11 Cafés, die euch mit heißer Schokolade aufwärmen

Sich an kalten Tagen in einem Café zurücklehnen, mit beiden Händen die warme Tasse umschließen und den süßen Duft des Kakaos einatmen – so sieht bei uns ein winterlicher Selfcare-Moment aus. Die mit fallenden Temperaturen steigende Lust auf heiße Schokolade verbindet nicht jede Kultur mit der in Deutschland typischen heißen Milch mit Kakao. In Italien erinnert die heiße Schokolade mehr an Pudding, da zusätzlich Stärke und Schokolade eingerührt werden. In den USA schwimmen häufig kleine Marshmallows auf dem braunen Heißgetränk.

Wie in allen kulinarischen Angelegenheiten sind wir bei Mit Vergnügen auch für jede Variante der heißen Schokolade offen. Ob nun klassisch mit Kuhmilch, mit Chili-Geschmack oder ganz in weiß – in diesen 11 Cafés könnt ihr es euch mit einer köstlichen heißen Schokolade gemütlich machen.

© Franziska Hermann

1
Dahinschmelzen bei der dickflüssigen Chili-Schokolade in der Götterspeise

Spätestens wenn man wieder damit anfängt, Weihnachtsfilme zu schauen und auf Johnny Depps Schokoladenfabrik stößt, gehen sie los – die süßen Träume von flüssiger Schokolade in jeglicher Form. Traumhaft gute heiße Schokolade bekommt ihr in dem Ladencafe Götterspeise in der Jahnstraße. Wir haben beim letzten Mal eine hinreißende Gewürzschokolade probiert. Unserer absoluter Schoko-Favorit: Die dickflüssige Chili-Schokolade. Außerdem steht in der Götterspeise eine mexikanische Trinkschokolade mit Kardamom, Zimt und Muskat auf der Karte. Wer es klassisch mag, bekommt auch eine Schokolade mit Vollmilch und Haselnuss-Geschmack.

© Café zum Schloss

2
Heiße Bitterschokolade und Käsekuchen im Café zum Schloss

Ein Besuch des Café zum Schloss, das in der Nähe des Schloss Schleißheim liegt, lässt sich wahnsinnig gut mit einem Spaziergang oder Ausflug rund ums Schloss verbinden. Statt hippem Minimalismus erwarten euch hier gemütliche Sessel, Tische mit Tischdecken, verspielte Accessoires und eine umfangreiche Kaffeekannen-Sammlung. An der üppigen Kuchentheke kann man sich erst einmal gar nicht entscheiden. Zu empfehlen ist der saftige Schokokuchen sowie der umwerfende Käsekuchen. Dazu könnt ihr im Café zum Schloss zwischen vielen Kaffeevariationen und gleich fünf verschiedenen Ausführungen heißer Schokolade wählen.

© Lilli Wermuth

3
Für dunkle und helle heiße Schokolade im Trachtenvogl schwärmen

Schon mal Salzkaramell, Ingwer oder Orange mit dunkler Schokolade kombiniert oder weiße Schokolade, die nach Matcha oder Pistazie duftet, probiert? Ob Haselnuss, Kokos oder Pfefferminz – im Trachtenvogl sind dem schokoladigen Trinkvergnügen keine Grenzen gesetzt. Sage und schreibe 17 verschiedene Variationen gibt es auf der Karte. Alles Sorten, welche schon beim Hören auf der Zunge zergehen – Entscheidungsschwierigkeiten sind garantiert. Als süßen Kompagnon könnt ihr euch ein Stück hausgemachten Kuchen gönnen. Also einfach etwas Zeit und euren Lieblingsmenschen mitnehmen und durchprobieren!

Marita
© LESEMBICOFFEE

4
Sich Kuchen zum Frühstück im Marita Café gönnen

Bei Oma schmeckt's am besten und Kuchen zum Frühstück geht auch an Nicht-Geburtstagen, richtig? Richtig! Perfekt, dass die Kuchen im Marita von den Omis und Opis von Kuchentratsch mit viel Liebe gebacken werden. Dazu empfehlen wir eine heiße Milch mit Kakao oder einen Chai Latte. Wer nicht so der*die Süße ist, bestellt sich zum Beispiel das obligatorische Avocado-Brot mit Spiegelei oder andere Frühstücks-Leckereien, die regelmäßig wechseln. Wir bleiben beim Kuchen und bestellen an besonders guten Tagen noch ein Glaserl Prosecco dazu!

© Beluga

5
Chili-Brownie-Schokolade im Beluga in die Milch rühren

Nicht zehn, nicht 20, ganze 30 verschiedene Sorten Trinkschokolade stehen in den Regalen vom Beluga am Viktualienmarkt. 2010, als der Laden eröffnete, zählten die Besitzer*innen Anke Thiel und Eric Waltmann zu den ersten in München, die Schokostücke am Holzstiel verkauften, die dann in heiße Milch getaucht werden. Heute ist das Prinzip relativ populär, doch am besten schmeckt's noch immer im Beluga (Tipp: "Hot Chili Brownie"). Die "Belu Choco Cubes" werden mit feinster Valrhona-Schokolade aus Südfrankreich hergestellt, der Rest des Sortiments – Pralinen, Block-Tafeln, Aufstriche – stammt aus Belgien. Im Sommer gibts selbst gemachtes Sorbet und (laktosefreies) Milch-Eis. 

