11 Orte, an denen ihr sensationellen Spargel kaufen könnt

Leute, wir wissen auch nicht, woher dieser heftige Spargel-Hype kommt. Aber irgendwie lassen wir uns dann doch jeden Frühling mitreißen und debattieren hitzig über das korrekte Schälverfahren und das wirklich feinste Rezept für das delikate Gemüse. So ganz einig sind wir uns noch nicht geworden, aber immerhin können wir euch auf der Suche nach den Spargel-Dealer*innen des Vertrauens unterstützen. Um München herum gibt es nämlich einige Spargelhöfe, die ihre Ware auch auf Wochenmärkten und kleinen Standln in der Stadt verkaufen. Packt euch gleich noch ein Sackerl Kartoffeln ein, fragt Mama nach ihrem originalen Sauce Hollandaise-Rezept und ab geht die Spargel-Sause!

Obacht: Durch den Lockdown wechseln die Öffnungszeiten gerade häufig, schaut vorher am besten auf den jeweiligen Websites und Social Media Kanälen nach. Und eh klar: Maske nicht vergessen, Abstand halten und die aktuellen Kontaktbeschränkungen und Maßnahmen beachten. Merci!

1
Spargel

© Unsplash | Duarte Nunes Bio-Spargel aus umweltschonendem Anbau vom Spargelhof Heitmeier

Ihr legt Wert auf Nachhaltigkeit und bezahlt gerne ein paar Taler mehr, wenn eure Lebensmittel umweltschonend angebaut wurden? Dann werdet ihr mit Bio-Spargel vom Spargelhof Heitmeier glücklich. Circa 30 Kilometer westlich von München baut Christian Heitmeier hier verschiedene Spargelsorten an, die er zum Beispiel im Hofladen Altomünster und an weiteren Verkaufsstellen verkauft. Besonders wichtig ist ihm dabei, dass das Gleichgewicht zwischen Natur und Mensch stabil bleibt. Der Spargel wird beispielsweise nur auf ausgewählten Flächen angebaut, die mit Kompost und Zwischenfrüchten aufgewertet wurden. Die schonenden Anbaumethoden nach den Richtlinien von Bioland werden ebenso regelmäßig kontrolliert wie Ernte und Aufbereitung des Spargels.

2
Spargel Markteinkauf Korb

© Pixabay | Free-Photos Spargel von Bauernhöfen aus der Region am Wochenmarkt einkaufen

Egal wie schlimm der Montagsblues ist, wir freuen uns jede Woche aufs Neue auf den wunderbaren Wochenmarkt am Josephsplatz! Jeden Dienstag stehen hier von 11 bis 18 Uhr kleine aber feine Stände, an denen ihr regional und saisonal einkaufen könnt. Hier gibt es alles, was man braucht –  frisches Obst und Gemüse, Kuchen, Fisch, Brötchen, Bratwurstsemmeln, Blumen und zur Saison natürlich auch Spargel von Bauernhöfen aus der Region! Zum Beispiel vom Sonnenhof in Rudelstetten oder vom Spargelhof Nestler. Andere Münchner Plätze haben natürlich auch schöne Märkte, auf denen ihr Spargel kaufen könnt. Eine Auflistung aller Wochenmärkte in der Stadt, den jeweiligen Erzeuger*innen und ihrer Produkten findet ihr hier.

3
Spargel weiß

© Pixabay | Couleur Nussig zarter Schrobenhausener Spargel vom Spargelhof Karl

"Spargel von Karl, ein Genuss jedes Mal!" – Mit diesem Spruch wirbt die Familie Karl für ihren Spargel und wir finden das so herzig, dass wir ihnen alles abkaufen würden. Am Spargelhof Karl bekommt ihr feldfrischen Schrobenhausener Spargel, der für seinen nussig zarten Geschmack bekannt ist. Auf dem 52 Hektar großen Ackerbaubetrieb nordwestlich von München baut die Familie auch Kartoffeln und Getreide an. Ihr könnt euch hier also gleich noch ein Sackerl Speisekartoffeln als Begleitung zum Spargel mitnehmen. Einkaufen könnt ihr das delikate Gemüse direkt im Hofladen in Peutenhausen oder in einer der Verkaufshütten, zum Beispiel in Planegg oder Landsberg am Lech.

