11 tolle Geschenkideen für Münchner Kunst- und Kulturinteressierte

Damit ihr mehr Zeit für Feuerzangenbowle auf dem Christkindlmarkt habt, haben wir euch ein paar Listen voller schöner Geschenkideen zusammengestellt. Je nachdem ob eure Oma, die große Schwester oder der beste Kumpel Interior-Fans, Foodies, Modeverrückt oder Kulturliebhaber sind, ihr lieber Erlebnisse verschenkt oder kein Geld und keine Zeit mehr habt um Geschenke zu kaufen – we got you covered! In den verschiedenen Listen findet ihr Geschenke von tollen Münchner Labels, schöne Dinge und gemeinsame Erlebnisse. Perfekt zum Verschenken oder einfach selbst Behalten! 

Eure Liebsten haben Bock auf Kultur, sind Kunstverliebt und ständig in den Galerien der Stadt unterwegs? Dann werdet ihr in dieser Liste vielleicht fündig! Ein Abo für die Kammerspiele, ein Take Me to the Lakes Buch oder tolle Artprints von Herr & Frau Rio – machen sich alle fabelhaft unter dem Weihnachtsbaum und eure Beschenkten (oder euch selbst) garantiert glücklich.

1. Für Sommerkinder: Take Me to the Lakes-Buch München Edition

© The Gentle Temper

Auf zu neuen Ufern! Das schöne Take Me to the Lakes gibt es auch als München Edition. Dort verraten euch die Macher*innen ihre 50 Lieblingsseen und 200 Badestellen in allen Himmelsrichtungen, in und um München. Mit dabei sind kleine Weiher, beliebte Badestellen, Bergseen und versteckte Buchten, die Google Maps nur als blaue Flecken auf der Karte verzeichnet. Für alle Nicht-Pfadfinder gibt es gute Übersichtskarten und exakte Geodaten, damit ihr euch nicht im Wald verirren müsst. Außerdem findet ihr tolle Ferienhäuser und andere Unterkünfte in Ufernähe in dem schön gestalteten Buch. Super für Sommerkinder, Wasserratten und zum in Sommererinnerungen schwelgen an kalten Wintertagen. Auch gut geeignet für die immer gestresste Freundin, denn allein das Durchblättern entschleunigt und ist ein bisschen wie Yoga für die Seele – nur eben auf dem Sofa.

Take Me to the Lakes | München Edition ab 19,90 Euro, Weekender Edition mit Unterkünften 24,90 Euro | Mehr Info

 

2. Für Sammler: Aquarelle und Gemälde aus dem Kunstsupermarkt

Artvergnügen – Unsere 11 Kunsttipps für den November 2018 Kunstsupermarkt
© Kunstsupermarkt

Die Einrichtung und die günstigen Preise gleichen einem Lebensmittel-Supermarkt, doch die Regale sind mit Kunst gefüllt. Genauer gesagt mit 5000 Originalarbeiten von 88 einzelnen Künstlern, die auch im Rahmen einer großen Gruppenausstellung im Supermarkt repräsentiert werden. Die Werke reichen von Aquarellen über Acryl- und Ölgemälde bis hin zu Kleinplastiken und sind von lokal ansässigen und internationalen Kreativen aus 17 Ländern. Verkauft werden sie für 59 Euro, 110, Euro, 220 Euro und 330 Euro. Egal ob Kunstsammler oder eher so Typ Ikea Schwarz-Weiß-Foto mit gelbem New-York-Cab – im Kunstsupermarkt findet ihr was für alle, die Bock auf zeitgenössische Kunst und ein bisschen Abwechslung an ihren Wänden haben.

Kunstsupermarkt | Im Tal 30, 80331 München | 8. November 2019 bis 18. Januar 2020 | Montag bis Samstag: 11.00–20.00 Uhr | Werke zwischen 59 und 330 Euro | Mehr Info

 

3. Für Dramatiker: Ein Theater-Abo für Kammerspiele oder Residenztheater

© 2012 Thomas Dashuber / Agentur Focus.

Eine dramatische Bescherung gibt's mit einem Abonnement fürs Theater! Die Kammerspiele bieten beispielsweise ein Geschenk-Abo zu Weihnachten an: vier vielseitige Inszenierungen in der Kammer 1 ab 60 Euro! Gezeigt werden unter anderem die Stücke „Im Dickicht der Städte“ und „Drei Schwestern“. Außerdem gibt es viele weitere Abo-Typen, von Nachmittags-Abo bis Premieren-Abo – alles in verschiedenen Platzkategorien und Preisklassen. Auch das tolle Residenztheater bietet Abos als Geschenk an. Ab 29 Euro könnt ihr drei Vorstellungen von neuen Inszenierungen im Resi verschenken, dabei habt ihr die Wahl zwischen vier verschiedenen Paketen mit unterschiedlichen Inszenierungen!