The Brother Mill Café
© Lilli Wermuth

6
Zimtschnecken, belegte Brote und Kuchen im The Brother Mill Café

Wo 2021 noch die Urban Bakery war, empfängt euch inzwischen das The Brother Mill Café mit Kuchen, Zimtschnecken, belegten Broten und anderen Leckereien. Viel hat sich gar nicht geändert, denn vier der ehemaligen Mitarbeiter*innen haben die Bäckerei, beziehungsweise das Café übernommen. Die Nachbarschaft freut es, denn hier bekommt ihr wirklich alles, was euer Gebäck-Herz begehrt – vom fluffigen Croissant über das krosse Baguette bis hin zum New York Cheesecake mit Himbeeren. Dazu noch eine "Dirty Hot Caramel Chocolate" und ihr seid für den obligatorischen Isarspaziergang gewappnet!

© Chokoin

7
Sich durch exotische Raritäten aus aller Welt im Chokoin probieren

Mehr Vielfalt geht wohl kaum: Patissière Kerstin Weise hat in ihrem Geschäft am Elisabethmarkt seit 2007 Süßes aus aller Welt, aunter anderem aus fernen Ländern wie Sri Lanka und Venezuela. Hier könnt ihr Himbeer-Rose-Schokolade, Champagner-Trüffel oder Mandel-Karamell-Tafeln erstehen. Neben den importierten Entdeckungen von kleinen Manufakturen aus zehn Ländern stellt Kerstin auch selbst Schokolade her. Etwa ihre Pralinen "Sissi" (Veilchen-Gin) und "Ludwig" (Absinth). In denselben Geschmacksrichtungen gibt es passend dazu sogar Mini-Cocktails – natürlich handgemacht. Und sogar für Hunde finden sich spezielle Pralinen.

Café Jasmin Karottenkuchen
© Café Jasmin | Mit Vergnügen München

8
Heiße Schokolade mit Schuss, Irish Coffee und Trüffeltorte genießen im Café Jasmin

In dem schmucken Café ist es urgemütlich. Das liegt daran, dass die Inneneinrichtung – mintgrüne Samtbezüge, Metallgarderoben, goldene Lüster und Fototapete – aus den Fünfzigerjahren stammt und weitgehend original erhalten ist. Mittlerweile steht sie sogar unter Denkmalschutz, daher kann sich das Jasmin das heimelige Gefühl bewahren und lockt selbst bei Sonnenschein nach drinnen. Und bei kaltem und schlechtem Wetter gibt es eh nichts Schöneres als bei Trüffeltarte und einer heißen Tasse Kakao mit (ziemlich viel) Schuss, den man sich aus einer großen Auswahl an Spirituosen aussuchen kann, in die weichen Polster zu versinken und sich zu fühlen wie in Omas Wohnzimmer. Alternativ gibt es Irish Coffee, das ist Kaffee mit Whisky, oder Kaffee Diplomat, das ist Kaffee mit Eierlikör.

Lamingtons Bakery
© Anika Landsteiner

9
Australische Kuchen in der Lamingtons Bakery naschen

Von Melbourne in die Maxvorstadt. So lässt sich die Geschichte der Lamingtons Bakery in fünf Worten beschreiben. Das Pärchen Nick und Sabine kam 2014 aus Australien nach Bayern und ist seitdem geblieben. Mit ihrem eigenen Café haben sie sich einen großen Traum erfüllt. Sie sind vermutlich die Einzigen in der ganzen Stadt, bei denen ihr die leckeren Lamingtons, kleine Kuchen aus Biskuitteig, die in Schokolade getunkt und mit Kokosraspeln bestreut werden, bekommt. Dazu einen leckeren Dinzler-Cappuccino oder eine heiße Schokolade und der Tag ist gerettet.

© pano

10
Käsekuchen mit Aprikosen und Chai Latte im Pano

Egal, ob ihr für ein Konzert, das Fitnessstudio oder zum Kaffeetrinken ins Werksviertel kommt – der Käse-Aprikose-Kuchen im Pano wird euch den Nachmittag versüßen. Auf grünen Samtstühlen oder einer violetten Couch könnt ihr es euch gemütlich machen und ein Stückchen genießen. Zwischen einem crunchigen Boden und goldgelben Streuseln wurden eine herrliche Käsemasse und saftige Aprikosen gemeinsam gebacken – dazu gibts beste Heißgetränke. Wem es im Pano nach etwas Deftigem gelüstet, findet wechselnde Mittagsgerichte, heiße Brote, Flammkuchen und Salate auf der Karte.

© Katharina März

11
Kuchen, Bagel und Pfannkuchen im Café Lotti snacken

Das schnuckelige Café Lotti liegt etwas versteckt in der Schleißheimerstraße. Ihr bekommt hier leckeres, frisches Frühstück bis 14 Uhr und bis 18 Uhr köstliche Snacks. Dazu zählen selbst gebackener Käsekuchen, saftiger Karottenkuchen, Pfannkuchen und Bagels. Letztere werden im Café Lotti mal ein bisschen anders belegt, als wir das sonst so kennen. Zum Beispiel mit Basilikum-Ruccolacreme oder Bananen und Ahornsirup. Gemeinsam mit einer heißen Schokolade oder einer Lotti-Limo-Schorle sehr lecker und perfekt für einen kleinen Snack am Nachmittag.

Noch mehr Süßes für die Süßen

Im Pfannkuchen-Himmel schweben bei Luffy Pancake
Einen Hauch Japan finden wir seit Neuestem in der Pestalozzistraße in Form von fluffigen Soufflé-Pfannkuchen.
Weiterlesen
11 schöne Cafés, um günstig Kaffee zu trinken
Ganz günstig wird es zwar in München nie, aber unsere Tipps sind auf jeden Fall besser als 5,50 Euro für einen Cappuccino.
Weiterlesen
Zurück zur Startseite