11 Cafés, Bars und Restaurants, die im Frühling 2021 neu eröffnet haben

Morgens Frühstück auf der Sonnenterrasse, nachmittags Spritz im Schanigarten und abends biergarteln unter blühenden Kastanienbäumen – Nature is healing, Gastro is back again! Und zwar nicht nur die Außengastro, sondern seit dem 7. Juni 2021 auch wieder die Innengastronomie. Egal ob Tacos, Boozy Affogato oder Manakish. Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um die ganzen neuen Cafés und Restaurants auszuprobieren, die (allen Widrigkeiten trotzend) im Frühling eröffnet haben! Reservieren ist auf jeden Fall das Gebot der Stunde, denn was den Münchner*innen an lauen Sommernächten bislang verwehrt geblieben ist, wird jetzt 11-fach aufgeholt.

1

© Café Kranich Terrassenträume wahr werden lassen im Café Kranich

Wo lange Zeit das Café Cord residierte, ist im unerwartet großzügigen Hinterhof mitten auf der Sonnenstraße im Mai 2021 das Café Kranich gelandet. Auf der enormen Terrasse sind in Zukunft Events geplant, bis dahin lässt es sich hier schon zum Mittagessen wunderbar in der Sonne sitzen oder vom Aperitivo, übers Abendessen bis zum Feierabenddrink gut versacken. Im Geschwisterchen des Holzkranich und Kleinen Kranich werden allerdings nicht nur Terrassen- sondern auch Interior-Träume wahr: Hier trifft edler Touch auf Omasessel und eine absurde Pflanzen-Glühbirnen-Konstruktion an der Decke, die den Pinterest-Algorithmus Luftsprünge machen lassen. Auf der Speisekarte landen handwerklich gut gekochte und fotogen angerichtete Kreationen, die Veganer*innen wie Fleischfreund*innen glücklich machen. Hin da, Terrassen-Platz ergattern und Sommer genießen!

2
Ushi Sushi

© Lilli Wermuth Extrem geiles Sushi von USHI am Herkomerplatz gönnen

There is a new Sushi-Restaurant in Town und wir sind ganz hin und weg! In einem kleinen Pavillon mit süßer Terrasse am Herkomerplatz in Bogenhausen hat sich die USHI eingenistet und versorgt seit Mitte März ganz München bin dem feinsten Sushi, das unsere Gaumen je umspielt hat. Hinter USHI stehen Mimi, Andi und Frankie, der auch seit Jahrzehnten das shizoo betreibt. Hier sind also wirklich echte Profis am Werk, die zum Beispiel auch wissen, dass Soja-Soße bei richtig gutem Sushi eigentlich ein absolutes No-Go ist. Aber auch abseits von Reis-Rollen gibt es hier allerlei Leckereien: Von Rote Beete-Ceviché über Ramen mit Huhn oder Gemüse bis hin zu Poke Bowls. Enjoy!

3

© Comal Tacos schnabulieren beim Comal Pop-up in der Wedding Chapel

Ja, eigentlich heißt es Taco Tuesday, aber von uns aus könnte es auch Taco everyday heißen. Leider lässt sich dieser Wunsch in München gar nicht so leicht erfüllen, denn die Tacodichte verhält sich konträr zur Porschedichte in dieser Stadt. Umso mehr freuen wir uns darüber, dass sich die Wedding Chapel in der Thalkirchnerstraße nun vorübergehend in ein Mini-Mini-Mini-Mexiko verwandelt und uns almost everyday mit Tacos versorgt. Aktuell wählt ihr zwischen einer Fleischvariante mit mariniertem und in Bananenblättern gegartem Schweinefleisch sowie einer Version mit geröstetem Blumenkohl! Que chido!

