21 Orte zum Frühstücken in München

Am Wochenende gibt es neben Ausschlafen kaum etwas Schöneres als ausgedehntes Frühstücken. Ist ja auch die wichtigste Mahlzeit des Tages. Dampfender Kaffee, frisch gebackenes Brot, Obst, die Zeitung und liebe Menschen – das perfekte Rezept. Wie gut, dass München eine Menge toller Lokale mit wunderbarem Frühstück zu bieten hat. Wir haben uns durchprobiert und stellen euch 21 Restaurants und Cafés vor, in denen ihr einen herrlich leckeren Morgen verbringen könnt!

Wo ihr gemütlich, feudal und ausgiebig brunchen könnt, verraten wir euch hier. Und wer beim Frühstücken gern die Nase in die Sonne hält, findet hier Cafés, in denen man schön draußen frühstücken kann.

Obacht: Aufgrund von Corona wechseln die Öffnungszeiten gerade häufig, schaut vorher am besten auf den jeweiligen Websites und Social Media Kanälen nach. Und eh klar: Maske nicht vergessen & Abstand halten. Merci!

Haidhausen

Lotti Bar
© Julia Sturm

1
Das Vater-Tochter-Duo in der Lotti Bar besuchen

Die Geschichte hinter der Lotti Bar ist mindestens genauso zuckersüß wie der hausgebackene vegane Karottenkuchen. Tochter Lotti und Vater Sebastian haben gemeinsam ihre eigene Bar am Pariser Platz eröffnet – wie sweet ist das bitte? Hier fühlt es sich so gemütlich an, als hätte man das eigene Wohnzimmer gar nicht verlassen. Leckere Lunch-Bowls, (Kürbis-)Suppen und hervorragende, selbst gebackene Kuchen, – alles made by Lotti persönlich – kombiniert mit gutem Kaffee und einer vernünftigen Gin-Auswahl. Im Sommer werden in der Lotti Bar fast jeden Samstag kleine Konzerte oder DJ-Sets gespielt. Und wenn das Wetter schön ist, lädt der schnuckelige Schanigarten auf ein Bierchen oder einen Affogato ein.

© Nina Vogl

2
Super Service & bombastische Brote im Sorry Johnny in Haidhausen

Nach unserem Besuch im kleinen Café in der Preysingstraße 42 können wir wirklich nur sagen: „Sorry, Johnny!“. Natürlich nur, weil wir schon viiiiiiel früher nach Haidhausen hätten kommen sollen, um diese kleine Café-Perle zu besuchen. Seit Sommer 2021 sind Kathrin, Flo und Johnny mit der ersten eigenen Gastronomie am Start und machen einfach alles richtig. Ob zum Frühstück mit French Toast, Granola und raffinierten Broten, zur flotten Mittagspause, nachmittags für Kaffee und selbstgebackenen Kuchen oder am Abend auf ein Glas Wein: Sorry Johnny ist der place to be und das Betreiber-Trio absolut liebenswert: Flo tobt sich an der Kaffeemaschine aus, befüllt meisterlich die schicken Tassen und ist immer für einen netten Ratsch zu haben! Kathrin ist nicht nur von der Kuchen-Muse geküsst und backt, was das Zeug hält (probiert den Eierlikörkuchen!), sondern sorgt als gelernte Gastronomin auch für reibungslose Abläufe. Johnny hat mit seinen gerade mal 25 Jahren die Küche im Griff, pochiert Eier wie kein anderer und serviert euch prächtig belegte Brote, die ihr sogar ohne Instagram-Account fotografieren wollt.

