11 Gastros mit einem glanzvollen Instagram-Auftritt

Wer kennt sie nicht, die Bilder, Reels und Co. von tellerweise Pasta, kunterbuntem Curry und Schmankerl so schön angerichtet, man möchte sich direkt einen Tisch im jeweiligen Lokal reservieren. Wir können davon einfach nicht genug bekommen, obwohl wir uns tagtäglich damit beschäftigen. Welche Cafés, Restaurants und Bars euren Instagramfeed verschönern und auch selbst immer wieder umwerfende Bilder posten, erfahrt ihr hier. Selbstverständlich sieht nicht nur alles ästhetisch toll aus, sondern schmeckt auch mindestens genauso gut.

1
Blaue Libelle Bar

© Lilli Wermuth In der Blauen Libelle feine Weine schlürfen und himmlische Speisen teilen

Die Blaue Libelle ist eine wunderschöne Weinbar im Herzen des Glockenbachviertels. Die Besitzer Ayoub, Maxi und Robert haben jede Menge Gastro- sowie Architektur-Erfahrung in den Laden gesteckt und die Kombi kann sich wirklich sehen lassen. Der Fokus liegt natürlich auf feinen Tropfen, dazu werden himmlische Speisen von Koch Kaan Erbatu serviert, die den Gaumen zu einem Freudentanz kitzeln. Ob Burrata in Blutorangen-Sud mit Basilikum und Grapefruit, eine ganze Artischocke mit dreierlei Dips oder Belugalinsensalat mit frischen Brombeeren – am besten bestellt ihr einmal die ganze Karte und stellt die Teller in die Mitte vom Tisch. Am Wochenende kommt dann noch Musik ins Spiel und fertig ist die perfekte Abendplanung.

2

© Lilli Wermuth Bunt, bunter, Giorgia Trattoria!

Big Mamma kennt ihr vielleicht auch aus anderen Städten, mit der Giorgia Trattoria hat die Big Squadra auch in München ihren ersten Laden eröffnet. Am Weißenburger Platz erstrahlt das Restaurant an der Ecke mit der buntesten Floral-Einrichtung, die wir jemals gesehen haben. Im ersten Moment vielleicht ein bisschen überwältigend, doch eigentlich mal eine schöne Abwechslung im sonst so schlichten Gastro-München. Auf der Karte steht natürlich alles, was euer Bella-Italia-Herz sich wünscht. Pizza, Pasta, Burrata, Aperol Spritz. Grundsätzlich ist das Restaurant bestens geeignet, wenn ihr einen Platz zum Abendessen sucht, der sich hervorragend in eurem Instagram Feed macht. Vergesst nicht, das Handy mit auf die Toilette zu nehmen, da warten Spiegelwände und eine Discokugel auf euch.

  • Giorgia Trattoria
  • Weißenburger Str. 2, 81667 München
  • Montag – Donnerstag: 11.30–14.00 Uhr, 17.30–22.00, Freitag: 11.30–15.00, 17.30–22.30, Samstag: 11.30–16.30, 17.30–22.30, Sonntag: 11.30–16.30, 17.30–22.00
  • Mehr Info
3
Supernova Trattoria & Bar Maxvorstadt

© Ida Heinzel Aperitivo & Cornetti zum Frühstück in der Supernova Trattoria

Die Supernova Trattoria & Bar besticht durch die perfekte Mischung zwischen locker lässig und enorm elegant. Langweilig wird ein kulinarischer Ausflug ins Supernova nie, denn es gibt für jede Tageszeit eine extra Karte und für das Wochenende noch ein extra-extra Brunchmenü: Ihr könnt euch von der Frühstückskarte das Italien-Feeling direkt auf den Teller bestellen! Denn es gibt neben Maxvorstadt-Klassikern mit italienischem Touch, wie den Lemon Pancakes, auch Köstlichkeiten aus unserem sonnigen Nachbarland, die ihr euch selbst zusammenstellt. Dann landet üppiger Prosciutto San Daniele auf eurem Teller oder Cornetti, die man bekanntlich am besten mit einem Aperitivo genießt. Was die Drinks angeht, ist das Supernova großzügig: Aperitifs und Negroni-Variationen gibt es all day long!