4
Casa Nostra Maxvorstadt

© Casa Nostra Handgemachte Pasta essen & Boozy Affogato trinken im Casa Nostra

Lange sind wir um den Laden an der Ecke Gabelsberger- und Schleißheimerstraße herumgeschlichen. Anfang Juni 2021 war es dann endlich soweit und das Casa Nostra hat seine Türen geöffnet. Die stilvoll eingerichtete Italien Eatery lockt nicht nur mit edlem Ambiente, sondern auch mit einem großzügigen Außenbereich. Man isst und trinkt hier zwar nicht besonders günstig, aber handgemachte Pasta einer kleinen Manufaktur hat eben ihren Preis. Dazu gibt es Pizza (auf Wunsch vegan und glutenfrei), Antipasti, Fleisch und Fisch. Die Getränkekarte ist ziemlich umfangreich und lockt mit wohlklingenden Drinks wie Sicilian Affair, Buongiorno Martini und Boozy Affogato. Zur Nachspeise unbedingt noch das Cynar Tiramisu oder Amalfi Zitronen Sorbet bestellen!

5

© Fernando Gonzalez Aromatisch und raffiniert: Sammies Sandwich Pop-up im Coucou Food Market

Okay okay, streng genommen ist Sammies Sandwich kein neuer Laden, sondern "nur" ein Pop-up. Aber nachdem Münchens zweiter Name eh Zwischennutzung ist und das Sammies einfach viel zu krass ist, darf es in dieser Liste nicht fehlen. Das Konzept: Sandwiches, Samstag, Sonntag. Bisschen genauer: Jeden Samstag bis Ende des Sommers kapert die Gang von Auf die Faust und Cosy Delicious den Coucou Food Market in der Nymphenburger Straße und beglückt euch mit ausgefallenen Sandwich-Kreationen. Die Sammies (don't call it a Sandwich!) wechseln jede Woche und sind neue Interpretationen der großen Klassiker. Unsere Favoriten bisher: Die Umami-Bombe "Egg Supreme" mit Eiersalat, Pesto, Dill und Essiggürkchen und die vegane Ansage "Pulled Shroom" mit Pilzen, Spinat und Krautsalat.

6

© Dominik Schelzke Hot Dogs ohne Heartbreak, dafür mit ordentlich Geschmack von pickle me softly

An der Münchner Freiheit schlendert ihr selten rum? Wir auch nicht. Jetzt gibt es allerdings einen grandiosen Grund, um mal wieder einen Abstecher an die Freiheit zu machen: Hier hat im April 2021 nämlich das Team von pickle me softly ihr Lager aufgeschlagen! Im grellgrünen Foodtruck direkt vor dem Karstadt verkaufen Luisa, Armand und das ganze Pickles-Team Hot Dogs, die den Ikea-Klassiker alt aussehen lassen. Alles wird von Hand gemacht oder lokal eingekauft, der Fokus liegt aber (wie der Name schon verrät) auf den Pickles: Armand legt Kraut und Gürkchen mit viel Liebe und Geduld selbst ein, mixt neue Soßen und tüftelt an wöchentlichen Specials. Dazu gibt es Wurst von einer kleinen Metzgerei (auch vegan), Brot vom Bäcker nebenan und krasse Toppings. Probiert unbedingt "Chicago Style" und "Grilled Pineapple Style". Außerdem ein heißer Tipp: Die vegane Mayo!⁠

7

© Konsum Kiosk Zum neuen Konsum Kiosk an der Großhesseloher Brücke radeln

Es geht nichts über eine gepflegte Kiosk-Tour entlang der Isar. Am liebsten immer gen Süden, denn unter der Großhesseloher Brücke hat mit Ronnie's Kiosk bisher immer einer unserer liebsten Spots für kühles Radler gewartet. Seit April 2021 erstrahlt die etwas in die Jahre gekommene Bude aber in neuem Glanz und firmiert nun unter dem Namen Konsum Kiosk. Kalte Getränke gibt's immer noch, aber dazu kommen wechselnde Snacks – zum Beispiel auch mal die feine Pizza von salievito – und wir sind ganz hin und weg, denn dank Stühlen, Tischen und Sonnen- (oder wahlweise Regen-) Schirmen, wird aus der kleinen Butze ein ausgewachsener Biergarten. Das lässt uns von vergangenen Raves und Konzerten an diesem Ort träumen und wir sind gespannt, was uns hier noch alles erwartet.

