11 richtig gute Falafel-Läden in München

Zugegeben, wer Falafel denkt, der denkt nicht direkt an München. Tel Aviv oder halt Berlin sind die Orte wo unsere weit gereisten Freunde den “besten Falafel ever“ gegessen haben. Doch warum in die Ferne schweifen: Auch München wird immer stärker, wenn es um die köstlichen frittierten Kichererbsenbällchen geht. Ja, wirklich! Wir haben die 11 besten Orte für Falafel-Fun an der Isar gefunden.

1

© Jan Schünke Libanesisches Streetfood im Beirut Beirut

Das Beirut Beirut ist so ein Laden, neben dem man gerne wohnen würde, doch auch den kleinen Weg zur Implerstraße nimmt man für das vielleicht beste libanesische Essen der Stadt gerne in Kauf. Der Falafelteig wird frisch zubereitet, es gibt ausschließlich regionales Biofleisch und wechselnde Mittagsgerichte. Ja, und dann ist der Laden auch noch so hübsch, dass man gar nicht mehr gehen möchte. Deshalb: Den „Teller mit allem“ bestellen, da isst man lange, lange hin. Und wem das noch nicht genug ist, der wechselt danach ins dazugehörige Manouche auf der anderen Straßenseite und probiert dort die libanesische Pizza.

2
Make Falafel Not War

© Anja Schauberger Falafel essen bei Make Falafel not War

Den kleinen Falafel-Laden kann man gar nicht verfehlen, so nah ist er an der U-Bahn Station Goetheplatz. Wer schnell was Kleines auf die Hand braucht oder vor hat, zuhause ein bisschen arabisch zu kochen, der ist im Make Falafel Not War goldrichtig. Auf der Karte stehen (natürlich) Falafel, aber auch Schawarma wahlweise mit Tahina, Hummus, Babaghanoush, Taboulé und eingelegten Wildgurken, ihr könnt Halloumi oder Hummus einzeln bestellen. Zudem gibt's Gewürze, Tee und andere arabische Zutaten zum Mitnehmen!

3

© Nina Vogl Die knusprigsten Falafel bei Sim Sim

Ihr wollt wissen, wo es in München richtig gute Falafel gibt? Die Antwort ist klar und jeder, der hier schon mal ein Falafel-Sandwich gegessen hat, wird das bestätigen: Bei Sim Sim in der Augustenstraße gibt es die wohl knusprigsten Falafel weit und breit. Keine Spur von trockener Fertigware. Hinter der Theke rühren die Mitarbeiter den Falafelteig frisch an und löffeln ihn vor euren Augen ins heiße Fett. Im Sandwich selber gibt's dann frisches Gemüse und Kräuter. Die Soße ist der Knaller, die frische Minze gibt dem Ganzen den letzten Schliff. Der Laden ist zwar winzig, der Geschmack dafür aber umso besser!

4
Türkitch

© Instagram | amandas.liebe Hausgemachte Falafel bei Türkitch

Seitdem das Türkitch vor zwei Jahren seine Pforten eröffnet hat, ist zumindest die Frage nach dem besten vegetarischen Döner der Stadt geklärt. Außerdem gibt es hier unfassbar gute Käse-Köfte, hausgemachte Falafel, seit kurzem auch Fisch und natürlich ganz klassischen Döner. Das Besondere an Türkitch? Kein Döner schmeckt so frisch wie dieser hier – das liegt sicherlich auch an der Minze, von der alle schwärmen. Mittags und an sonnigen Sonntagabenden muss man sich in die Schlange stellen, aber das Warten lohnt sich in jedem Fall.

5
Vive Beirut

© Vive Beirut Falafelsandwich bestellen im Vive Beirut Geschlossen

Das Vive Beirut gleich am Hauptbahnhof hat zwei riesige Vorteile: Das libanesische Essen und das Falafelsandwich sind authentisch und gut. Mindestens genauso gut: Du kannst dein Essen mit rüber in den nettesten Bar-Biergarten der Stadt, das cucurucu nehmen und dort essen. Win win! Auch, wenn es mal später wird und der nächtliche Hunger kommt, überzeugt das Vive Beirut durch flexible, aber lange Öffnungszeiten.

6

© Jana Kreutzer Slow Food bei Tarboosh

Wer Sich gerne im Hauptbahnhofviertel herumtreibt, dem ist das Tarboosh bestimmt schon mal aufgefallen. Zwischen all den “klassischen“ Dönerläden, kommt das Tarboosh  ein bisschen moderner daher. Kommt man dann herein, geht es aber zwischen Stammkunden, Nachbarn und Falafel-Liebhabern genauso familiär und entspannt zu. Das Tarboosh überzeugt unter dem Motto Slow-Food mit einer Vegetarier-freundlichen Auswahl an Falafel, Halloumi, Hummus und Ful Mudammas. Daneben gibt es auch ganz klassisch Schawarma und Burger. Eine der guten Adressen in der Schillerstraße.

