11 Läden in München, die euch mit bombastischer Baklava versorgen

Mit Baklava verhält es sich ähnlich wie mit Hummus. Bei der Frage wo die deliziöse Speise ihren Ursprung hat, ist sich die Welt noch uneinig. Ob aus der Türkei, aus Griechenland, Armenien, Syrien oder dem Iran – worauf wir uns hoffentlich alle einigen können: Das buttrig-süße Gebäck hüllt Alltagsstress und sonstige Sorgen in einen Mantel aus Zuckersirup und Teig und macht einfach alles besser. In diesem Sinne: Werft die Neujahrsvorsätze über den Haufen und gönnt euch mal wieder einen kleinen Zuckerschock in einem dieser 11 Läden, die euch mit richtig guter Baklava in verschiedenen Variationen versorgen!

1
Baklava

© Unsplash | Syed F Hashemi Sich mit Pistazien-Baklava im Aslantaş Baklava eindecken und über die Panzerwiese spazieren

Wer Baklava am liebsten ohne darauf folgenden Zuckerschock isst, wird bei Aslantaş Baklava glücklich. Das kleine Geschäft im Münchner Norden versorgt euch mit verschiedensten Baklava Variationen – allesamt frisch, knusprig und nicht zu süß. Euren Besuch im Bezirk Milbertshofen-Am Hart könnt ihr dann gleich noch mit einem Ausflug zur nahe gelegenen Panzerwiese verbinden. Die 200 Hektar große Heidefläche zwischen Hasenbergl und Harthof ist der perfekte Ort für einen ausgiebigen Spaziergang. Im weitläufigen Naturschutzgebiet fühlt sich die Stadt weit genug weg an, um mal wieder ganz in Ruhe durchzuschnaufen, Schafen beim grasen oder der Sonne beim untergehen zuzusehen.

2
Biazza Giesing

© Lilli Wermuth Baklava nach Omas Rezept im Giesinger Biazza futtern

Im Biazza in Giesing bilden deliziöse italienische Küche, griechische Gastlichkeit und stilsichere Einrichtung eine ménage à trois, die erstaunlich stimmig ist. Saki und Flo empfangen ihre Gäste derart herzlich, dass man gar nicht anders kann, als sich in die Inhaber und ihr durchdachtes Konzept zu verlieben. Auf der wechselnden Wochenkarte stehen griechisch-italienische Köstlichkeiten wie Dolmadakia (gefüllte Weinblätter), Carciofo (gekochte Artischocke), Safranrisotto und Tagliatelle al Limone. Im Anschluss solltet ihr euch von Sakis Papa auf jeden Fall den ein oder anderen Limoncello oder Familienschnaps servieren lassen, um Platz für die unfassbar leckeren Desserts zu schaffen. Wir sind uns noch uneinig ob Baklava nach Omas Rezept oder Kormos (Eiskuchen) den ersten Platz belegen – probiert also lieber beides, sicher ist sicher!

3

© Nina Vogl Prall gefüllte Kumpir, Cigköfte und türkische Feinkost bei Kara Kazan

Ein bisschen klein und unscheinbar liegt das Lokal und Feinkostgeschäft Kara Kazan in der Adalbertstraße. Einmal entdeckt, will man aber immer wieder kommen, denn die prall gefüllten türkischen Ofenkartoffeln aka Kumpir, die superleckeren Cigköfte (vegan!) und die hausgemachten Aufstriche und Pasten sind einfach der Hammer. Die Kumpir werden dabei in einem speziellen Ofen gegart, großzügig mit Butter und Käse sowie vielen verschiedenen Toppings gefüllt. Echtes Soulfood, das ihr nach Wunsch auch in veganer Form bekommt. Wer in Haidhausen wohnt, muss übrigens nicht mehr in die Maxvorstadt pilgern – in der Rosenheimer Straße hat eine zweite Kara Kazan Filiale eröffnet! Neben den schmackhaften und echt preiswerten Gerichten, gibt's immer einen netten Plausch, eine kleine Auswahl frischer Lebensmittel sowie türkischer Feinkostprodukte. Nicht verpassen: Die hausgemachte Baklava mit Walnuss oder Pistazie!

