11 Cafés, Bars und Restaurants, die im Sommer 2020 neu eröffnet haben

Die Barney-Stinson-These, dass "neu, immer besser ist", würden wir jetzt nicht zu hundert Prozent unterschreiben. Trotzdem sind wir ganz schön geflasht, was sich in den letzten Wochen und Monaten schon wieder getan hat in Münchens Gastrowelt. Man könnte ja meinen, dass der Elan für Neues angesichts einer weltweiten Pandemie eher so mittelmäßig ausgeprägt ist. Weit gefehlt, denn neben einem wunderbaren Kulturcafé in Laim oder dem zweiten Anlauf des lauschigen Café Lozzi ist seit dem Sommer 2020 vor allem die Italien-Fraktion überdurchschnittlich oft vertreten. Dem kulinarischen Roadtrip durch Italien – von den Dolomiten, über Rom bis nach Neapel steht auf jeden Fall nichts im Weg!

1
Café Steinchen Laim

© Ida Heinzel Große Sommergefühle bei Tapas & Wein im Café Steinchen in Laim

Im bodenständigen Laim gibt's eine neue charmante Outdoor-Zwischennutzung, für die sich der Weg ins entfernte Viertel sowas von lohnt: das Café Steinchen! Von Alexa und Laura bekommt ihr Kaffee, Kuchen, Wein, Bier und Tapas im Schraubglas gereicht, mit denen ihr es euch auf einer der vielen, schönen Sitzgelegenheiten bequem machen könnt. Zwischen bunten Graffitis, Containern und schattenspendenden Bäumen könnt ihr es euch diesen Sommer hier so richtig gut gehen lassen. Am Wochenende könnt ihr im Steinchen außerdem mit Weißwurstfrühstück und Schnapserl bayerische Gemütlichkeit par excellence erleben. Egal ob zum Frühstück, zum Tapas-Mittagessen oder abends auf Drinks, ob mit den Freund*innen, der Oma oder euren Kindern – im Steinchen seid ihr immer gut aufgehoben!

  • Café Steinchen
  • Agnes-Bernauer-Straße 77, 80687 München
  • Mittwoch & Donnerstag; 11.00–22.00 Uhr, Freitag – Sonntag: 10.00–22.00 Uhr
  • Weißwurstfrühstück für 6,90 Euro, Tapas im Schraubglas ab 3 Euro, Helles ab 3,50 Euro, Glas Wein ab 4,80 Euro, Schnapserl ab 2,50 Euro
  • Mehr Info
2

© Nina Vogl Pizza Fritta & Bombenpasta: Ein neapolitanischer Abend im True Romance

Pizza Fritta, Arancini, hausgemachte Polpette, Pulposalat, Pasta mit Rinderragout. Italienische Restaurants gibt es in München wie Sand an der Adriaküste, doch richtig gute neapolitanische Küche findet man noch nicht so häufig. Anders im nagelneuen True Romance in der Klenzestraße. Hier werden eure frittierten Pizzaträume wahr, der Pastahunger gestillt und der Kater mit Arancini und nasty Nachspeisen bekämpft. Das alles aber in schickem Industrial-Ambiente, mit locker-freundlichem Service, sodass nicht nur das nächste Hangover-Treffen mit der Gang sicher ist, sondern auch die Date-Night mit dem*der Liebsten! Auch gut: Sich die Pizza Fritta am Straßenverkauf schnappen und damit an die Isar spazieren!

3

© Nina Vogl Frische Pasta, Aperitivo & knusprige Pinsa im Junge Römer in der Pestalozzistraße

Hausgemachte Pasta, Aperitivo, knusprige Pinsa, dunkelgrüne Marmorfliesen und dezenter Italo-Sound im Hintergrund. Fertig ist die perfekte italienische Tagesbar, wie ihr sie in Rom an jeder Ecke – und nun auch in der Pestalozzistraße – findet. Junge Römer heißt das Lokal, das euch an einen kleinen Holztisch setzt, einen Vino in die eine und eine Gabel frischer Pasta in die andere Hand drückt und euch so eine gute Ladung Dolce Vita serviert. Direkt an der Piazza de Legna aka Holzplatz im Glockenbach haben Daniel und Chris Ende Juli 2020 ihr neues Baby eingeweiht und wir empfehlen euch sowohl Pasta als auch Pinsa mit selbstgemachtem Pistazien-Pesto und Ricotta oder Burrata sowie Suppli Caccio e Pepe – römische Reiskroketten mit Pecorino und Pfeffer. Die Aperitivi-Karte kann sich übrigens auch sehen lassen: Mit Campari Amalfi, Veneto Spritz, Wermut und vielen weiteren guten Drinks bleibt hier sicherlich keiner durstig.