4
Botanista Café Club

© Brigitte Buck Schaukelnd zwischen Palmen im Botanista Café Club frühstücken

Der Botanista Café Club ist ein Ort, der in uns pure Euphorie entfacht. Hier fühlt es sich ein bisschen nach Bondi Beach, ein bisschen nach Bali und sehr viel nach Breakfast an! Keine Ahnung, was wir hier mehr fühlen: Die teilweise unverputzten Wände, hinter denen rote Backsteine hervorgucken und zeigen, dass hier aus zwei Räumen einer gemacht wurde, die von Pflanzen, Glühbirnen und Makramee übersäte Decke, das gesunde Menü oder die bodentiefen Schaukeln, auf denen ihr schwingend ein super healthy Frühstück schnabulieren könnt. Am Wochenende solltet ihr unbedingt reservieren!

5
Poppi Farmer

© Julia Sturm Gönnt euch im Poppi Farmer feines Frühstück und fairen Specialty Coffee

Au-stralia. Was für ein fresher Name, den wir der Oberen Au da verliehen haben. Anlass ist unsere neueste Café-Entdeckung am Nockherberg: Das Poppi Farmer. Ein Ort, der uns eine Brise australisches Lebensgefühl nach München bringt. Hinter der pastellfarbenen, cleanen und gleichzeitig gemütlichen äußeren Erscheinung des Cafés steckt das durchdachte und von Herzen nachhaltige Konzept der beiden Geschwister Jonas und Lisa: CO2-neutral und so regional, fair und ökologisch wie möglich. Für den Specialty Coffee im Poppi heißt das "single origin" und "direct trade". Wer koffeinfrei unterwegs ist, sollte sich den Dreamy Reishi Tonic auf keinen Fall entgehen lassen. An der veganen und vegetarischen Food-Front empfehlen wir das Toasted Brekky Croissant, gefüllt mit pochiertem Ei und klimaneutraler Avo, oder das Homemade Granola mit Bio-Nüssen, Saaten, Hafer, Heidelbeeren und Hibiskus auf Kokosjoghurt. Und alle hausgemachten Kuchen.

6
Ukiyo

© Lilli Wermuth Sich im Ukiyo im Glockenbach in Essen und Interieur verlieben

Es dauert nicht lange, bis man sich ins Ukiyo in der Rumfordstraße verliebt. Die ersten Schmetterlinge steigen bereits im Bauch auf, wenn man vor dem Laden steht, den goldenen Schriftzug erblickt und erste Möbel im Inneren durch die polierte Fensterscheibe erkennen kann. Beim Betreten klopft das Herz dann schon schneller: Nachdem ihr durch einen schweren Vorhang geschlüpft seid, liegt ein Restaurant vor euch, das schöner nicht sein könnte. Und spätestens, wenn eine der Sushi-Kreationen den Gaumen berührt, ist es um einen geschehen.

7
Der vielleicht schönste Laden der Stadt: Das neue Lilli P. in Neuhausen

© Nina Vogl Einfach weil es schön ist: Champagner trinken im Lilli P.

Auch im Lilli P. gibt es Champagner und Frühstück. Aber auch Champagner und Lunch und Champagner und Dinner. Denn um im Lilli P. Champagner zu trinken, bedarf es keiner bestimmten Tageszeit, einer bestimmten Mahlzeit, oder überhaupt eines Anlasses. Das Lilli P. hat einen (hier schon viel besungenen) Flair eingefangen: Zeitlos und pastellfarben-naiv wie ein Strauß Gänseblümchen zum Geburtstag. Charmant wie eine Szene von Wes Anderson und in unserer wilden Welt manchmal genauso hypnotisierend. Hat man dann noch das schönste Getränk der Welt in der Hand, bleibt man hängen an dem schönen Ort. Also, Lilli P., schenk uns Champagner ein! Wir möchten verweilen.