4

© Ida Heinzel Falafel-Dürüm, Seitan-Döner & Baklava: Vegane mediterrane Küche im Erbils essen

Der im Januar 2016 eröffnete vegane Döner und Falafel-Laden liegt etwas versteckt, in ruhiger, aber super gemütlicher Haidhaus’ner Lage und ist unter Veganer*innen schon lange kein Geheimtipp mehr. Ob Seitan-Döner, Falafel-Dürüm, Pide, Vorspeisen-Teller oder die wechselnden Tagesgerichte: Alles auf der Karte ist ein pflanzenbasiertes Gedicht, das herrlich lässig und zu bodenständigen Preisen daherkommt. Ein guter Ort, um Nicht-Veganer*innen davon zu überzeugen, dass vegane Ernährung nicht bedeutet, dass man Tag ein Tag aus auf einem Salatblatt kaut. Danach unbedingt noch auf eine Tasse Tee oder veganen Ayran bleiben und eines der veganen Desserts wie Baklava oder Käsekuchen probieren!

5
Baklava

© Pixabay | Engin Akyurt Döner mit frisch gebackenem Brot & Baklava im Schwabinger Antep Kebap bestellen

Zwischen Scheidplatz und Bonner Platz liegt Antep Kebap, der Dönerladen mit den wohl freundlichsten Mitarbeiter*innen Münchens. Die Preise hier sind für Imbissverhältnisse zwar nicht ganz günstig, dafür werden aber auch nur ausnahmslos frische Zutaten verarbeitet und das Brot wird vor Ort selbst gebacken – was man definitiv schmeckt. Auf der Karte stehen die Klassiker von Falafel Dürüm und Spinat Börek bis Lahmacun und Pide frisch aus dem Ofen. Dazu gibt es eine reichliche Gemüse- und Soßenauswahl. Heißer Tipp: Baklava dazu bestellen und mit eurer Ausbeute in den nahe gelegenen Luitpoldpark spazieren!

6
Çay Türkischer Tee

© Unsplash | Idin Ebrahimi Şakşuka, Çay, Böreği und andere türkische Spezialitäten im Keko

Direkt gegenüber vom Mariahilfplatz, auf dem die Auer Dult stattfindet, liegt das Keko. Das authentisch türkische Restaurant ist ein Familienunternehmen, das seit 1989 besteht und mittlerweile in dritter Generation von zwei Brüdern geführt wird. Im Innenraum oder im kleinen Biergarten des Keko werden Fisch, Fleisch und vegetarische Gerichte serviert. Zur Vorspeise gibt es verschiedene Pasten, Aufstriche und gebackenes Gemüse. Oder auch die türkische Variante von Shakshuka, genannt Şakşuka, das ihr mit selbstgemachtem Fladenbrot oder Böreği Variationen und einem Glas Raki genießen könnt. Ein Muss im Keko ist außerdem das Oreo-Baklava als Dessert! Dazu noch eine Tasse türkischer Mokka oder ein Glas Çay und der Abend könnte nicht schöner ausklingen.

7
Mama's Küche Altstadt

© Anja Schauberger Sich echte türkische Hausmannskost bei Mama's Küche schmecken lassen

In der schmalen Hotterstraße, gleich neben dem neu eröffneten Museum for Urban and Contemporary Art, hat 2017 "Mama's Küche" eröffnet. Der Laden ist ein Familienbetrieb und Teil des Münchner Forum für Islam. Hier sitzt man abseits vom Trubel, aber dennoch mit Blick auf die Frauenkirche – vor allem im Sommer ein echter Geheimtipp. Auf die Teller kommen türkische Spezialitäten made by Mama: Börek, veganer Mungbohnensalat, gefüllte Paprika, vegane und fleischhaltige Eintopfvariationen, Auberginen Musakka und natürlich Baklava. In der Küche stehen – wie der Name schon verrät – tatsächlich türkische "Mamas", die die wechselnden Gerichte jeden Tag frisch kochen.

Aktuelle Info:
Das Team von Mama's Küche hat kurzerhand einen Online-Lieferdienst eingerichtet. Hier könnt ihr ganz bequem online die leckeren Gerichte wie Auberginen-Mussaka, Rinder-Eintopf oder auch vegane Speisen bestellen und lasst sie euch einfach nach Hause bringen. Abholen geht mit der Online-Bestellung natürlich ebenso. Wer nur eine kurze Mittagspause hat, ist hier auf jeden Fall richtig: Wenn ihr vor 11 Uhr bestellt, ist euer Mittagessen nämlich schon um 12 Uhr bei euch im Büro!

