11 Orte, an denen ihr köstlichen Käse schlemmen könnt

Zugegeben: An manchen Tagen sitzen wir in der Mittagspause um den großen Holztisch im Büro und jede*r gönnt sich eine ganze Kugel Büffelmozzarella! Viel zu herrlich läuft der Käse aus Wasserbüffelmilch über die Cocktailtomaten, um nur ein Scheibchen davon zu essen. Und auch abseits unserer mediterranen Lunch-Dates schlemmen wir uns gerne durch Speisen mit Käse jeder Sorte.

Das cremig-würzige Vergnügen findet ihr in München in allen Variationen: Blauschimmelkäse zum Wein-Tasting, Bergkäse, der zwischen Krautspätzle fließt, frittierten Obatzten oder leichten Ziegenkäse auf Salat. Wenn ihr die ersten seid, die beim Italiener nach dem Parmesan-Schälchen greifen, kommt hier der passende Guide für euch. Käse-Liebhaber*innen aufgepasst, hier kommen 11 Orte, die ihr kennen solltet!

1

© Ramona Dinauer Das Käse-Wein-Tasting der Münchner Käse Manufaktur genießen

Fruchtiger Wein und würziger Käse erfüllen mit ihrem Duft den Raum, im Hintergrund läuft leise Nora Jones und die Abendsonne scheint in den bunten Innenhof in Schwabing – beim Käse-Wein-Tasting der Münchner Käse Manufaktur könnt ihr euch einen richtig schönen Abend machen. Die drei Gründer der Manufaktur, Franz, Johannes und Sebastian, erklären euch, was den Geschmack der Käsesorten so einzigartig macht – sei es der köstliche Hartkäse "Black Mamba" oder ein vom besten Käser der Welt hergestellte Bergkäse. Zu den sechs besonderen Käsesorten könnt ihr jeweils einen edlen Wein probieren – Wasser und Brot gibts auch dazu. So braucht ihr nach den drei genussvollen Stunden im Gartensalon nicht mal mehr ein Abendessen.

2

© Ayinger Bayerische Wirtshausküche im Ayinger am Platzl genießen

Wirtshäuser in der Altstadt sind allesamt bloß Tourist*innen besucht? Stimmt überhaupt nicht, denn in Münchens Herz findet sich so manche Gasthaus-Perle, die man ruhig auch als Einheimische*r besuchen darf. Eine prominente Adresse mit "Am Platzl 1A" hat auf jeden Fall das Ayinger Wirtshaus, in dem ihr traditionell einkehren, handwerklich fein zubereitete bayerische Gerichte futtern und natürlich eine wunderbare Auswahl an Ayinger Bieren trinken könnt. Wer gerne Käse isst und deftig schlemmt, ist am Platzl definitiv richtig: Gönnt euch Käse-Krautspätzle mit würzigem Bergkäse oder ein herrliches Brotzeitbrettl mit Tegernseer Bergfeuerkäse.

3

© Tabula Rasa Bauletti gefüllt mit Ziegenkäse und Trüffel im Tabula Rasa

Das Tabula Rasa ist eine besonders gemütliche Café-Adresse im Glockenbach – und gar nicht mal so bekannt im Viertel. Neben leckeren Kuchen, Frühstück und hausgemachte Kleinigkeiten gibt's hier auch wunderbare Mittagsangebote wie die Bauletti gefüllt mit Ziegenkäse, Honig und Trüffel. Neben diesem Klassiker stehen jede Woche andere Pastagerichte mit leckeren Füllungen auf der Karte – wie Panzerotti mit Pecorino und Birne. Die Pasta bezieht das Tabula Rasa von einer kleinen Manufaktur aus Brescia, die seit 2001 Bauletti, Panzerotti, Tortelloni und Caramelle im traditionellen Verfahren herstellt. Und unter uns: Das Tabula Rasa ist auch ein idealer Ort, um auszukatern. Denn Frühstück mit Müsli, Eierspeisen und feudalen Käseplatten gibt es hier den ganzen Tag!

4

© Dal Cavaliere Knusprige Pizza mit Büffelmozzarella im Dal Cavaliere bestellen

Wir wollen hier kein toskanisches Weinfass aufmachen und Diskussionen über Münchens beste Pizza lostreten. Eins können wir aber definitiv sagen: Die Pizzen im Dal Cavaliere direkt am Rosenheimer Platz sind groß, knusprig und sensationell belegt. Zum Beispiel mit bester Büffelmozzarella oder Salami aus Neapel. Chefin Anna Arpino leistete Pionierarbeit als sie 1980 als Frau (!) ihr Ristorante eröffnete. Sie serviert noch heute mit ihrer Familie tagtäglich mit viel Gusto und Amore Pasta, Pesce und Pizza.

5

© Unsplash | Zoe Schaeffer Käse selbst herstellen im Tölzer Kasladen in Neuhausen

Der Pumuckl hat mal gesagt: "Iieh Käse! Das ist ja faule Milch." Und da hat er natürlich recht, aber schmecken tut's trotzdem wahnsinnig gut. Weil wir aber verwöhnte Kühlregalkinder sind, haben wir eigentlich keine Ahnung wie das funktioniert mit dem Käse. Abhilfe verschafft der Abendkurs vom Tölzer Kasladen, bei dem ihr gemeinsam mit einem Käser oder einer Käserin das Geheimnis der faulen Milch lüftet und ganz einfach selbst Käse herstellt. Dabei könnt ihr nicht nur selber Käse machen, sondern erfahrt eine Menge über die europäische Käsekultur und probiert euch durch verschiedene Sorten.