4
Spargel grün

© Pixabay | Couleur Spargel selber ernten bei Hofreiter

Beeren pflücken kann jede*r. Wer das Ernte-Game auf das nächste Level heben will, fährt zu Hofreiter nach Lochhausen. Hier könnt ihr euch nämlich grünen Spargel selber schneiden! Finden wir grandios, denn nach den unzähligen Stunden im Homeoffice erscheint es uns mehr als verlockend, mal wieder ein bisschen in der Erde zu wühlen und uns unser Abendessen zu erarbeiten. Wer darauf keine Lust hat, kann sich den feinen weißen Spargel und Grünspargel auch an den Hofreiter Verkaufsständen kaufen. Dort findet ihr neben erntefrischem Spargel auch einen kleinen Bauernmarkt mit liebevoll ausgewählten Produkten.

5
ökoesel

© Lilly Brosowsky Günstigere Bio-Lebensmittel beim ÖkoEsel einkaufen

Richtig begeistert sind wir von dem Konzept vom Ökoesel in Neuhausen: Hier bekommt ihr Bio-Lebensmittel billiger. Was ihr dafür tun müsst? Für einen Mitgliedsbeitrag von 15 Euro pro Monat, bekommt ihr die Lebensmittel beinahe zum Einkaufspreis. Wenn ihr den Laden vorher einfach mal besuchen wollt, ist das aber auch kein Problem. Als Nicht-Mitglieder könnt ihr ganz normal einkaufen gehen. Der Ökoesel zahlt den regionalen Erzeuger*innen einen fairen Preis für die Produkte, hält aber seine eigenen Kosten gering, so bleiben die regionalen Produkte erschwinglich für euch!

6
Spargel grün

© Pixabay | Jacqueline Macou Eine Führung über den Spargelhof der Familie Wolf machen

Wer richtig frischen Spargel aus dem Münchner Umland kaufen will, wird bei Familie Wolf fündig. Angebaut wird der Spargel im Landkreis Dachau und Fürstenfeldbruck auf besonders nährstoffreichem und humosem Boden. Einkaufen könnt ihr den weißen und grünen Spargel dann an zahlreichen Verkaufsständen in der Stadt, auf Wochenmärkten und in ein paar Rewe-Filialen in München. Oder ihr macht einen kleinen Ausflug zum Hofladen in Ebersried, in dem ihr euch auch noch mit anderen Leckereien eindecken könnt. Ab 2022 wird auch wieder die beliebte Spargelführung mit anschließendem Spargelessen angeboten, bei der ihr euch selbst vom umweltbewussten Spargelanbau, der Ernte und Aufbereitung überzeugen könnt!

7
Spargel grün

© Pixabay | Foodie Factor Feinsten Schrobenhausener Spargel am Riemensperger Hof kaufen

Okay zugegeben, um Spargel am Hof der Familie Riemensperger zu kaufen, muss man etwas Zeit einplanen. Der Hof liegt circa eine Autostunde entfernt von München, in einer Ecke, in die wir uns sonst eher selten verirren. Dabei sollten wir dem überlaufenen Münchner Süden viel öfter mal den Rücken kehren und uns den anderen Himmelsrichtungen hingeben. Vor allem während der Spargelsaison lohnt sich ein Ausflug in das nordwestliche Umland, schließlich liegt dort das Spargelanbaugebiet schlechthin: Schrobenhausen! Also packt euren Einkaufskorb, macht einen Ausflug nach Ainertshofen und kauft Spargel am Riemensperger Hof ein. Auf dem Rückweg könnt ihr gleich noch bei den unzähligen kleinen, süßen Schlössern in der Gegend vorbeischauen – Schloss Neuschwanstein who?

8

© Nina Vogl Bei Resi am Markt regionales Obst & Gemüse kaufen

Wir sind ja wirklich gerne am Viktualienmarkt, denn mit Caspar Plautz, Lea Zapf, der Kaffeerösterei oder Marinas Feinkost gibt es viele Standl, an denen wir gerne für einen Snack, Kaffee oder etwas Süßes vorbeischauen. Aber ganz ehrlich: Unsere täglichen Einkäufe machen wir eher woanders. Bis jetzt. Denn nun haben wir auch das neue Gemüsestandl "Resi am Markt" ins Herz geschlossen. Hier verkaufen Resi und ihr Team frisches Obst und Gemüse, das sie zum allergrößten Teil direkt von Landwirt*innen aus der Umgebung beziehen – da gibt es sogar Münchner Ingwer! Dazu mixen sie euch frische Säfte und versorgen euch auch mit kleinen Mittagssnacks. Zusätzlich gibt es immer mal wieder selbst Eingekochtes wie veganes Chili oder Zwetschgenröster, für das sie übriges Obst und Gemüse verwenden, das sie sonst wegwerfen müssten. Klar, ist auch hier der Einkauf teurer als im Discounter, aber ganz ehrlich: Statt zwei Kilo Wassertomaten aus dem niederländischen Gewächshaus, tun es auch zwei pralle bayerische Ochsenherztomaten!

