Urlaub fürs Gehirn: 11 Tipps für unkomplizierte Entspannung in München

Wer in Anbetracht der Weltlage aktuell tiefenentspannt ist, ist entweder Zen-Meister*in oder lebt komplett ab vom Schuss als Einsiedler*in. Für alle anderen (und uns) haben wir hier 11 Tipps für unkomplizierte Entspannung in München gesammelt. Ganz egal, ob ihr euer gesammeltes Taschengeld auf den Kopf hauen wollt oder euch am liebsten für lau erholt: Atmet 11 Mal tief durch und lasst euch mal wieder ordentlich den Kopf durchlüften. Zum Beispiel beim Waldbaden in der Allacher Lohe, einem achtsamen Spaziergang am Auer Mühlbach oder einer ayurvedischen Massage.

Badewanne Wellness Baden
© Unsplash | Isi Parente

1
Kleopatra-Style in Milch & Honig baden oder sich eine Schokoladen-Massage gönnen

Sich in Pasing wie in Ägypten fühlen? Kein Problem im Wohlfühl-Day-Spa Auszeit, das sich inmitten einer Wohnsiedlung versteckt. Auf etwa 380 Quadratmetern könnt ihr nämlich nicht nur ein paar Bahnen im Pool ziehen oder in der finnischen Sauna schwitzen, sondern auch ein Kleopatrabad buchen und wortwörtlich in Milch und Honig baden! Ähnlich dekadent entspannt wird es im Face & Body Day Spa in Neuhausen. Geführt von einem sehr herzlichen Mutter-Töchter-Gespann werden hier schon seit 1991 vielfältige Kosmetik- und Wellnessbehandlungen angeboten. Im Winter könnt ihr euch beispielsweise eine saisonale Hot Chocolate Massage gönnen, bei der euer Körper mit warmer Schokolade, Jojobaöl und Kakaobutter in sanften Bewegungen massiert wird – stimmungsaufhellend und euphorisierend für die Seele!

Osterseen Ostersee
© Pixabay | Alexas Fotos

2
Auf ruhigen Uferwegen um die Osterseen schlendern

Wir fragen uns oft, warum sich bei gutem Wetter alle an die beliebtesten Seen quetschen, wenn das Münchner Umland doch noch so viele andere in petto hat! Beispielsweise die Osterseen, die man mit dem Zug bis Iffeldorf schnell zu Fuß erreicht. Vom Wanderparkplatz Iffeldorf aus startet ein schöner Rundweg, an dem man auf ruhigen Forstwegen entlang der Ufer spaziert. Der perfekte Ort, um einfach mal die Seele baumeln zu lassen! Die Seenplatte, die aus 19 Einzelseen besteht, ist an Idylle kaum zu überbieten und steht unter Naturschutz. Unterwegs kommt man an vielen Aussichtsplätzen vorbei, an denen man fabelhaft picknicken und im Sommer baden kann!

Hamam Anatolia
© Hamam Anatolia

3
Bei türkischem Tee und Bio-Sauna im Hamam Anatolia aufwärmen

Tagesausflug ins Hamam: Im Anatolia im Münchner Süden bekommt ihr das volle Programm. Los geht's mit einem türkischen Tee, danach erwartet euch je nach Lust und Laune ein Mix aus Körperreinigung, Dampfbad, Massagen und Bio-Sauna. Bei den Massagen fällt die Wahl wirklich nicht leicht: Kopf, Fuß, Peeling, Seifenschaum, Rosenöl, Aromaöl, eine Schröpfmassage mit Gläsern, die die Durchblutung fördern oder ihr gönnt euch gleich die Göttermassage, bei der ihr von zwei Masseur*innen durchgeknetet werdet. Im Ruheraum warten dann Ayran und Snacks – und schon ist der Tag auch wieder vorbei.

Wald Forst Lohe Bäume
© Unsplash | Imat Bagja Gumilar

4
Waldbaden im Naturschutzgebiet der Allacher Lohe

Unsere 11 liebsten Wälder in und um München haben wir euch ja hier schon gezeigt. Im Münchner Westen gibt es aber noch einen kleinen Geheimtipp, den wir euch auf keinen Fall vorenthalten wollen: Die Allacher Lohe. Das fast 150 Hektar große Areal liegt wie eine grüne Insel zwischen Autobahn, Industrie-Siedlung und Rangierbahnhof und gilt seit 2000 als Naturschutzgebiet. Hier warten unzählige Wege, auf denen ihr zwischen Linden, Eichen und Fichten spazieren und seltene Vogelarten beobachten könnt. Wer dringend mal wieder ein bisschen Ruhe beim Waldbaden tanken muss, ist hier richtig! Aber Obacht: Wir sprechen hier nur vom achtsamen Eintauchen in den Wald – das Baden am Baggersee an der Dachauer Straße ist nämlich verboten.