4

© Nina Vogl Cornetti, Focaccia und grande Cappuccino im Morso an der Elisabethstraße

Einer unserer liebsten Spots für Cappuccino und Cornetti ist definitiv das Morso in der Nordendstraße. Kein Wunder, dass wir Luftsprünge gemacht haben, als wir an der Ecke Elisabeth- und Isabellastraße den Morso-Schriftzug erneut entdeckt haben. Ganz nach dem Motto never change a winning team erwartet euch hier ziemlich genau das gleiche Angebot wie im Schwesterlokal. Unterschiedlich belegte Focaccia, fluffige Tramezzini, perfekt ausbalancierter Cappuccino und natürlich die unverschämt guten Cornetti, die wir am liebsten in Natur oder mit Pistazienfüllung mögen. Dazu erfreut sich in beiden Morsos nicht nur der Gaumen, sondern auch das Interior-Herz, denn Einrichtungstechnisch haben Genc und Arabela es nun mal wirklich drauf! Ähnlich wie in der Nordendstraße gibt es auch in der Elisabethstraße ein paar super Außenplätze, von denen aus sich das Schwabinger Treiben allerbestens beobachten lässt.

5

© Nina Vogl Tiptop Kuchen und Prosecco-Matcha im urgemütlichen Café Lozzi

Eigentlich war das Team vom Café Gans am Wasser im Westpark bloß auf der Suche nach einer geeigneten Backstube für ihre Kuchen. Die haben sie dann auch mitten in der Pestalozzistraße gefunden und weil der Laden dann doch mehr Potenzial hat, haben sie kurzerhand ein ganzes Café daraus gemacht. Kurz nach der Eröffnung im Februar 2020 mussten sie dann erstmal wieder schließen. Im Sommer sind sie dann zurückgekommen und neben der grandiosen Kuchenauswahl, den handgeschnittenen Pommes und ein paar ausgefallenen Drinks wie Prosecco-Matcha, haben sie direkt auch eine 1A-Terrasse gezimmert, die die turbulente Pestalozzistraße definitiv bereichert!

6

© Nina Vogl Bei Resi am Markt regionales Obst & Gemüse kaufen

Wir sind ja wirklich gerne am Viktualienmarkt, denn mit Caspar Plautz, Lea Zapf, der Kaffeerösterei oder Marinas Feinkost gibt es viele Standl, an denen wir gerne für einen Snack, Kaffee oder etwas Süßes vorbeischauen. Aber ganz ehrlich: Unsere täglichen Einkäufe machen wir eher woanders. Bis jetzt. Denn nun haben wir auch das neue Gemüsestandl "Resi am Markt" ins Herz geschlossen. Hier verkaufen Resi und ihr Team frisches Obst und Gemüse, das sie zum allergrößten Teil direkt von Landwirt*innen aus der Umgebung beziehen – da gibt es sogar Münchner Ingwer! Dazu mixen sie euch frische Säfte und versorgen euch auch mit kleinen Mittagssnacks. Zusätzlich gibt es immer mal wieder selbst Eingekochtes wie veganes Chili oder Zwetschgenröster, für das sie übriges Obst und Gemüse verwenden, das sie sonst wegwerfen müssten. Klar, ist auch hier der Einkauf teurer als im Discounter aber ganz ehrlich: Statt zwei Kilo Wassertomaten aus dem niederländischen Gewächshaus, tun es auch zwei pralle bayerische Ochsenherztomaten!

7
Supernova Trattoria & Bar Maxvorstadt

© Ida Heinzel Italien-Feeling in der Supernova Bar & Trattoria genießen

Die Supernova Trattoria & Bar besticht durch die perfekte Mischung zwischen locker lässig und enorm elegant. Langweilig wird ein kulinarischer Ausflug ins Supernova nie, denn es gibt für jede Tageszeit eine extra Karte und für das Wochenende noch ein extra-extra Brunchmenü! Auch was die Drinks angeht, ist das Supernova großzügig: Aperitifs und Negroni-Variationen gibt es all day long, außerdem eine gute Auswahl italienischer und deutscher Weine für den Abend und natürlich Prosecco und Champagner, von dem ihr auch einfach ein Gläschen bestellen könnt. Wenn ihr euch demnächst italienische Vibes gönnen wollt, solltet ihr unbedingt reservieren und viel Zeit mitbringen, denn ihr werdet bleiben wollen!