Mehr Frühstückslokale in Haidhausen

Giesing & Au

Poppi Farmer
© Julia Sturm

3
Gönnt euch im Poppi Farmer feines Frühstück und fairen Specialty Coffee

Au-stralia. Was für ein fresher Name, den wir der Oberen Au da verliehen haben. Anlass ist unsere neueste Café-Entdeckung am Nockherberg: Das Poppi Farmer. Ein Ort, der uns eine Brise australisches Lebensgefühl nach München bringt. Hinter der pastellfarbenen, cleanen und gleichzeitig gemütlichen äußeren Erscheinung des Cafés steckt das durchdachte und von Herzen nachhaltige Konzept der beiden Geschwister Jonas und Lisa: CO2-neutral und so regional, fair und ökologisch wie möglich. Für den Specialty Coffee im Poppi heißt das "single origin" und "direct trade". Wer koffeinfrei unterwegs ist, sollte sich den Dreamy Reishi Tonic auf keinen Fall entgehen lassen. An der veganen und vegetarischen Food-Front empfehlen wir das Toasted Brekky Croissant, gefüllt mit pochiertem Ei und klimaneutraler Avo, oder das Homemade Granola mit Bio-Nüssen, Saaten, Hafer, Heidelbeeren und Hibiskus auf Kokosjoghurt. Und alle hausgemachten Kuchen.

© Florian Bachmeier

4
Salat mit geratenem Ziegenkäse im Café Hüller bestellen

Dass es nicht auf die Größe ankommt, beweist das Café Hüller an der Reichenbachbrücke – es hat nur eine Handvoll Tische, hier muss man also Glück haben oder einfach reservieren. Bei schönem Wetter kann man zudem wahnsinnig gut in der Sonne sitzen – und das mit Fast-Isar-Blick. Gut für Unentschlossene: die Karte hat nicht etliche Seiten, dafür sind alle Gerichte auf der wechselnden Speisekarte sehr gut gemacht. Wir empfehlen den großen Salat mit gebratenem Ziegenkäse im Sesam-Honigmantel und frischen Früchten. Der Kaffee kommt von der Rösterei Fausto in Untergiesing.

Mehr Frühstückslokale in Giesing & der Au

Maxvorstadt

Luffy Pancake
© Lilli Wermuth

5
Die Wunder-Pancakes von Luffy Pancake probieren

Pancakes sind nicht gleich Pancakes. Darauf können wir uns wohl einigen. Doch wirklich klar wird einem dieser Satz erst, wenn man die japanische Soufflé-Variante von Luffy Pancake kostet. Die kleinen Wolken zerschmelzen nahezu auf der Zunge, sind so fluffig, dass uns wirklich kein passendes Wort dafür einfällt. Wegen ihrer einzigartigen Textur nennt man sie in Japan auch Kiseki, die Wunder-Pancakes. Die Idee hinter Luffy Pancakes entstand übrigens auch auf einer Japanreise von Marco und Frédéric. Die beiden haben aber nicht nur die luftige Süßspeise mitgebracht, sondern die ein oder andere Inspiration für die Einrichtung ihres Ladens. Aber überzeugt euch selbst vom fluffigen Traum in der Pestalozzistraße.

© Brigitte Buck

6
Auf der blumigen Terrasse vom Gartensalon frühstücken

Der Hinterhof in der Amalienpassage ist die wahrscheinlich bunteste und blumigste Terrasse der ganzen Stadt. Jeder Tisch, jeder Stuhl hat einen anderen Farbtupfer abbekommen, Pflanzen klettern die Hauswände hinauf, über die vielen Blumentöpfe könnte man fast stolpern. Und der Gartensalon ist nicht nur eine super Adresse für Kaffee und Kuchen, sondern vor allem für Frühstück – das gibt's als Käsecroissant, Powerporridge oder Scone am Samstag und Sonntag. Wenn die Sonne scheint, hat die Terrasse des Gartensalons auch am Freitag von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

© Munich with us

7
Bio-Eier oder veganes Rührei frühstücken im Café Jasmin

Perfekt für das Frühstück mit den besten Freund*innen: Im süßen Café Jasmin fühlt man sich zwischen Kronleuchtern, Teppichböden und 50er-Jahre-Möbeln sofort in der Zeit zurückversetzt. Die Frühstücksauswahl ist groß, bezahlbar und vor allem für Veganer*innen ein Traum – hier gibt es sogar veganes Rührei! Alle anderen Gäste bekommen beste Bio-Eier. Brot, Brezn und Croissants sind von der Bio-Bäckerei Polz. Früh kommen oder Glück haben, denn Reservierungen sind hier nicht möglich.