6
Holzkranich Frühstück

© Holzkranich Mit Vergnügen frühstücken im Holzkranich

Der Holzkranich ist so ein Ort, der – wenn er mitten im Glockenbach liegen würde – immer, immer überfüllt wäre. Obwohl es hier gemütlicher zugeht als in anderen Vierteln, solltet ihr vorab reservieren. Eigentlich ist der Holzkranich mehr eine Bar mit einer kleinen Speisekarte, sehr gemütlicher Einrichtung und freundlichstem Service. Aber da der Laden nun auch am Samstag- und Sonntagvormittag offen hat, dachten sich die Betreiber: Frühstück! Gesagt, getan: Auf der Karte geht's klassisch zu und wir empfehlen das sehr leckere Avocadobrot, die Acai Bowl und natürlich das "Mit Vergnügen Frühstück" für Zwei, das alle Frühstücksklassiker samt Brotkörbchen und Käsespezialitäten auf einer schicken Holzplatte vereint.

7

© Florian Bachmeier Salat mit geratenem Ziegenkäse im Café Hüller bestellen

Dass es nicht auf die Größe ankommt, beweist das Café Hüller an der Reichenbachbrücke – es hat nur eine Handvoll Tische, hier muss man also Glück haben oder einfach reservieren. Bei schönem Wetter kann man zudem wahnsinnig gut in der Sonne sitzen – und das mit Fast-Isar-Blick. Gut für Unentschlossene: die Karte hat nicht etliche Seiten, dafür sind alle Gerichte auf der wechselnden Speisekarte sehr gut gemacht. Wir empfehlen den großen Salat mit gebratenem Ziegenkäse im Sesam-Honigmantel und frischen Früchten. Der Kaffee kommt von der Rösterei Fausto in Untergiesing.

8
München 72

© München 72 Im gemütlichen München 72 durch die Burger-Karte schlemmen

Das München 72 ist mittlerweile ein Klassiker im Glockenbachviertel und ihr kennt es mit Sicherheit als gute Frühstücksadresse, aber in der kalten Jahreszeit lädt das kleine Café im Glockenbach auch zum gemütlichen Burger oder Fondue essen ein. Neben Käse auf dem Burger und im Topf fließt auch der Käse aus dem herrlichen Cordon Bleu. Im München 72 bekommt ihr in lockerer Atmosphäre gute Küche, kaltes Bier und Drinks. Nach einigen Lieferengpässen konnte Besitzer Thomas auch endlich wieder den Beyond Meat Burger auf die Karte setzen – perfekte Stärkung nach eurem Spaziergang durchs Viertel!

9

© Ramona Dinauer In der Max Emanuel Brauerei neu interpretierte bayerische Köstlichkeiten probieren

Ihr habt mal wieder Lust auf Biergarten, aber wollt etwas Neues ausprobieren und auch eure veganen Freund*innen einladen? Dann solltet ihr unbedingt bei der Max Emanuel Brauerei essen gehen. Im Sommer 2022 haben Daniel, Oscar und Konstantin den Laden übernommen und dem traditionsreichen Wirtshaus, das seit 1880 in der Maxvorstadt braut, einen modernen Anstrich verliehen. So erstrahlt die Bar im schick renovierten Restaurant im tollen MitVergnügen-Gelb. Draußen geht es sowohl klassisch als auch modern zu: neben einer super knusprigen Schweinshaxe könnt ihr euch im Biergarten auch ein veganes Zürcher Waldpilzgeschnetzeltes, einen Obatzda-Burger im Brezn-Brioche-Bun oder den sauleckeren Ripperl-Burger bestellen.

10

© Katharina März Im The Vegan Affair Liebeskäs und veganen Käse schlemmen

Direkt am Gärtnerplatz gibt es einen Ort, der unser veganes Herz höher schlagen lässt. Die wohl erste vegane Frischetheke in München hat hier ihr Zuhause. Die Idee dahinter ist mindestens genauso cute wie die zwei Schwestern Sarah-Jane und Ann-Kathrin, die mit Vegan Affairs ihren Traum wahr gemacht haben. Hinter der Theke findet ihr eine Auswahl an veganen Schmankerln wie Frikadellen, herzhaftem Käse oder dem wohl weltbesten Liebeskäs, der unserem bayrischen Leberkas Konkurrenz machen kann. Auch mittags kann man hier eine vegane Affäre eingehen und sich durch das wechselnde Angebot schlemmen. Dazu dann noch ein eiskalter Kombucha Spritz und das Leben ist gut im Glockenbach.

11

© Ramona Dinauer Büffelmozzarella und Salbei-Ravioli in der Osteria Bianchi

Wenn ihr Abends oder in der Mittagspause entspannt durchs Westend schlendert und euch die Kellner*innen eines italienischen Restaurants an der Straße grüßen - dann geht ihr wahrscheinlich an der wunderbaren Osteria Bianchi vorbei. Setzt euch an einen der sonnigen Tische vor dem Lokal, teilt euch einen halben Liter Hauswein und genießt die herrlichen Pizzen. Unser Favorit: Die Pizza Caprese mit frischen Tomaten, Büffelmozzarella aus Kampanien und Basilikum. Darüber hinaus können wir euch das Meeresfrüchte-Risotto, das Carpaccio di Manzo und die Ravioli in Salbeibutter ans Herz legen.

Hier geht das deftige Vergnügen weiter

11 Restaurants für Veganer*innen und Fleischesser*innen
Und so haben wir 11 leckere Restaurants gefunden, in denen ihr sowohl vegan, veggie als auch Fleisch essen könnt.
Weiterlesen
11 Restaurants mit sauleckeren Knödelgerichten in allen Varianten
Knödel gibt es mittlerweile in den kreativsten Varianten aus Kürbis, mit Nougatfüllung oder auch mal als Burgerpatty.
Weiterlesen
Weiterlesen in Food

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!
München für alle Lebenslagen