Münchner Kammerspiele | Maximilianstraße 26, 80539 München | je nach Platzkategorie von 60 bis 120 Euro | Mehr Info

 

4. Für Street Art Fans: Eine MUCA Stempelkarte

© Nina Vogl

Das Museum für Urban und Contemporary Art. Das MUCA, Deutschlands erstes Urban Art-Museum, befindet sich im alten Umspannwerk in der Hotterstraße, auf 2000 Quadratmetern finden hier wechselnde Ausstellungen statt. Die sind spannend, jung und immer einen Besuch wert. Wenn ihr Street Art Fans im Freundes- und Familienkreis habt, ist eine MUCA Stempelkarte auf jeden Fall ein cooles Geschenk! Damit bekommt man vier Eintritte zum reduzierten Preis und einen fünften Besuch für lau oben drauf. Falls ihr noch einen oben drauf setzen wollt gibt's im MUCA Shop auch tolle Postkarten, Prints und Gutscheine für verschiedene Führungen. Oder ihr schenkt einen Gutschein für das tolle Mural Museumsrestaurant dazu?

Museum für Urban und Contemporary Art | Hotterstrasse 12, 80331 München | Stempelkarte 20 Euro, Gutschein Privatführung 18 Euro, Prints ab 120 Euro, Postkarten ab 1 Euro | Mehr Info

 

5. Für Filmfreaks und Proseccomausis: Sonntagsmatinee im Gloria Palast

Gloria Filmpalast
© Gloria Palast

In Zeiten von Netflix und Co. ist das Kino ja irgendwie ein bisschen in Vergessenheit geraten. Vollkommen zu Unrecht finden wir – in bequemen Kinosesseln zu fläzen, Filme auf riesiger Leinwand zu sehen und dabei pappsüßes Popcorn zu futtern hat seine ganz eigene Magie. Wunderbar geht das zum Beispiel im Gloria Palast am Stachus – die Säle sind hier richtige Schmuckstücke und man kommt sich unfassbar fancy und stilvoll vor. Unter euren Freunden oder Familie gibt es Filmfreaks? Dann ist vielleicht ein Kinogutschein vom Gloria was! Ab 69 Euro bekommt ihr einen Gutschein für zwei Personen und eine Vorstellung nach Wahl. Oben drauf gibt's dann sogar noch was zu futtern, zwei Getränke und eine Portion Popcorn. Sonntags findet hier übrigens eine Matinee-Reihe statt, bei der ihr Kinohighlights schon vormittags schauen könnt. Schöner kann ein Tag an einem kalten Winter-Wochenende kaum beginnen!

Gloria Palast | Karlsplatz 5, 80335 München | Gutschein für zwei Personen mit zwei Genusstürmen inkl. Getränken und Popcorn für 69 Euro, mit Logen-Plätzen und Flasche Champagner für 139 Euro | Mehr Info 

 

6. Für Kunst-Kenner (und alle die es werden wollen): Ein Monopol Magazin Abo

Monopol Magazin
© Screenshots via www.monopol-magazin.de

Für alle Leute, die sich wirklich mit Kunst auskennen und nicht nur (wie wir) gerne mal ein bisschen artsy tun, aber eigentlich keinen Plan haben, ist ein Geschenkabo von Monopol Abo eine gute Idee. Das monatlich erscheinende Kunst-Magazin diskutiert die wichtigsten Fragen der Kunstwelt, entdeckt neue Talente und stellt spannende Künstler*innen und Ausstellungen vor. Wer up to date bleiben will was zeitgenössische Kunst und die internationale Kunstszene angeht, ist mit einem Monopol Abo auf jeden Fall auf dem richtigen Weg.

Monopol Magazin | Geschenkabo für sechs Monate: 65 Euro, Studentenabo für elf Monate: 69 Euro | Mehr Info

 

7. Für Bastler: Workshops im Haus der Eigenarbeit

Basteln Workshop Haus der Eigenarbeit
© Unsplash | Annie Spratt

Als Kind hat man ja noch stolz seine Bastel-Trophäen von Häkel-Eierwärmer bis Ton-Panda verschenkt. Wir wissen gar nicht, warum wir damit aufgehört haben, denn eigentlich geht nichts über basteln! Das Gefühl, selbst etwas zusammen zu hämmern und danach in der Hand zu halten, ist einfach geil. Auch wenn man eher zwei linke Hände hat und es danach so semischön aussieht – egal. Hat man ja schließlich selbst gemacht und verdient allein deshalb einen Platz auf dem Regal. In verschiedenen gut ausgestatteten Werkstätten werden im Haus der Eigenarbeit in München Kurse von Buchbinden und Siebdrucken über Holzbildhauerei und Möbelrestauration bis Steine schleifen und Goldschmieden angeboten. Wenn ihr in Zukunft also zu sämtlichen Geburtstagen und Jahrestagen selbst gebastelte Dinge bekommen möchtet: Schenkt euren Freunden, Geschwistern, Eltern einen Workshop im Haus der Eigenarbeit!