Mehr Frühstückslokale in der Maxvorstadt

Schwabing

Holzkranich Frühstück
© Holzkranich

8
Mit Vergnügen frühstücken im Holzkranich

Der Holzkranich ist so ein Ort, der – wenn er mitten im Glockenbach liegen würde – immer, immer überfüllt wäre. Obwohl es hier gemütlicher zugeht als in anderen Vierteln, solltet ihr vorab reservieren. Eigentlich ist der Holzkranich mehr eine Bar mit einer kleinen Speisekarte, sehr gemütlicher Einrichtung und freundlichstem Service. Aber da der Laden nun auch am Samstag- und Sonntagvormittag offen hat, dachten sich die Betreiber: Frühstück! Gesagt, getan: Auf der Karte geht's klassisch zu und wir empfehlen das sehr leckere Avocadobrot, die Acai Bowl und natürlich das "Mit Vergnügen Frühstück" für Zwei, das alle Frühstücksklassiker samt Brotkörbchen und Käsespezialitäten auf einer schicken Holzplatte vereint.

© Occam Deli

9
Kuchen naschen & Frühstück genießen im Occam Deli

Die kleinen Straßenzüge direkt hinter der Münchner Freiheit in Richtung Englischer Garten sind an sich schon einen Spaziergang wert, denn sie haben ihren ganz eigenen Charme. Auch treffen hier Gegensätze aufeinander. Vom schicken, hippen Restaurant zur alteingesessenen Kneipe findet ihr hier die ganze gastronomische Bandbreite. Wer Lust hat auf Süßes und eine Kuchen- sowie Frühstücksauswahl, die einen jedes Mal wieder flasht, der sollte einen Stopp im Occam Deli einlegen. Mit einem Lemon Cheesecake auf der Gabel und einem Platz vor dem Lokal könnt ihr hier auch allerbestens Leute schauen. Frühstück gibt es bis 17 Uhr, auch das spricht für einen langen entspannten Ausflug in den Münchner Norden. Unter anderem erwartet euch im Occam Deli ein Bagel mit Ziegenkäse, Tomaten-Olivenblini, Spiegelei und Chili-Aioli!

Mehr Frühstückslokale in Schwabing

Altstadt

© Robert Köhler

10
Draußen frühstücken im Café Luitpold

München ist zwar nicht Wien, dennoch hat der große Kaffeehaus-Hype des 19. Jahrhunderts auch hier Spuren hinterlassen. Im Café Luitpold zum Beispiel, das mit seinen wuchtigen Säulen und hohen Decken fast wie ein Palast wirkt. Genauso stilsicher präsentiert sich der Außenbereich des Lokals: Tische und Stühle schreien in kräftigem Rot nach Aufmerksamkeit, zur Straße hin macht eine Reihe mit Palmen den Look der Terrasse perfekt. Ganz wie es sich für die Gegend um den Odeonsplatz gehört, gleicht die Karte einer exklusiven Sammlung von Kunstwerken, die von edlen Pralinen bis zu Kuchen am Stiel reicht. Gönnt euch!

Glockenspiel
© Nina Vogl

11
Gemütlich frühstücken mit Aussicht im Café Glockenspiel

Wahnsinns Auswahl, wahnsinns Essen und wahnsinns Ausblick. Im Café Glockenspiel geht man am besten frühstücken, wenn die Eltern zu Besuch sind. Direkt am Marienplatz ist es außerdem der perfekte Treffpunkt für Leute, die an verschiedenen Enden der Stadt wohnen. Sich zwischen Shrimps-Cocktail, Trüffel-Kalbsleberwurst und Aloe Vera-Joghurt mit Blick aufs Rathaus mal wieder ein bisschen wie ein Tourist fühlen, ist auch nicht das Schlechteste. Am Wochenende unbedingt reservieren, Frühstück gibt es hier bis 15.30 Uhr!

