11 richtig schöne Biergärten in München

Endlich, endlich ist sie da – die Sonne! Und mit ihr die Lust auf eine kühle Mass, einen guaden Obatzdn mit Radieserln und sitzen bleiben, bis der Pfandmarkerl-Mann durch den Biergarten plärrt, dass man doch jetzt gefälligst mal sein Glas zurückgeben soll. Biergärten sind nicht nur Orte in München, sie sind Lebensgefühl, Tagesausflüge, Institutionen. Unter Kastanien sitzen, zuschauen, wie die Bierbank im Laufe des Tages und Abends immer voller wird und die Zeit einfach mal Zeit sein lassen. Abgesehen von den Klassikern wie Augustiner Keller, Aumeister und Hirschgarten haben wir hier noch den ein oder anderen Geheimtipp für dich.

1
Hofbräukeller München Wiener Platz

© Hofbräukeller München Unter Kastanien sitzen im Biergarten am Wiener Platz

Der Biergarten am Wiener Platz schafft beides: mitten in der Stadt, der Gasteig ist um's Eck, und trotzdem fühlt man sich, als würde man gerade im Münchner Umland in die Baumkronen schauen. Neben den vielen Kastanien hat der Biergarten noch ein großes Plus: Er hat die perfekte Größe. Und wenn's regnet, kann man schnell rein. Dort warten urige Wirtshaus-Atmosphäre, Stammtischgäste und gutes Essen. Und, wenn dann abends die Lichterketten angehen, verliebt sich auch der Letzte in diesen gemütlichen Ort.

2
Wirtshäuser München

© Wirtshaus am Bavariapark Wiesnfeeling im Wirtshaus am Bavariapark

Auch, wenn man manchmal fast einen anderen Eindruck hat: Wiesn ist leider nur zwei Wochen im Jahr. Wer an den anderen 50 Wochen Sehnsucht nach dem Oktoberfest hat, der begibt sich mit dem Wirtshaus am Bavariapark zumindest in unmittelbare Nähe der Theresienwiese. Mit Blick auf den Platz vor dem Münchner Verkehrsmuseum kann man sich hier Brotzeitbrettl, Suppen, Schweinsbraten und Schnitzel schmecken lassen – alles eben, was das Münchner Herz begehrt und dazu ein Augustiner Bier! Wer ein bisschen mehr Budget hat, nimmt zum Beispiel den Zander oder das Rib Eye Steak.

3

© Insel Mühle Insel Mühle: Pure Idylle an der Würm

Wir sind schockverliebt in die Insel Mühle! Direkt neben dem friedlich plätschernden Wasser der Würm kannst du hier die ein oder andere Mass (Augustiner oder Paulaner Bräu) kippen, leckere Brotzeit oder deftige Mahlzeiten verschlingen und der Sonne beim Untergehen hinter den großen Kastanien zuschauen. Ein bisschen wie in einem Bauern-Märchen. Nur ist die Idylle wirklich real.

4
Muffatwerk Biergarten

© Muffatwerk Naturtrübes Ökobier in Isarnähe im Muffat-Biergarten trinken

Wenn wir schon keine Badeschiffs, Bootrestaurants und Wasserclubs haben dann zumindest einen Biergarten fast direkt an der Isar. Und keiner ist so nah dran, wie der vom Muffatwerk. Zudem übrigens ein zertifzierter Ökobetrieb – so gibt also neben dem klassischen Hofbräu vom Fass auch naturtrübes Ökobier. Ebenfalls besonders hier: Die langen Öffnungszeiten (hier gibt es zumindest mal keine Nachbarn). Und wer abends herkommt, kann danach gleich weiterfeiern – im Muffatwerk, Ampere oder der Muffathalle.

5
Backstage Nachtbiergarten

© Backstage Biergarten mal anders: Der Nachtbiergarten im Backstage

Er ist wie eine wilde Oase unter den Biergärten: der Nachtbiergarten im Backstage. Viele verschiedene Pflanzen statt klassischer Kastanien, zwei Ebenen und neben den üblichen Biertisch-Garnituren gibt's zusätzlich Loungemöbel, Kicker- und Bierpongtisch. Die Mass kostet unschlagbare 5,80 Euro und wie in jedem Biergarten könnt ihr eure eigene Brotzeit mitbringen. Dabei müsst ihr euch aber nicht nur auf Nudelsalat und Obatzda beschränken, sondern könnt euer gesamtes Grillgut anschleppen. Den Grill könnt ihr zu Hause lassen, denn den findet ihr vor Ort – samt Gratiskohle und Anzünder.