9
Spargel grün

© Pixabay | Matthias Böckel Den Spargeleinkauf mit einer Radltour zum See verbinden

Vielleicht habt ihr schon mal vom Lohner Spargel gehört oder einen der Standl mit den knallblauen Schildern bei einem Ausflug ins Münchner Umland gesehen. Verwunderlich wär's nicht, schließlich zählt das Familienunternehmen aus dem bayerischen Inchenhofen zu den größten Spargelunternehmen Deutschlands! Wichtig ist den beiden Brüdern Georg und Josef Lohner, die den Spargelhof führen, vor allem ein respektvoller und sensibler Umgang mit der Natur. Das unterstützen wir gerne und kaufen den leicht nussigen weißen und grünen Spargel gerne an einem der vielen Verkaufsstände in und um München. Die sind zwar nicht direkt in der Innenstadt angesiedelt, dafür aber an einigen schönen Ausflugszielen: Verbindet den Spargeleinkauf doch mit einer Fahrradtour entlang der Isar nach Unterföhring oder zum Lerchenauer See!

10
viktualienmarkt

© Pixabay | Hans Vitamine am Viktualienmarkt: Spargel kaufen bei Trübenecker

Das Trübenecker Standl am Viktualienmarkt versorgt seit 1993 Kund*innen unter der grasgrünen Markise mit hochwertigem Obst und Gemüse aus kontrolliert biologischem Anbau. Doch nicht nur in der Innenstadt: Die jungen Betreiber Daniel Hallweger und Oliver Trübenecker haben 2013 einen Online-Lieferservice aufgebaut, der mittlerweile ganz München mit einer ordentlichen Ladung Vitamine beliefert. Egal ob Obstkorb oder Gemüsekiste, für daheim oder ins Büro – wer Lust auf Bio-Produkte hat, ist hier auf jeden Fall richtig. Trübenecker baut übrigens nicht selbst an, sondern bezieht Obst und Gemüse von Bio-Produzent*innen aus verschiedenen Ländern. Der Spargel kommt hier also zum Beispiel nicht aus der Region, sondern aus Griechenland. Eine Liste der Erzeuger*innen findet ihr hier.

11
Spargel grün

© Pixabay | Pexels Landidylle und frischer Spargel im ehemaligen Klostergut Waglerhof

Wer sich mal wieder die volle Ladung heile Welt gönnen möchte, muss zum historischen Waglerhof in den Norden von München fahren. Das ehemalige Klostergut liegt eingerahmt von sanften Hügeln und alten Eichen und bietet viel Platz für einen Ausflug in die Landidylle. Hier könnt ihr nicht nur selbsterzeugte Produkte einkaufen, sondern nach Corona auch wieder Führungen zum Spargelhof machen, am großen Spargelessen teilnehmen und euch am Erlebnisbauernhof selbst im Spargel stechen üben. Wer keine Zeit hat, nach Inchenhofen zu fahren, kann sich den knackig frischen Spargel aus eigenem Anbau auch am Verkaufsstand in Obermenzing (bei der Gaststätte Grüner Baum) kaufen. Von Anfang April bis Ende Juni könnt ihr den Spargel vom Waglerhof sogar online bestellen! Fragt doch mal eure Nachbar*innen, ob sie Lust auf eine Sammelbestellung mit Spargel, Kartoffeln und Sauce Hollandaise aus der Region haben!

Titelbild: © Pixabay | Pezibear

11 tolle Wochenmärkte, auf denen ihr in München einkaufen könnt
Frischgebackenes Brot, gutes Fleisch, frischer Fisch, leckerer Kuchen und schöne Blumen – nach einem Einkauf auf einem der Wochenmärkte in München geht man meistens nicht nur schwer beladen, sondern auch ziemlich glücklich nach Hause. Wir haben hier einmal 11 schöne und gute Wochenmärkte in München herausgesucht – von Haidhausen bis nach Sendling.
Mehr lest ihr hier
11 tolle Läden, in denen ihr verpackungsfrei einkaufen könnt
Wir kaufen am liebsten fair produzierte Lebensmittel, Haushaltsgegenstände und Kosmetik ohne Verpackungsmüll, dafür aber mit einer ordentlichen Ladung gutem Gewissen ein. In München gibt es mittlerweile viele Läden, in denen ihr unverpackt einkaufen könnt. Hier sind unsere 11 Favoriten.
Mehr lest ihr hier
Sags deinen Freunden: