küche – von Jakobsmuschelnund Bouillabaisse, über Rinderfilet und Entrecôte bis hin zur Schokoladen-Creme Brulée. Das Publikum ist sicherlich auch wegen der Glockenbach-Lage entspannt und gar nicht so München-chic, wie man es erwarten würde.

Fei scho
© Fei scho

8
Bayrisch-asiatisch essen im Fei Scho

Hier paart sich fernöstliche Köstlichkeit mit bayerischer Gemütlichkeit. Was dabei rauskommt ist fei scho guad. Alles frisch, ohne Fertigprodukte, ohne Gentechnik, aber mit ganz viel Liebe. Man sitzt an sechs kleinen Tischen allesamt unterschiedlich, unter rosa Lampions zwischen allerlei Asiakitsch – ein bisschen WG-Wohnzimmer-Atmosphäre. Aber auf die gute Art und Weise. Das Essen im Fei Scho ist lecker und mal etwas anderes.  Gegen später wird's ganz schön voll, also besser reservieren oder früh kommen.

Rustikeria Glockenbach
© Nina Vogl

9
Essen und Trinken wie in der Toskana beim Aperitiviamo in der Rustikeria

Schon nach unserem ersten Besuch in der Rustikeria war klar: Das ist ein echtes Stück Italien in München. Die Betreiber Sabine und Massimo sind mit so viel Liebe dabei und servieren leckerste Spezialitäten aus der Toskana. Eines der regelmäßigen Highlights ist der Aperitiviamo – ein italienischer Abend mit Aperitivo und einem Buffet für den kleinen Geldbeutel. Von 18 bis 21 Uhr herrscht dann reges Kommen und Gehen, reservieren ist nicht möglich, dafür fühlt man sich ein bisschen wie in der Toskana.

Xaver's
© Sülo S.

10
Rote Beete Risotto und Brezn-Backhendl im Wirtshaus Xaver's

Das Xaver's ist eines dieser Wirtshäuser, das in den letzten Jahren eröffnet hat und damit zur Generation junger Münchner Wirtshäuser gehört. Betrieben wird es von drei Geschwistern, die schon Gastro-Erfahrung haben. Denn der Papa betreibt den Alten Wirt in Grünwald. Nicht nur die Einrichtung ist frischer und moderner, auch die Karte kommt leichter daher. Zum Beispiel mit Rote Beete Risotto und Walnüssen. Wer es klassischer mag, bestellt den Brezn-Backhendl oder klassischen Schweinsbraten. Großer Pluspunkt am Xaver's: Hier kann man schön draußen sitzen und findet in dem großen Außenbereich sicherlich noch ein Platzerl!

Abendessen
© Anja Schauberger

11
Üppige Salate in der Cooperativa futtern

Wer einen gemütlichen Abend unter Freund*innen im Glockenbachviertel verbringen will, ohne Chichi, der macht es sich in der Cooperativa gemütlich. Das Nachbarschaftslokal in der Jahnstraße serviert üppige und grundsolide Salate zu fairen Preisen. Die könnt ihr natürlich sowohl ohne als auch mit tierischen Extras haben. Die Mitarbeiter*innen sind gut drauf und ganz nach dem bayerischen Wirtshaus-Motto des "Zamrutschens" aka "Hock die her da, samma mehra", setzt ihr euch hin wo Platz ist. Außer natürlich ihr habt reserviert, was erst seit Kurzem funktioniert.

Titelbild: © Brasserie Colette

Mehr tolle Orte im Glockenbach

11 Orte zum tollen Shoppen im Glockenbach
Das Glockenbach bietet tolle Modeläden, kleine Boutiquen und schöne Stores, in denen es sich wunderbar shoppen lässt – hier die 11 besten Adressen.
Weiterlesen
11 Orte mit schönen Terrassen im Glockenbach
Das Glockenbach ist voll mit schönen Terrassen – Sonnenfrühstück draußen vorm Maria oder Daydrinking auf dem Stühlen vor der Loretta Bar. Herrlich!
Weiterlesen
Zurück zur Startseite