Glockenbach

© Nina Vogl

12
Shakshuka & Buttermilch-Pancakes im Madam Anna Ekke

Rein optisch überzeugen schon die großen Fensterfronten, die coolen Illustrationen an der Wand und natürlich die wunderbar sonnige Terrasse der Madam Anna Ekke. Es ist die perfekte Kombi, um den Tag mit Kaffee und einem Bircher Müsli zu starten. Und zwar jeden Tag, denn brunchen könnt ihr hier von Dienstag bis Sonntag bis 14 Uhr! Ihr schwelgt in Buttermilch-Pancakes oder Shakshuka, je nachdem ob ihr eher der süße oder der herzhafte Frühstückstyp seid! Die ganze feine Frühstücksauswahl findet ihr hier.

Botanista Café Club
© Brigitte Buck

13
Schaukelnd zwischen Palmen im Botanista Café Club frühstücken

Der Botanista Café Club ist ein Ort, der in uns pure Euphorie entfacht. Hier fühlt es sich ein bisschen nach Bondi Beach, ein bisschen nach Bali und sehr viel nach Breakfast an! Keine Ahnung, was wir hier mehr fühlen: Die teilweise unverputzten Wände, hinter denen rote Backsteine hervorgucken und zeigen, dass hier aus zwei Räumen einer gemacht wurde, die von Pflanzen, Glühbirnen und Makramee übersäte Decke, das gesunde Menü oder die bodentiefen Schaukeln, auf denen ihr schwingend ein super healthy Frühstück schnabulieren könnt. Am Wochenende solltet ihr unbedingt reservieren!

Trachtenvogl
© Anja Schauberger

14
Gesund frühstücken im Trachtenvogl

Im Trachtenvogl geht es entspannt zu. Drinnen wartet ein gemütliches Ambiente zwischen 50er Jahre-Tisch und Lagerfeuer-DVD. Vor allem im Winter möchte man hier bei heißem Apfel gar nicht mehr gehen. Die Auswahl an Frühstück ist genau richtig groß, der Kaffee kommt von der Rösterei Wild in Garmisch Partenkirchen. Sehr sympathisch: Hier kann man nicht reservieren – so bekommt man mit ein bisschen Glück im Sommer auch noch einen tollen Sonnenplatz vor dem Lokal.

© Das Maria

15
Orientalisches Frühstück auf der Sonnenterrasse im Maria

Das Maria im Glockenbach ist ein absoluter Klassiker. Im schönen Café sitzt ihr unter orientalischen Lampen an Holztischen oder bei gutem Wetter auf der herrlichen Sonnenterrasse. Orient-Flair gibt’s auch auf der Speisekarte.Unsere Favoriten: Rührei mit Ras el Hanout, Frühstücks-Couscous mit getrockneten Feigen oder geröstetes Fladenbrot mit Hummus, Schafskäse und Rucola – dazu trinkt ihr am besten einen arabischen Kardamom-Mokka. Wer morgens nicht so experimentierfreudig ist, wird mit French Toast oder Bauern-Frühstück glücklich. Aber auch zum Mittagessen, für hausgemachte Kuchen oder Drinks ist das Maria eine tolle Anlaufstelle.

Mehr Frühstückslokale im Glockenbachviertel

Westend

Bean + batter
© Bean + batter

16
Super Kaffee und herzhafte Waffeln im bean batter bestellen

Einer der besten Kaffee-Places der Stadt – das Standl 20 am Elisabethmarkt – hat eine neue Location eröffnet: das bean batter im Westend. In dem wahnsinnig ästhetisch aussehenden Café gibt's zum einen sehr feinen Kaffee, wie im Standl 20 in den verschiedensten Ausführungen, von Cold Brew bis Flat White. Außerdem warten leckere Waffeln auf euch – und das auch in herzhaft: mit Avocado, Ei und Bacon oder Rote-Beete-Chutney, Estragon und Ziegenkäse. Auch unser Lieblingskatergericht Shakshuka steht auf der Karte – ein super Frühstückstipp!

© Marais

17
Klassisch frühstücken und Möbel gucken im Ladencafé Marais

Das Marais ist eines jener Cafés, für das man gerne sein Viertel verlässt. Das 20er-Jahre-Inventar des Ladencafés wurde original vom ehemaligen Textil-Warenhaus übernommen, das zuvor hier drin war. Der Clou: Fast alles im Marais lässt sich kaufen – Tisch, Stühle, Geschirr. Die Frühstückskarte ist voll mit leckeren Klassikern: griechischer Joghurt mit Honig und Walnüssen oder Rühreier mit Tomate, Käse und Schinken. Draußen sitzt ihr am wunderbar trubeligen Eck von Park- und Schwanthalerstraße, an dem wir immer wieder merken, warum wir das Westend so gerne haben!