  • Supernova Bar & Trattoria
  • Türkenstraße 83, 80799 München
  • Montag – Freitag: 08.00–02.00 Uhr, Samstag: 09.00–02.00 Uhr, Sonntag: 09.00–01.00 Uhr
  • Frühstück ab 6 Euro, Pasta 12 bis 19 Euro, Wein 30 bis 294 Euro, Aperitif ab 7 Euro, frisch gepresster Saft für 5 Euro
  • Mehr Info
8
Emmi's Kitchen Giesing

© Ida Heinzel Deftige und bodenständige vegane Küche im Emmi's Kitchen in Giesing

Mitten in Giesing, wo die Menschen alteingesessen sind und es immer noch mehr Boaznhocker als Bowlschüsseln gibt, hat das Emmi's Kitchen im Juni 2020 seinen zweiten Laden eröffnet. Genauso wie im Glockenbach ist hier alles vegan – von Spätzle Tricolore, über saftige Burger, bis hin zu den legendären Zimtschnecken. Jeden Tag gibt's hier wechselnde Mittagsgerichte, die mit viel Liebe von Köchin Katja gezaubert werden und richtig satt machen. Ab 16 Uhr wartet die Abendkarte mit veganer Pizza, Salaten und Drinks auf euch und auch zum Frühstücken ist das Emmi's Kitchen eine gute Anlaufstelle. Egal wann ihr vorbeischaut, wenn nach dem Essen noch Platz ist, solltet ihr euch auf jeden Fall noch einen Hafermilch-Cappuccino und eine Zimtschnecke bestellen und euch die Sonne auf der Terrasse vor dem Laden auf die Nase scheinen lassen.

  • Emmi's Kitchen Giesing
  • Werinherstraße 69, 81541 München
  • Montag, Dienstag: 10.00–18.00 Uhr, Mittwoch – Freitag: 10.00–22.00 Uhr, Samstag: 09.00–22.00 Uhr, Sonntag: 09.00–17.00 Uhr
  • Burger ab 12 Euro, Mittagsgericht für 10.90 Euro, Belgische Waffeln für 8,50 Euro, Cappuccino für 3,50 Euro
  • Mehr Info
9

© Café Dankl Mediterran durch den Tag im Café Dankl in Sendling

Warum bis ans Mittelmeer reisen, wenn ihr mediterranes Feeling schon südlich der Implerstraße bekommt? Sendling statt Sardinien (oder zumindest so ähnlich) heißt es seit Juli 2020 nämlich im Café Dankl, das mit spanischen Fliesen, und Rattan-Stühlen schon rein optisch für einen Abstecher ans Mittelmeer sorgt. Gleiches gilt für die Küche, die euch schon zum Frühstück mit italienischen Käsesorten empfängt, euch ein frisches Focaccia vorsetzt oder euch mittags und abends wahlweise Orecchiette mit Tomaten-Fenchelsaatsugo, gerösteten Baby-Blumenkohl mit Tahin-Dressing oder einfach eine Dip-Platte mit Hummus, Baba Ganoush und Erbsendip serviert. Bei Sonnenschein verlagert sich das mediterrane Vergnügen auf den feinen Außenbereich vorm Laden und fertig ist die kleien Auszeit mitten in Sendling.

10
Naturverpacktes WestendPUR

© Naturverpacktes WestendPUR Den schönen Naturverpacktes WestendPUR besuchen

Seit Juli 2020 findet ihr im Westend einen neuen Unverpackt Laden! Im Naturverpacktes WestendPUR gibt es neben Lebensmitteln auch alles für Bad und Haushalt zu kaufen! In schönen, alten Weinkisten stehen Gläser und Flaschen gefüllt mit allem, was ihr so braucht. Besonders sind die  Öko-Heftumschläge aus hundert Prozent Recyclingpapier, die Süßigkeiten Abteilung und die große Tee Auswahl.

11

© Sankt Annas Alpine Eatery Straight outta Dolomiten: Ausgefallene Knödelgerichte im Sankt Annas

Wir lieben Südtirol. Das liegt natürlich einerseits an der wunderschönen Landschaft und dem milden Klima, andererseits haut uns das Essen hier immer wieder um. Egal, wo wir bisher waren, kulinarisch wurden wir nie enttäuscht. Ganz weit vorne dabei: Knödel, die es hier in allen möglichen Varianten gibt. Genau diese Vielfalt bringt das Sankt Annas seit Juli 2020 direkt aus den Dolomiten an den Gärtnerplatz. Irgendwo zwischen hippem Deli und gehobener Küche (die Knödelrezepte stammen von Sternekoch Theodor Falser) könnt ihr euch eure Bala – so heißen die Knödel auf Ladinisch – selbst zusammenstellen. Zuerst wählt ihr euren liebsten Knödel, dann eine Beilage und dazu die passende Sauce. Entscheiden müsst ihr euch zum Beispiel zwischen Bala-Varianten mit Babyspinat, Roter Beete und Ingwer oder Bergkäse und Kurkuma. Bei den Beilagen warten unter anderem Wildkräutersalat, Berglinsencurry oder Sojabohnen mit Balsamico. Für hinterher solltet ihr unbedingt Platz für die crunchy Nougatknödel lassen und wenn ihr ganz experimentierfreudig seid, dann bestellt ihr einen Bala-Burger!

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!