Der neue Landsitz von Bahnwärter & Co.: Die Waldschlucht in Bad Kohlgrub

© Nina Vogl

Ein kleiner Weiher, ein plätschernder Bach, ein typisch bayerisches Haus mit Holzbalkon, dunklen Fensterläden und einem verschnörkelten Schriftzug, der so manchen Winter überdauert hat. Auf den ersten Blick sieht das Café Waldschlucht, das etwa eine Stunde Autofahrt und einen 15-minütigen Fußmarsch von München entfernt liegt, wohl so aus, wie es schon vor gut hundert Jahren ausgesehen hat. Doch beim zweiten Hinsehen entdeckt man Diskokugeln über dem See, bepflanzte Sitzgelegenheiten aus Paletten, dahinter blitzen die Spitzen eines Zirkuszelts hervor und auf einer selbstgezimmerten Holzbühne ist eine Band mit dem Soundcheck beschäftigt.

Von München in die Welt - oder eben nach Bad Kohlgrub

Zehn Jahre stand das Ausflugslokal in Bad Kohlgrub leer, doch seit Anfang 2021 sind ein paar junge Münchner*innen damit beschäftigt, dem Ort wieder neues Leben einzuhauchen. Schon beim Anblick der bunten Bierbänke, der zusammengewürftelten Terrassenmöbel und skurrilen Dekostücke wird es bei einigen von euch vielleicht Klick machen. Spätestens aber beim ersten Biss in die hausgemachten Pommes. Die Handschrift ist unverkennbar. Hier sind die Menschen am Werk, denen wir schon einige unserer liebsten Orte in München verdanken. Wir sagen nur Gans am Wasser, Alte Utting, Bahnwärter Thiel und das Hexenhäuschen Gans Woanders.

Waldschlucht Bad Kohlgrub
© Nina Vogl
© Nina Vogl
Waldschlucht Bad Kohlgrub
© Nina Vogl

Nach so vielen Projekten innerhalb der Stadt, stand ein Ort im Münchner Umland schon länger auf der Wunschliste von Julian Hahn und seinen langjährigen Mitstreiter*innen. So märchenhaft die Waldschlucht, deren Areal man nur fußläufig erreichen kann, auch scheint, so absolut unmärchenhaft kamen Julian und Co. dazu. Zehn Jahre lang herrschte hier Stille, niemand aus der Gemeinde wollte sich dem einst beliebten Lokal annehmen. Und so landete es auf eBay-Kleinanzeigen und schließlich bei den Brüdern Hahn. Aus anfänglicher Skepsis wurde Überzeugung – und jede Menge Arbeit.

Allein für die Pommes lohnt sich der Weg

Während das Haupthaus, in dem das einstige Café wiederbelebt werden soll, noch einiges an handwerklicher Aufmerksamkeit benötigt, hat ein Teil des Außenbereichs schon Form angenommen. Der Baustellen-Kiosk empfängt die Ausflugsgäste von Freitag bis Sonntag mit kühlen Getränken, Kaffee, Kuchen und natürlich den legendären Pommes. Dazu wartet eigentlich an jedem offenen Tag auch musikalisches Live-Programm, bei dem sich niemand auf ein Genre festlegt, wie Betriebsleiterin Charlotte erzählt. Sie ist eine ehemalige Klassenkameradin von Julian und hat nicht lange gezögert, als er ihr die Verantwortung für die Waldschlucht anbot.

© Nina Vogl
Waldschlucht Bad Kohlgrub
© Nina Vogl
© Nina Vogl

Ideen gibt es für die Waldschlucht mehr als genug und weil der Umbau dann doch viel Zeit in Anspruch nimmt, sind die Münchner Betreiber*innen froh, dass der Baustellenkiosk anläuft. Hier werden sie vorerst bis Ende Oktober Gäste empfangen und dann versuchen die restlichen Gebäude so schnell wie möglich fertig zu stellen. Das Haupthaus soll sich wieder in ein Café mit klassischem Service und einem Angebot, das über Kaffee und Kuchen hinausgeht, verwandeln. Aus dem Erdgeschoss des kleinen "Sommerhauses" nebenan wird eine Sauna, obendrüber entsteht der passende Ruheraum.

Café, Sauna, Badeteich – eine vielseitige Oase mitten im Wald

Doch auch bis es soweit ist, dass die Waldschlucht wieder in komplett neuem Glanz erstrahlt, lohnt sich der Abstecher. Die Berge und Hügel rund um Bad Kohlgrub und Oberammergau bieten unzählige Wandermöglichkeiten, das Murnauer Moos und der Staffelsee sind auch nicht weit entfernt und vom Münchner Hauptbahnhof seid ihr mit dem Zug in unter eineinhalb Stunden in Bad Kohlgrub.

© Nina Vogl
© Nina Vogl
© Nina Vogl

Während wir dann vor Ort das Plätschern des Baches, die Live-Musik und kühle Drinks genießen, wird rundherum nicht nur mit Hammer, Säge und Bohrer gearbeitet, sondern auch mit dem Kugelschreiber – denn es gilt, viele Anträge auszufüllen. Das Team wünscht sich vor allem Genehmigungen für die Nutzung des Sees als Badeteich sowie die Vermietung von Gästezimmern. Alles im Bereich des Möglichen, aber eben noch nicht abgesegnet.

Open Stage statt Bauerntheater

Dafür gibt's den Segen von der Gemeinde, denn auch die Bewohner waren zuerst skeptisch, was die Städter*innen aus München hier wohl vorhaben. Doch mittlerweile überwiegt die Freude über die Auferstehung der Waldschlucht – immerhin war das Café einst ein beliebtes Ausflugsziel, das schon in den 1920er Jahren nicht nur Gastronomie beherbergte, sondern auch eine Bühne für verschiedene Aufführungen. Dieser Glanz soll zurückkehren – heute eben mit Open Stage statt Bauerntheater.

Waldschlucht | Waldschluchtweg 135a, 82433 Bad Kohlgrub | Parken am Sportplatz und 15 Minuten Fußweg | Bis 31.Oktober 2021: Freitag 15.00–22.00 Uhr, Samstag: 11.00–22.00 Uhr. Sonntag: 11.00–18.00 Uhr | Bei Dauerregen geschlossen | Mehr Info

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!