Haus der Eigenarbeit | Goldschmieden für Einsteiger: 154 Euro, Kleinmöbel restaurieren: 168 Euro, Buchbinden: 180 Euro | Mehr Info

 

8. Für Theaterfreunde: Eine Theater Patenschaft im Gärtnerplatztheater

Gärtnerplatz Theater
© Christian POGO Zach

Schon seit 1865 bereichert das Gärtnerplatztheater die Münchner Schauspiel-Landschaft. Lange waren die Türen wegen einer Generalsanierung geschlossen, aber seit Herbst 2017 ist es schöner denn je zurück und zeigt wieder allerlei tolle Inszenierungen, Konzerte, Operetten und vieles mehr. Auch im Staatstheater am Gärtnerplatz gibt es Abonnements und Gutscheine, die sich einwandfrei zum Verschenken eignen. Wer auf der Suche nach etwas Besonderem ist, kann auch eine Theaterpatenschaft verschenken! Mit dem Spendenbeitrag im Namen von euren Freund*innen oder Familienmitgliedern wird Kindern und Jugendlichen ein Theaterbesuch ermöglicht. Finden wir eine total tolle Idee für alle, die mit ihrem Geschenk auch gleichzeitig noch etwas Gutes tun wollen.

Gärtnerplatztheater | Theaterpatenschaft über den Freundeskreis Gärtnerplatztheater e.V. ab 50 Euro monatlich | Mehr Info

 

9. Für Streeartkünstler: Munich Walls Buch

Munich Walls: Dieses Buch dokumentiert die Streetart-Szene in München
© Martin Arz

Streetart-Szene in München? Die gibt es tatsächlich, aber da sie sich oft auf einige wenige Orte und Wände beschränkt und die Bilder schnell übermalt werden verschwinden Kunstwerke, ohne, dass sie je wirklich jemand zu Gesicht bekommen hat – das möchte Martin Arz ändern. Sein Buch "Munich Walls" bildet die letzten fünf bis sechs Jahre Urban Art in München ab. Neben 400 Fotos aus der ganzen Stadt findet ihr im Buch Interviews mit Münchner Streetart-Größen und eine umfangreiche Streetart-Map, die sowohl bekanntere Spots als auch Graffiti-Geheimtipps listet – von der Tumblingerstraße, über die Brudermühlbrücke, den Candidplatz bis zum Werksviertel Mitte. Ein schönes Geschenk für alle, an denen ein*e Künstler*in verloren gegangen ist.

Munich Walls – Urban Art auf Münchens Wänden | 24 Euro | Mehr Info

 

10. Für Entscheidungsunfähige: Eine Wundertüte von Ask Helmut

Ask Helmut Helmut Surprise
© ASK HELMUT

Wenn es um das Abendprogramm geht wird man ja häufig so lange mit Möglichkeiten bombardiert, dass man im Endeffekt doch in der Stammbar versackt. Dem setzt Ask Helmut jetzt mit ihren Wundertüten für Events ein Ende! Die Idee ist so simpel wie hilfreich: Ihr sucht euch einfach ein Datum aus, bestellt euch die Helmut Surprise und lasst euch an diesem Abend mit einer fertigen Abendplanung überraschen. Das kann zum Beispiel ein Konzert im Unterfahrt oder ein Theaterbesuch in den Kammerspielen – erst sechs Stunden vorher erfahrt ihr, wohin es geht. Das Beste: Das Ganze kostet gerade mal super faire 29 Euro – für zwei Tickets wohlgemerkt! Perfekt für alle, die so entscheidungsunfähig sind, dass sie am Ende doch einfach auf dem Sofa sitzen bleiben.

Helmut Surprise von Ask Helmut | Wundertüte für die Abendplanung für zwei Personen am Wunschtermin 29 Euro | Mehr Info

 

11. Für Interior-Lover: Schöne Artprints von Herr & Frau Rio

Herr und Frau Rio
© Herr und Frau Rio

Herr & Frau Rio – das sind Laura Sirch und Sascha Wellm, die gemeinsam das erste und einzige Risographiestudio in München eröffnet haben. Die Risographie ist nicht nur schön und umweltfreundlich – sie macht auch viel Freude. Und die könnt ihr euren Liebsten oder euch selbst schenken! Herr und Frau Rio verkaufen in ihrem Online-Shop nämlich viele fabelhafte Prints von Blümchen bis Essiggurke. Die DIN A3 Artprints werden mit dem Risographen auf feinstes Naturpapier gedruckt, wodurch sich eine tolle Haptik ergibt. Außerdem findet ihr im Shop zuckersüße Postkarten, Notizbücher und Kalender. Perfekt zum Verschenken oder einfach selbst Behalten!

Herr & Frau Rio | Artprints 35 Euro, Postkarten ab 1,50 Euro, Kalender ab 15 Euro | Mehr Info

Weiterlesen in Stadt
Sags deinen Freunden: