Bowls, belegte Brote & Bali-Vibes: Alles glutenfrei, vieles vegan im The Palmtree Club

© Nina Vogl

Ach, die Augustenstraße. Auf gut eineinhalb Kilometern läuft sie so dahin – nicht superhässlich, aber auch nicht richtig schön, dafür aber ständig im Wandel. Wenn man mal ein paar Wochen oder gar Monate nicht vorbeikommt, dann muss man sich schon wundern über die Fluktuation in den Ladenlokalen. Irgendwie immer spannend, aber auch schade, dass sich nur einzelne Gastronomien wirklich langfristig behaupten. Da fällt uns ein, dass es um einen Laden gar nicht schade wäre, oder braucht jemand von euch dringend einen McDonald's in der Augusten?

Während die Burgerkette also weiter grillt und frittiert als gäbe es kein Morgen, hat sich nur ein paar Türen weiter ganz schön was getan. Wo vor kurzem noch glänzende Kaffeemaschinen hinter den bodentiefen Fenstern standen und wir klammheimlich Ein-Euro-Espresso geschlürft haben, strahlt uns jetzt der neue Palmtree Club entgegen. Auf den ersten Blick ein Laden wie gemacht für Instagram. Auf den zweiten irgendwie auch, aber die eigentlichen News dahinter: Die Speisen im Laden sind allesamt glutenfrei und zum größten Teil sogar vegan – ein grandioser Gegenpol also zu fettigen Pommes und fragwürdigen Burgern.

© Nina Vogl
© Nina Vogl
© Nina Vogl

Eine Mischung aus offenem Industrial-Style und Bali-Vibes

Seit November haben Miriam und Benni gewerkelt, was das Zeug hält, um den großzügigen Laden nach ihren Vorstellungen zu gestalten. Da wurden Wände eingezogen, Tische gebaut, Stühle abgeschliffen, Toiletten verfliest – und mehr als ein YouTube-Tutorial geschaut. Während wir also daheim Kerzen gegossen oder Makramée geknüpft haben, haben die beiden ihre DIY-Skills direkt im ersten gemeinsamen Café unter Beweis gestellt. Das Prachtstück ist definitiv die Schaukel als perfekte Foto-Kulisse im hinteren Bereich! Lockdown geschickt genutzt, würden wir sagen.

Herausgekommen ist eine Mischung aus offenem Industrial-Style und Bali-Vibes. Die ein oder andere Wand kommt uns noch ein bisschen kahl vor, aber sobald es wieder möglich ist, können wir uns das Treiben im Laden ganz gut vorstellen. An den großen Fensterfronten sitzt ihr dann weich gepolstert, könnt euren Laptop ausklappen, weil jeder Tisch mit extra Steckdosen ausgestattet ist und euch dabei ein bisschen wie ein*e digital*e Nomad*in auf Bali fühlen – oder ihr kommt einfach und gönnt euch Frühstück mit glutenfreien Waffeln, belegten (und selbstgebackenen) Broten, Bowls und schokoladigen Süßspeisen.

© Nina Vogl
© Nina Vogl
© Nina Vogl

Der Safe Space für Menschen mit Glutenunverträglichkeit

Im Sommer dann hoffentlich auf der Terrasse vorm Laden, die vor allem vormittags Sonne verspricht. Bis dahin natürlich alles to go für die Mittagspause am nahegelegenen Königsplatz oder daheim auf der Couch. Und nach dem ganzen Vorgeplänkel, nun zu den wichtigen Infos, die vor allem Menschen interessieren wird, die von Nahrungsmittelunverträglichkeiten geplagt sind – genauer gesagt all jene, für die Gluten der Endgegner ist. Im The Palmtree Club müsst ihr keine Sekunde mehr zögern, nachdenken oder nach Inhaltsstoffen fragen. Ihr habt hier einen Safe Space, an dem ihr einfach alles bestellen könnt, was die Karte so hergibt.

Wie wäre es also mit warmen Waffeln mit Bananen, Beeren und Ahornsirup oder einem Brot mit farbenfrohem Belag, wie einer Kräuter-Cashew-Creme oder einem pinken Baba Ganoush. Passend zu den Bali-Instagram-Vibes dürfen natürlich Bowls nicht fehlen. Die gibt es frühstückstechnisch mit verschiedenen Obst-Kombis und hausgemachtem Müsli oder aber als herzhaften Hauptgang. Da sind die Kombinationsmöglichkeiten vielfältig – Buchweizen, Reisnudeln, verschiedenstes Gemüse, Kerne, hausgemachte Dressings und wer nicht vegan oder vegetarisch unterwegs ist, kann sich noch Huhn oder Saibling in die Schüssel packen.

© Nina Vogl
© Nina Vogl
© Nina Vogl

Alles frisch, alles glutenfrei, vieles vegan

An den Rezepten haben Miriam und Benni in heimischen Kochsessions lange gefeilt und auch im Laden wird nun alles frisch zubereitet – vom selbstgebackenen Brot, über die Aufstriche bis hin zum süßen Gebäck. Miriam ist selbst glutenunverträglich und weiß, wie kompliziert das manchmal sein kann, wenn man doch eigentlich nur gemütlich etwas Essen gehen möchte. Im Palmtree Club ist das nun anders und egal, wie eure Essgewohnheiten so aussehen, hier werdet ihr bestimmt fündig!

Unbedingt probieren // Hausgemachtes Brot mit Kräuter-Cashew-Creme und die Powerballs!

Vegan // Die Auswahl ist groß – fast alle Brote, Bowls, Hauptgerichte und Süßigkeiten sind nicht nur glutenfrei, sondern auch vegan, wenn man die Toppings weglässt!

Mit wem gehst du hin // Mit der besten Freundin, die immer so schöne Bilder vom Essen macht

Für Fans vom // Echt jetzt, Daddy Longlegs, Mary's Coffee Club

Preise // Bowls ca. 9 bis 10 Euro, Belegte Brote ca. 8 Euro, Waffeln 5,70 Euro, Süßes ca. 3 bis 4 Euro

Besonderheit des Ladens // Wirklich alles ist glutenfrei und auch weitere Unverträglichkeiten finden Beachtung

The Palmtree Club | Augustenstraße 43, 80333 München | Montag – Samstag: 10.00–20.00 Uhr | Mehr Info

Wir wurden vom Restaurant eingeladen. Das beeinflusst aber nicht unsere ehrliche Meinung.

Ihr wollt mehr glutenfreies Foodvergnügen?

11 Orte in München, an denen ihr glutenfrei essen könnt
Irgendwie enthält alles, das Spaß macht, eine ordentliche Portion Gluten. Egal ob ihr auf der Suche nach gutem glutenfreien Brot seid, endlich mal wieder Burger futtern oder vollwertig glutenfrei frühstücken wollt – an diesen 11 Orten in München habt ihr die Qual der Wahl!
Weiterlesen
11 Cafés, in denen ihr fabelhaft glutenfrei frühstücken könnt
So eine Glutenintoleranz kann einem schon das Leben schwer machen – selbst in einer kulinarisch so bunt aufgestellten Stadt wie München. Damit auch die Glutenis unter euch in Zukunft wie die Kaiser*innen frühstücken können, haben wir für euch 11 schöne Cafés und Restaurants zusammengesucht, in denen ihr tolle glutenfreie Optionen bekommt.
Weiterlesen
Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!