8
Internationale Supermärkte

© Miriam Worek Frisches Gemüse, Fladenbrot, Baklava und Oliven kaufen im Verdi

Mittlerweile hat sich rumgesprochen, dass einer der besten Orte in München für frisches Obst und Gemüse hinter dem Hauptbahnhof versteckt liegt: Kein Wunder, wer einmal im türkischen Supermarkt Verdi war, der kommt immer wieder. Tomaten, Paprika, Äpfel, Spargel, Auberginen, Rote Beete, Kräuter – alles was dein Artischockenherz (hihi) begehrt, ist hier erhältlich. Dazu gibt es allerlei weitere Köstlichkeiten wie Oliven, Sucuk und eine hauseigene Bäckerei, die euch mit frischem Fladenbrot und Baklava versorgt. Und das auch noch zu super fairen Preisen!

9
Yol Terrasse

© Anja Schauberger Türkisch essen und schön draußen sitzen im Yol

Von der Terrasse vom Yol aus hat man einen schönen Blick auf den Roecklplatz – aber das ist längst nicht alles: da die Tische zahlreich sind, stehen die Chancen hier immer recht gut, noch einen freien Platz zu ergattern. Aber auch in der kalten Jahreszeit ist die türkische Taverne immer eine gute Anlaufstelle. Auf der Karte stehen mediterrane Varianten der türkischen Landesküche: Die Portionen sind riesig und dafür absolut bezahlbar. Vorspeisen kosten zwischen 3 und 6,50 Euro, Hauptspeisen gibt es ab 7,50 Euro. Dazu gibt es türkischen und griechischen Wein und Köstlichkeiten wie Helva und Baklava als Nachspeise. Schon seit 1984 ist das Lokal ein wichtiger Bestandteil vom Dreimühlenviertel und punktet mit echtem Kneipenfeeling.

10
Baklava

© Pixabay | Engin Akyurt Das syrische Süßwaren-Schlaraffenland im Nawa beim Hauptbahnhof entdecken

Ein Schaufenster in der Landwehrstraße, in dem bergeweise orientalische Süßigkeiten aufgetürmt sind: Steht man vor dem Nawa, könnte man meinen, man ist nach dem Hauptbahnhof direkt ins syrische Süßwaren-Schlaraffenland abgebogen. Die Auswahl fällt hier zwischen unzähligen Variationen von Baklava und Kunafa so schwer, dass man sich zum Probieren am besten einfach eine gemischte Box zusammenstellen lässt. Wenn euch türkische Baklava zu süß ist, seid ihr mit knuspriger syrischer Baklava gut beraten. Die Preise sind zwar nicht ganz ohne, für die kulinarische Reise nach Damaskus lohnt es sich aber allemal. Daher kommt übrigens auch der Name – Nawa ist eine Stadt im Süden von Syrien, nahe Damaskus!

11
Griechisch essen

© Jessica Tovenrath Das beste Moussaka, Ouzo und griechische Spezialitäten im Tou Bakali

Das Tou Bakali nahe der S-Bahn-Station Laim bereichert das Viertel seit Ende 2018 mit einer gehörigen Portion griechischem Lebensgefühl. Nach langem Umbau ist ein urgemütliches Lokal mit herzlichem Service und guter Küche entstanden. Die Laimer*innen freut's, denn mittags kann man hier zu günstigen Preisen speisen und am Abend dann in geselliger Runde aus den vielfältigen Vorspeisen wählen, sich gutes Gyros gönnen und alles mit einer gehörigen Ladung Ouzo runterspülen. Besonders gut ist wohl das Moussaka, das es auch in einer vegetarischen Variante gibt und die hausgemachte Baklava mit Walnüssen und Vanilleeis. Wer sich ein bisschen Griechenland mit nach Hause nehmen will, kann sich außerdem mit der ein oder anderen Flasche Wein oder Olivenöl eindecken.

Und was darf's davor sein?

11 Restaurants & Cafés, in denen ihr super Shakshuka bekommt
Shakshuka ist eine Alleskönnerin, mit der man Menschen zu jeder Tageszeit glücklich machen kann! Wo ihr das Soulfood in München bestellen könnt, verraten wir euch hier.
Weiterlesen
11 Restaurants in München, in denen ihr richtig guten Hummus bekommt
Wer ihn genau erfunden hat und somit Dibs auf den Dip hat, können wir euch leider nicht sagen. Was wir dafür wissen: Wo ihr in München richtig guten Hummus bekommt!
Weiterlesen

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!
München für alle Lebenslagen