Floating Wellness Spa
© Unsplash | Haley Phelps

5
Salzgrotten und Floating-Becken im SoVital Spa auschecken

Einen Tag am Meer verbringen – wer sehnt sich nicht danach? Besonders jetzt im kalten, winterlichen Immergrau. Für alle, die sich diesen Luxus eines Kurztrips nicht leisten können, bietet das SoVital Spa in Schwabing mit seinen beiden Solarien die perfekte Lösung. In den Salzgrotten – deren Wände und Böden übrigens aus fünf Tonnen Himalaya-Salz bestehen – erlebt man innerhalb von einer Stunde den gesamten Zyklus eines Tages am Meer. Auf einem gemütlichen Liegestuhl oder im Salzbett kuschelt man sich bei 20 Grad Raumtemperatur unter eine Decke, döst, schläft, meditiert oder beobachtet einfach das wunderschöne Farbspiel des Raums (inklusive eindrucksvollem Sternenhimmel) und lauscht der Entspannungsmusik. Feiner Sole-Nebel wird während der Anwendung in den Raum gesprüht. Der hohe Mineralgehalt der gefilterten, keimfreien und ionisierten Luft ist eine Wohltat für Atemwege und Körper, steigern die Leistungsfähigkeit und unsere Abwehrkräfte. Und ganz nebenbei ist es einfach unfassbar entspannend!

Studio B
© Studio B

6
Sich eine Gesichtsbehandlung mit Naturkosmetik im Studio B gönnen

Ein ganzheitliches Naturkosmetikstudio im Herzen Münchens: Seit September 2020 empfängt euch Johanna, eine gelernte Kosmetikerin, Hair and Make-up Artist und Beauty Professional, in ihrem ästhetisch eingerichteten Salon am Johannisplatz in Haidhausen. Hier könnt ihr nicht nur vielfältige Treatments buchen, sondern auch an spannenden Workshops und Coachings teilnehmen. Wichtig ist Johanna eine individuelle Behandlung: Mit ausführlicher Beratung auf Augenhöhe, einer speziell auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnittenen Anwendung und viel Zeit für Fragen, kann man sich hier nur wohlfühlen. Gönnt euch 60 Minuten Seelenfrieden bei einer Gesichtsbehandlung mit ausgesuchter, hochwertiger Naturkosmetik, die exakt zu eurer Haut passt und einer anschließenden beruhigenden Lymphdrainage!

Wasser
© Unsplash | Sophia Ayame

7
Eine Kneipp-Session in der Isar oder dem Schwabinger Bach starten

Wassertreten als Wellness? Oh yes! Die berühmte Wasseranwendung von Sebastian Kneipp regt den Kreislauf und Stoffwechsel an, fördert die Durchblutung, hilft bei Migräne und stärkt das Immunsystem – gerade letzteres schadet in Zeiten wie diesen ja nie. Kneipp-Becken kennt man aus dem Schwimmbad, das Wassertreten lässt sich aber auch gut in der Natur umsetzen. Zum Glück haben wir in München einige eiskalte Gewässer direkt vor der Haustüre, in denen wir einen Kneipp-Gang starten können. Wichtig ist dabei, dass euch das Wasser nicht höher als bis zum Knie geht – sucht euch also eine flache Stelle aus und achtet auf die Strömung! An den Isarufern gibt es einige gute Stellen und auch im Englischen Garten werdet ihr am Schwabinger Bach, Entenvolierebach und Oberstjägermeisterbach fündig. Obacht: Der Eisbach ist zu tief zum Kneippen! Was es beim Wassertreten noch zu beachten gibt und wann ihr lieber zu einer anderen Wellness-Taktik greifen solltet, erfahrt ihr hier.

Massage Pravaha München
© Pravaha Massage München

8
Ganzheitlich entspannen mit einer ayurvedischen Massage bei Pravaha

Die ayurvedischen Tiefenentspannungsmassagen bei Pravaha können wir euch wirklich von Herzen empfehlen. Das besondere an den ganzheitlichen Massagen ist, dass man nicht nur mit Sesamöl und ayurvedischen Techniken massiert wird, sondern auch Energiearbeit geleistet wird. Bei energetischen Heilansätzen waren wir erstmal skeptisch, haben es aber ausprobiert und finden: egal was genau dabei passiert ist, das Resultat hat auf jeden Fall mehr als überzeugt! Wir haben uns nicht nur körperlich entspannt, sondern auch seelisch unfassbar geerdet und wie "im Flow" gefühlt. Der grundsympathische Besitzer Flavio nimmt dabei mit Vor- und Nachgesprächen, Playlisten von Meeresrauschen bis 80ern und seiner Ehrlichkeit den esoterischen Touch. Muss man mal selbst probiert haben!