7
Nana

© Nina Vogl Israelische Küche und super Weine im Nana

Shalom! David und Jörg, die das Nana (hebräisch und arabisch für Minze) in Haidhausen betreiben, machen eine hervorragenden Job. Das Nana reiht sich nicht in die Falafelsandwich-Riege ein, aber darf trotzdem in dieser Liste nicht fehlen. Das kleine Restaurant in der Metzstraße bietet abwechslungsreiche orientalische Küche und den besten Hummus. Abends gibt’s hier auch aufregende Drinks. Ein wunderschöner Ort zum Essen, Trinken und Haidhausen at its best genießen.

8
Besam Öffne Dich Falafel

© Sesam Öffne Dich Günstige Falafel, Hummus & Meze im Sesam Öffne Dich

Das Sesam Öffne Dich, ehemals das El Gusto, ist einer dieser Läden an dem man schon hundert Mal vorbei geeilt ist, aber irgendwie noch nie rein geschaut hat. Das solltet ihr ändern, denn hinter der relativ unscheinbaren Fassade warten täglich frische Falafel, Hummus, Meze und Salate in schönen Schüsselchen in entspannter Atmosphäre. Das alles in vielen verschiedenen Variationen zu sehr guten Preisen. Tip-Top Alternative zum Angebot an Pizza, Pasta und Thai-Currys außenrum.

  • Sesam Öffne Dich
  • Amalienstraße 34
  • Montag – Samstag: 10:00 – 17:00
  • Falafelwrap 4 Euro, Falafelteller 6,90 Euro, Fattusch 4,50
  • Mehr Info
9
Falafel

© Pixabay | jcvelis Falafelteller zusammenstellen im Sababa

Das Sababa am Viktualienmarkt bietet Falafel für Feinschmecker. In gediegener Lage bekommt man einen Falafelteller für 7,60 oder eine super Vorspeisenteller für 9,60 Euro, das Sandwich gibt es schon für 4,40. Super Möglichkeit in der Innenstadt gut zu essen. Auch ziemlich cool: Den Falafelteller kannst du dir an der Selbstbedienungstheke selbst zusammen stellen, wenn es mal ein bisschen mehr Hummus oder rosa Rettich sein soll.

  • Sababa
  • Westenriederstraße 9
  • Montag bis Samstag: 10.00 bis 19.00 Uhr
  • Falafelsandwich 4,40 Euro, Salatteller Falafel 7,60 Euro, Hummusteller 6,80 Euro
  • Mehr Info
10
Falafel

© Pixabay | jcvelis Falafel und Veganes in Erbils Orient Lounge

Der im Januar 2016 neu eröffnete vegane Döner und Falafel-Laden liegt etwas versteckt, in ruhiger, aber super gemütlicher Haidhaus’ner Lage und wird seinem „Orient Lounge“ Namen durch entsprechend entspannte Couch-Ecken mehr als gerecht. Erbil, der Besitzer, setzt sich gerne mal auf einen Tee (der für alle Kunden übrigens kostenfrei im Laden bereit steht) zu seinen Gästen dazu und ist für jeden Tratsch über Gott und die Welt oder auch einfach über veganes Essen bereit. Toll: Sehr bodenständige Preise für frischen Falafel. Nicht nur für Veganer!

11
Falafel Morgenland

© Vera Yu and David Li | Flickr CC BY-SA 2.0 Falafel-Himmel im Morgenland Falafel House

Das Morgenland Falafel House ist eine kleine Perle, da wo man sie am wenigsten erwartet: Auf der viel befahrenen Berg-am-Laim-Straße bekommt man knusprigen Falafel in selbst gemachten Brot zu super Preisen. Die Mitarbeiter nehmen sich Zeit und formen und frittieren die Falafelbällchen für jeden Kunden ganz frisch. Dazu der wunderbar cremige Hummus und das luftig-knusprige Brot direkt aus de Steinofen. Der reinste Falafel-Himmel – und das in Berg am Laim. Wer hätte es gedacht? Serviert werden die Gerichte auf wunderschönen, bemalten Tellern. Seit diesem Mai gibt es außerdem nebenan das MorgenLand Baklawa House. Der Nachtisch ist also auch gesichert.

  • Morgenland Falafel House
  • Berg-am-Laim-Straße 57
  • Montag bis Freitag: 8.00 - 20.00 Samstag: 10.00 - 18.00
  • Falafelsandwich oder Dürüm für 4 Euro, Döner mit Schafskäse für 4,50 Euro
Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!