8
Little Servus Habibi

© Dominik Schelzke Sich Mezze & Manakish aus dem Little Habibi an der Isar teilen

Das Servus Habibi im Hauptbahnhofviertel hat so einen Hype ausgelöst, dass man meinen könnte, die Münchner*innen hätten zum ersten Mal in ihrem Leben Hummus gegessen. Nur ein paar Monate nach dem Opening wurde bereits die Eröffnung eines zweiten Ladens angekündigt. Seit Ende März beglückt uns jetzt auch das Little Habibi in absoluter Pole-Position in der Fraunhoferstraße mit feinsten Hummus-Variationen (unser Favorit: Karamellisierte Karotte!) und anderen Mezze. Außerdem stehen im kleinen Habibi-Bruder Manakish auf der Karte – knusprig gebackene libanesische Fladenbrote, die ihr euch zum Beispiel ganz klassisch mit Zataar oder belegt mit Baba Ganoush bestellen könnt. Perfekt, um euch für ein Isar-Picknick einzudecken!

9
Sir Helga

© Brigitte Buck | Samuel Müller Veganer Flammkuchen, Ästhetik & Armer Ritter mit Whiskeysahne im Sir Helga

Statt Anfang März 2021 wie geplant mit einer fetten Fete zu starten, hat das Sir Helga im Lehel still und heimlich seine Pforten geöffnet. Erst nur für Take Away und jetzt auch im schönen Laden und auf der Terrasse, auf der kurzerhand nachgefeiert wird. Das neue Restaurant liegt gegenüber vom Nage und Sauge und hat definitiv einen Ästethik-Award verdient: Palmentapete, obligatorische grüne Samtsofas, tolle Bodenfliesen, ein Rosenquarz-Tresen und viel Liebe zum Detail machen das Sir Helga unglaublich gemütlich. Die Karte ist bunt gemischt: Veganer Flammkuchen, gegrillter Saibling, Surf 'n' Turf und Helgas Armer Ritter mit Whiskey-Sahne. Tipp: Momentan bietet das Sir Helga auch Frühstücksboxen an!⁠

10
Royal Donuts

© Ida Heinzel Sich den heftigsten Zuckerschock aller Zeiten bei Royal Donuts holen

2021 ist gerade mal zur Hälfte vorbei, der größte Food-Hype des Jahres steht mit ziemlicher Sicherheit aber schon fest: Royal Donuts! Seit Eröffnung der ersten Filiale am Kurfürstenplatz stehen die Leute täglich (teilweise stundenlang) Schlange, um eine Schachtel des zuckrigen Glücks zu ergattern. Man kann davon halten, was man will. Fakt ist auf jeden Fall, dass die kunstvoll gefüllt und getoppten Donuts wirklich heftig schmecken und man sich diesen Zuckerschock schon mal gönnen kann. Die Auswahl ist riesig, auch für Veganer*innen ist einiges mit dabei. Am 12. Juni eröffnet jetzt die neue Filiale in der Altstadt, parallel zur Kaufingerstraße. Die Donuts gehen wirklich weg, wie die warmen Semmeln. Wer es ein bisschen entspannter mag, bestellt deshalb im Onlineshop vor und holt sich die Bestellung im Laden ab.

11

© Dominik Schelzke Green Wiener & Funky Dawg: Vegane Hot Dogs von Organic Garden futtern

Vegane Hot Dogs? Oh yes! Seit April 2021 gibt es eine neue Anlaufstelle für Veganer*innen und alle anderen in der Altstadt, denn mitten in der Heiliggeiststraße haben Organic Garden ihren ersten Store eröffnet. Hier könnt ihr euch zwischen Green Wiener, Funky Dawg und – unser Favorit – den Vegan Bavarian in der Laugenstange entscheiden oder eure ganz eigene Kreation entwerfen. Dass Fast Food auch ganz ohne Fleisch, Geschmacksverstärker, Konservierungs- und Farbstoffe gut schmecken kann, wird hier bewiesen. Im Store könnt ihr euch aber nicht nur Hot Dogs auf die Hand holen, sondern auch wechselnde Produkte von regionalen Partner*innen einkaufen. Zudem will Organic Garden demnächst mittels eigener Farmen ein ganzheitliches Nachhaltigkeitsmodell entwickeln, welches die gesamte Wertschöpfungskette von Lebensmitteln abbildet. Sprich: Selbst anbauen, selbst vertreiben. Lokal, bio, sexy!

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!