  • Pravaha Massage München Sternwartstraße 12, 81679 München
  • Montag bis Mittwoch & Freitag 11.00–20.30 Uhr
  • Teilkörper-Massage: 30 Minuten 60 Euro, Ganzkörper-Massage: 90 Minuten 130 Euro, Studentenangebot: 30 Minuten 40 Euro
© Julia Sturm

9
Achtsam spazieren am Auer Mühlbach

Auch wenn einem nach unzähligen Lockdowns Spaziergänge langsam zum Hals raushängen, gibt es doch einen unbestreitbaren Fakt: Sie tun uns gut. Die müden Homeoffice-Beine an der frischen Luft zu vertreten und sich einmal ordentlich den Kopf durchzulüften, kann nie schaden. Wer aus dem simplen Spaziergang einen kleinen Wellness-Moment machen möchte, versucht sich am achtsamen Spazieren. Möglichkeiten dazu gibt es viele, besonders schön finden wir diese Übung: Versucht während ihr unterwegs seid, bewusst die Aufmerksamkeit auf Dinge zu lenken, die ihr schön und angenehm findet und das Gefühl richtig auszukosten. Das sanfte Plätschern des Auer Mühlbachs, die süßen Häuschen in der Mondstraße, das Vogelzwitschern oder den Geruch frisch gemahlener Kaffeebohnen in der Fausto Rösterei. Durch die Aktivierung von Bereichen, die mit positiven Empfindungen vernetzt sind, entstehen neue synaptische Verbindungen – was dazu führt, dass sich eure Fähigkeit verbessert, positive Dinge wahrzunehmen. Das baut Stress ab und fördert nebenbei eure Zufriedenheit, Dankbarkeit und Gelassenheit!

Massage
© Unsplash | Christin Hume

10
Das WG-Zimmer in einen Wellness-Tempel verwandeln

Ihr möchtet euch ein bisschen Wellness gönnen, dafür aber keine Unsummen ausgeben? Dann verwandelt euer WG-Zimmer in einen Wellness-Tempel und gönnt euch ein bisschen Entspannung zuhause! Das geht ganz wunderbar mit Produkten von Münchner Naturkosmetik-Brands. Gönnt eurem Gesicht eine Extraportion Liebe mit einem veganen Kaffee-Peeling von The Munich Grain oder dem Calm Down Serum von Muti. Noch mehr Entspannung gibt es bei einem Meersalz-Rose-Hibiskus Aroma-Bad von I Want You Naked oder einer Badesession mit dem Bergquell-Badeöl von Wadi, das mit waldig-herbem Geruch seelenstärkend und aufmunternd wirkt. Ganzheitliche Raumsprays, Räucherwerk und Hautpflege findet ihr auch bei Elixr. Oder ihr macht euch einen CBD-Tee der Münchner CBD Manufaktur versucht euch mal an verschiedenen Atemübungen, die den Körper beruhigen und so entspannend wirken.

  • . , .
Studio Isabella Kino
© Ida Heinzel

11
Mal ganz bewusst etwas für sich tun und das Alleinsein zelebrieren

Alleinsein hatte lange keinen sonderlich guten Ruf. Wer alleine essen oder sogar ins Kino geht, wird komisch beäugt oder für den vermutenden Mangel an Freund*innen gar bemitleidet. Absoluter Schwachsinn, denn: Alleinsein ist nicht gleich Einsamkeit! Zum Glück hat das Alleinsein in Zeiten der Pandemie eine Renaissance erlebt. Viele Menschen haben gemerkt, wie erholsam es sein kann, einfach mal für sich zu sein und ohne Kompromisse etwas zu machen, das einem Spaß macht. Eine britische Studie hat herausgefunden, dass soziale Aktivitäten einen geringeren Entspannungswert haben. Lasst also Fomo, Reizüberflutung und euren falschen Stolz links liegen und macht etwas Schönes alleine! Zum Beispiel endlich in den Kinofilm gehen, den außer euch niemand sehen möchte.

Tipp: Hier findest du Dinge, die man gut alleine in München machen kann. Schöne Cafés, in denen man alleine nicht komisch angeschaut wird hier. Und für alle, die Next Level Alleinsein betreiben möchten, gibt es hier Inspiration für Urlaub alleine.

Nach der Entspannung ist vor dem Wellness

11 wunderschöne Day Spas in München und Umgebung
Ihr habt Geburtstag oder einfach nur eine stressige Woche hinter euch? Dann ab mit euch auf die Liege.
Weiterlesen
11 Naturkosmetik-Brands und -Salons
Ihr wollt euch fürs nächste Self-Care-Ritual ausstatten? Dann schaut euch diese 11 Münchner Marken und Stores an.
Weiterlesen
Zurück zur Startseite