8
Madam Anna Ekke

© Lilli Wermuth Hausgemachtes Aioli und mehr: Tapas im Madam Anna Ekke

Eines unserer Lieblingslokale, wenn es um Brunchvergnügen und Sonne all day long geht, ist das Madame Anna Ekke. Die feine Dame lockt uns mit Tapas in ihre kunterbunten vier Wände und auf ihre wunderbare Terrasse. Wir sagen nur: hausgemachtes Aioli, Papas Arrugadas und Pimientos de Padrón. Ihr versteht nur spanisch? Dann nichts wie hin und einmal die Karte rauf und runter bestellen.

9

© Nina Vogl Mit veganer Pizza von Doctor Drooly einen sonnigen Abend auf der Theresienwiese haben

Die Idee für das neue Doctor Drooly hatten Jana und Salvatore schon lange. Veganes Fastfood, das gut schmeckt, trotzdem frisch zubereitet und weit weg ist von irgendwelchen Körner-Klischees. Dafür sollte es unter anderem Burger und Hot Dogs geben, doch aufgrund der aktuellen Situation beschränkt sich das Angebot vorerst auf Pizza. Und die hat es in sich, denn obwohl sie auf den ersten Blick eher klein wirkt (und dafür leider nicht super günstig ist), machen der reichliche Belag und der Teig, den wir nur als knuffig (knusprig und fluffig) bezeichnen können, die fehlende Größe wieder wett. Und wer noch dazu glaubt, dass eine Pizza nicht ohne Kuhmilch-Käse auskommt, der wird hier mit Anlauf eines besseren belehrt. Mit der super leckeren Pizza lauft ihr dann keine fünf Minuten zur Theresienwiese und könnt euch dort einen sonnigen Abend machen.

10

© Auf die Faust Die Kartoffel der Woche bei Caspar Plautz auf dem Viktualienmarkt futtern

Es ist einer der jüngsten Standl auf dem Viktualienmarkt und schon ein absoluter Klassiker sowie ein kulinarisches Muss in der Altstadt – Caspar Plautz! Die Kartoffeln bei den Plautzens sind so köstlich, dass es uns alle immer wieder auf den Viktualienmarkt zieht. Unter freiem Himmel und im wuseligen Markttreiben fühlt sich München genau richtig an. Auf der Karte findet ihr je nach Jahreszeit sechs verschiedene Optionen, die jeweils von einer Kartoffel der Woche ergänzt werden. Wir lieben zum Beispiel die Patate mit Grüner Soße, gekochtem Ei und gerösteten Pumpernickel genau so sehr wie die Varianten mit Linsen-Shakshuka oder Räucherfischtartar. Ehrlich gesagt hat uns noch jede Option geschmeckt und vegan könnt ihr auch bestellen! Wer in der Altstadt unterwegs ist und Lust auf kreative und liebevoll zubereitete Kartoffel-Küche hat, ist am Caspar Plautz Standl goldrichtig! Ach ja: Kartoffeln gibt es hier natürlich auch in roh und in allen Formen, Farben und Größen.

11
Mary's Coffee Club

© LESEMBICOFFEE Instagram-Bowls in Mary's Coffee Club bestellen

Breakfast all day long – wie in allen Großstädten der Welt, braucht es Mahlzeiten für Langschläfer*innen. Wer das klassische Frühstück mit der Wurstplatte von Mama oder Papa sucht, ist im Mary's allerdings fehl am Platz. Denn sie zaubert euch die Gerichte, die man daheim nie so schön hinbekommt: Avocado-Toast mit einem cremigen Hummus-Aufstrich, dazu wahlweise Feta, Burrata oder Spiegelei als Topping. Wer es zum Brunch deftiger mag, findet sich in der Tel Aviv-Bowl wieder! Ansonsten gibts leckeren Kaffee, Kuchen und die wohl hübscheste Einrichtung der Stadt.

Noch mehr Augenschmaus:

Der Vegan Junkhouse Club in Haidhausen
Der Vegan Junkhouse Club in Haidhausen hat sich auf die Fahne geschrieben, Veganismus zu revolutionieren.
Weiterlesen
Junge Römer: Frische Pasta & knusprige Pinsa
Ganz nach dem Vorbild römischer Tagesbars gibt es neben Vino und Espresso, hausgemachte Pasta und den passenden Italo-Sound.
Weiterlesen
München für alle Lebenslagen