6
Biergarten Waldheim

© Biergarten Waldheim Bayerische Antipasti und Quinoa-Pflanzerl im Biergarten Waldheim

Wer ein bisschen rausfahren will, aber kein Auto hat, ist im Biergarten Waldheim beim Klinikum Großhadern richtig. Viel Grün drumherum und riesige Kastanienbäume lassen einem in dem hundert Jahre alten Biergarten vollkommen vergessen, dass man gerade noch in der Stadt ist. Besonders am Waldheim ist die große vegetarische Auswahl darunter bayerische Antipasti und Quinoa-Pflanzerl. Außerdem gibt es bayerische Klassiker in modern – wie den Weißwurst Burger. Fleisch, Gemüse, Backwaren und Milchprodukte kommen hier allesamt aus Bayern. Am Kaffeestandl gibt's außerdem Dinzler Kaffee, in Planung ist ein Foodtruck am Wochenende!
7
Biergärten

© www.stadtgui.de Münchens höchster Kiosk: Die Olympia-Alm

Mit dem Blick auf dem Olympiaturm sitzt man in der Olympia Alm in Münchens wohl höchstem Biergarten. Nach dem Aufstieg zum 564 Meter hoch gelegenen Kiosk könnt ihr euch mit einer gescheiten bayerischen Brotzeit inklusive Wurstsalat und ordentlicher Portion Obatzda stärken. Für den größeren Hunger gibt es Schnitzel mit Pommes. Abseits des Trubels kann man sich hier mit einem kühlen Getränk zurücklehnen, die Sonne und den gigantischen Ausblick vom Olympiaberg genießen.

8
Hunde in München

© Peter Schmitz Günstig essen und entspannen im Mini-Hofbräuhaus

Das Mini-Hofbräuhaus im Nordteil des Englischen Gartens trägt auch den Spitznamen "Hundebiergarten", denn es ist beliebter Treffpunkt für viele Spaziergänger mit Hund. Aber auch ohne Vierbeiner lässt es sich hier bestens aushalten. Entweder man macht es sich auf den Bierbänken bequem oder setzt sich mit seiner Mass in die Wiese außen herum. Wenn man seine eigene Brotzeit nicht dabei hat, gibt es hier natürlich auch alle möglichen Biergartenklassiker wie Kaiserschmarrn oder Schweinebraten, aber alles andere als im Mini-Format. Noch dazu sind die Preise fair und wenn es dann doch mal zu viel Trubel gibt, seid ihr ganz schnell wieder auf den weiten, einsamen Wiesen des Nordteils verschwunden.

9
Zum Flaucher

© Zum Flaucher Biergarteln in den Isar-Auen im Zum Flaucher

Geradezu gemacht für den Ausflug an der Isar: Der Biergarten "Zum Flaucher" liegt perfekt im Grünen und ist trotz der Lage nie zum Touristenziel verkommen. Vielleicht liegt's daran, dass man ihm zu Fuß oder mit dem Radl immer noch am besten erreicht. Bier gibt's (leider) nur von Löwenbräu und Franziskaner, dazu kann man sich typische Biergarten-Brotzeit, Steckerlfisch und bayrische Schmankerl bestellen. Auch auf der Karte: vegetarische Gerichte und hausgemachte Kuchen. Dazu die Isar-Auen – a Traum!

10
Frühling München

© Nina Vogl Im Jazz-Biergarten der wunderschönen Wawi sitzen

Wer einen kleinen Ausflug an der Isar plant oder sich sowieso endlich einmal die Großhesseloher Brücke anschauen wollte, der kehrt danach, davor oder währenddessen in der Waldwirtschaft Großhesselohe ein, unter den Münchner auch als Wawi bekannt. Der Biergarten ist auch für seine Musikauswahl bekannt – auf der Bühne in der Mitte von dem hübschen Gelände spielen immer wieder Jazz-Bands. Mit der Straßenbahn sind es nur circa 20 Minuten vom Max-Weber Platz hier her und trotzdem fühlt man sich, als wäre man mitten im Wald, irgendwo im Münchner Umland. Da kann man sie dann gut verstehen, die Grünwalder hier – haben sich schon ein schönes Fleckerl ausgesucht.

11
Biergarten Bootshaus

© Biergärten München | Aloisius Brotzeit und Picknickdecke im kleinen Bootshaus Biergarten

Am Flaucher sind ja viele nette Biergärten, das Bootshaus ist allerdings noch ein kleiner Geheimtipp. Das Gelände wird von der Stadt an die NaturFreunde verpachtet, einer internationalen Organisation, die sich in mehr als 40 Ländern für Naturschutz einsetzt. Den Biergarten hier mit seinen 250 Sitzplätzen gibt es seit den 60er Jahren. Hier heißt es Selbstbedienung und Brotzeit darf natürlich auch mitgebracht werden! Manche Gäste kommen sogar mit Picknickdecken und machen es sich auf der Wiese bequem. Vor allem bei Eltern ist das Bootshaus beliebt, denn der Spielplatz hier soll ziemlich toll sein.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!