Lohner und Grobitsch Westend
© Robert Köhler

18
Vielfältig frühstücken im Lohner & Grobitsch

Über die Theke von Alexander Grobitsch ist so ziemlich alles gegangen – von der Milch bis zur Zahnpasta. Auf dem großen Schwarzweiß-Foto an der Wand könnt ihr den Spirit des alten Eckladens noch erahnen. Allerdings kommt das Café von Kerstin Lohner alles andere als im Flair eines angestaubten Tante-Emma-Ladens daher: Die Decken sind hoch, die Wände weiß, die Fenster riesig. Euch entgeht also wirklich nichts von dem, was draußen auf der Straße passiert. Das Beste: Direkt gegenüber liegt der Georg-Freundorfer-Platz, der fast schon ein Park ist. Also: Kommt zum Frühstück hierher, bestellt euch Müsli und Pancakes, genießt den Blick ins Grüne. Und versucht herauszufinden, warum manche Stühle hier Namen haben.

Mehr Cafés im Westend

Sendling

Om Nom Nom Sendling
© Ida Heinzel

19
Veganen Käse & hausgemachten Kombucha im Om Nom Nom Ladencafé genießen

Von der Metzgerei zum veganen Café und Feinkostgeschäft – wir sind große Fans vom schönen Om Nom Nom Ladencafé in Sendling. Vegane Kuchen, Mittagsgerichte, Sandwiches und kleine Köstlichkeiten für Zuhause – mit dem Om Nom Nom wollen Marlen und Daniel zeigen, dass Genuss auch ganz ohne tierische Produkte möglich ist. In einem Regal verkaufen sie alles, was das Leben schöner macht: Vegane Schokolade, Bowls aus Kokosnussschalen, fränkischer Wein, veganer Honig aus Gänseblümchen und vieles mehr. Das Herzstück des Ladens ist aber auf jeden Fall die Käsetheke, in der sich verschiedene vegane Käsesorten auftürmen. Im Om Nom Nom kann man aber nicht nur einkaufen, sondern auch schön sitzen, essen und trinken! Auch fein: die kleine Terrasse vor dem Laden!

Küche im Kraftwerk
© Anja Schauberger

20
Kraftbrot mit Avocadocreme in der Küche im Kraftwerk

Möbelhaus-Restaurants genießen in der Regel keinen allzu guten Ruf – ganz anders dagegen die Küche im Kraftwerk in Obersendling. Das Restaurant im oberen Stockwerk des großen Kare-Shops bietet nicht nur einen tollen Blick über München, sondern auch frischgepressten Apfel-Karotte-Ingwer-Saft und Kraftbrot mit Avocadocreme, Hüttenkäse, Rührei mit wahlweise Rosmarinschinken oder Räucherlachs zum Frühstück. Dazu noch das große Kraftwerkmüsli mit Dinkelflocken, Joghurt, Obst und Fruchtpüree und ihr seid bis zum Abend pappsatt.

Café Erika
© Lesembicoffee

21
Kaffee, Kuchen und Frühstück im süßen Café Erika

Wir sind große Fans vom bezaubernden Café Erika in Sendling, das erst 2017 aufgemacht hat. Ein bisschen versteckt in der Senserstraße warten drinnen nicht nur bunte Lampen und Regale, sowie hausgemachte Kuchen und leckeres Frühstück auf euch, sondern auch der süßeste Innenhof weit und breit. Nur vier Tische stehen hier, die vor allem an heißen Sommertagen ein schattig-kühles Plätzchen bieten – also schnell sein! Die Besitzerinnen Esther und Judith bewirten euch hier mit viel Liebe. Die Zutaten für all ihre Gerichte und Kuchen versuchen sie so regional wie möglich zu beziehen.

Mehr Frühstückslokale in Sendling

Zurück zur Startseite